Android 11: Dokument-Leak zeigt das neue Powermenü mit IoT-Steuerung

Seit Februar dieses Jahres wird darüber spekuliert, wie das Powermenü innerhalb von Android 11 aussehen könnte, schließlich gab es den einen oder anderen Hinweis darauf, dass sich hier auch eine neue Steuerung für Smart-Home-Geräte einnisten könnte. Ein nun von Deletescapes aka Till Kottmann veröffentlichtes Dokument beinhaltet unter anderem erste Informationen (siehe Screenshots oben) dazu, wie das Powermenü am Ende aussehen könnte. Ein bei den XDA-Developers geteiltes Video zeigt das Ganze dann auch noch einmal in Aktion:

Es ist also anzunehmen, dass Google das Feature schon bald offiziell vorstellen könnte, denn hierbei handelt es sich ja durchaus um eine durchaus nützliche Neuerung. Ihr haltet demnach die Powertaste gedrückt, wählt anschließend aus einer Liste unterstützter Apps die zu den Favoriten hinzuzufügenden IoT-Kurzbefehle aus. Diese erscheinen dann beim nächsten Mal, sobald ihr die Powertaste eures Smartphones länger gedrückt haltet.

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

Benjamin Mamerow

Nordlicht, Ehemann und Vater, hauptberuflich mit der Marine verbündet. Außerdem zu finden auf Twitter. PayPal-Kaffeespende an den Autor. Mail: benjamin@caschys.blog

Neueste Beiträge

Mit dem Absenden eines Kommentars stimmst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

11 Kommentare

  1. Entschuldigung aber das ist doch Schrott!

    Warum soll ich „lange“ auf meinem Powerbutton drücken??? Ich benutze die Hardwaretasten meines Smartphones überhaupt nicht.

  2. Gutes Feature, seit dem ich da die Gpay-Karten habe nutze ich das Menü öfter für die Schnellauswahl. Einzig, dass da keine Kundenkarten sind finde ich ungeschickt. Dann braucht es doch noch 3 Tapper mehr um meine DHL Karte zu finden.

    Ich frage mich nur, warum dass ein Android 11 Feature ist – wenn es für Google Pay schon Bei Android 10 funktioniert. Oder ist diese Controls API neu?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Du willst nichts verpassen?
Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren. Alternativ könnt ihr euch via E-Mail über alle neuen Beiträge hier im Blog informieren lassen. Einfach eure E-Mail-Adresse hier eingeben, dann bekommt ihr 1x täglich morgens eine Zusammenstellung. Mit dem Absenden willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.