Android 12 Developer Preview: Verteilung für OnePlus 9 (Pro) wieder aufgenommen

Android 12 stellt wohl einen der größten Umbrüche in der Android-Welt der vergangenen Jahre dar. Unter anderem krempelt die neue Material-You-Oberfläche da einiges in einheitlicher und personalisierbarer Form um. Während unterstützte Pixel-Smartphones bereits mit einer Beta-Version von Android 12 versorgt werden, haben auch andere Hersteller damit begonnen Android 12, zumindest auf Basis der Developer Preview, an experimentierfreudige Nutzer und Entwickler zu verteilen. Darunter auch OnePlus: die stellen Android 12 im Developer Preview Program zumindest für die aktuellen Flaggschiff-Modelle, das OnePlus 9 und das OnePlus 9 Pro, bereit. Aufgrund von Problemen hatte man jene aber erst einmal ausgesetzt, denn im Einrichtungsprozess konnte die „Factory Reset Protection (FRP)“ nicht abgeschlossen werden. Ein Problem, was wohl auch Geräte mit geschlossenem Bootloader von anderen Android-Herstellern betraf, darunter auch Xiaomi. Da schien also Google selbst nicht ganz unschuldig am „Debakel“ zu sein.

Dass es sich um eine ROM in so einem frühzeitigen Stadium handelt, sollte wohl allen bewusst sein. OnePlus stellt nun eine Version mit Hotfix bereit. Man weist nochmals eindringlich auf das frühe Stadium des Developer Preview Programs hin und man rät insbesondere unbedarften Nutzern oder jenen Nutzern, die das Gerät als Hauptgerät nutzen, von der Installation ab. Entsprechende Instruktionen und auch die Möglichkeit wieder zurück zu Android 11 zu wechseln – beide Fälle mit Datenverlust – beschreibt man wie gewohnt im Forum-Post.

Da es sich weiterhin um eine ROM im selben Entwicklungsstadium handelt, hat sich außerhalb des Hotfix auch nichts an den bekannten Problemen geändert:

  • All data will be cleared while flashing the build
  • Video call function is not available
  • Fingerprint unlock and face unlock are unavailable
  • Certain UI screens look less than desirable
  • Some apps may not function as expected
  • System stability issues
  • Probability of camera crash when HDR mode enabled.

Nichts hat man hingegen verraten, was mit Geräten ist, die noch in der Factory-Reset-Protection-Schleife hängen. Ich hatte mir das mir vorliegende, gebrickte OnePlus 9 nochmals vor die Brust genommen. Automatisch scheint sich das Update – zumindest derzeit – nicht einzuspielen. Hoffnung besteht, denn nach Einrichtung des WiFi scheint man immerhin nach Updates zu suchen. Das war es dann aber bekanntlich auch an Einrichtungsprozess. Falls sich da in den kommenden Tagen nichts automatisch tut, dann geht der Weg wohl doch über das MSM-Tool, auf welches ich bereits im letzten Beitrag zum Thema verwies.

In diesem Artikel sind Partner-Links enthalten. Durch einen Klick darauf ge­lan­gt ihr direkt zum Anbieter. Solltet ihr euch dort für einen Kauf entscheiden, erhalten wir ei­ne kleine Provision. Für euch ändert sich am Preis nichts. Danke für eure Unterstützung!

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

Baujahr 1995. Technophiler Schwabe & Studienreferendar. Unterwegs vor allem im Bereich Smart Home und ständig auf der Suche nach neuen Gadgets & Technik-Trends aus Fernost. Twitter. PayPal-Kaffeespende an den Autor. Mail: felix@caschys.blog

Neueste Beiträge

Mit dem Absenden eines Kommentars stimmst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.
Es werden alle Kommentare moderiert. Lies auch bitte unsere Kommentarregeln:

Für eine offene Diskussion behalten wir uns vor, jeden Kommentar zu löschen, der nicht direkt auf das Thema abzielt oder nur den Zweck hat, Leser oder Autoren herabzuwürdigen. Wir möchten, dass respektvoll miteinander kommuniziert wird, so als ob die Diskussion mit real anwesenden Personen geführt wird. Dies machen wir für den Großteil unserer Leser, der sachlich und konstruktiv über ein Thema sprechen möchte - gerne auch mit Humor.

Du willst nichts verpassen?

Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren.