Anzeige

Analysten: Nachfrage nach PCs gestiegen

Das Coronavirus, die Sperr-Maßnahmen und der damit verbundene Zwang ins Homeoffice haben weltweit zwar für eine deutlich gesteigerte Nachfrage an PCs gesorgt, gleichzeitig ist das Virus aber auch Schuld daran, dass die weltweiten PC-Lieferungen im ersten Quartal dieses Jahres um 8 Prozent zurückgegangen sind. Denn durch Corona kam es teils zu schwerwiegenden Verzögerungen sowohl in der Produktion als auch in der Logistik. Weltweit wurden im ersten Quartal 2020 laut dem aktuellen Bericht von Canalys 53,7 Millionen Desktops, Notebooks und Workstations ausgeliefert.

Auf Platz 1 der Anbieter bleibt laut Canalys weiterhin Lenovo mit rund 12,8 Millionen ausgelieferten Einheiten. Darauf folgen HP mit 11,7 Millionen Einheiten und Dell mit 10,5 Millionen Einheiten. Den größten negativen Eindruck hat das Coronavirus außerdem bei Apple hinterlassen, da dort die Auslieferungszahlen um 20 Prozent geringer als im Vorjahr ausfielen und somit nur noch 3,2 Millionen Einheiten ausgeliefert wurden.

Für die kommenden Wochen prophezeit Canalys den einzelnen PC-Herstellern gesunde Gewinne, doch auch Anbieter von Webcams, Kopfhörern, Druckern, Monitoren und Co. werden sich die Hände reiben können, da der Bedarf an jenen Produkten in der letzten Zeit rasant gestiegen ist. Selbiges gilt demnach auch für Software-Entwickler, die sich um Büro- und Kollaborationslösungen kümmern.

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

Benjamin Mamerow

Nordlicht, Ehemann und Vater, hauptberuflich mit der Marine verbündet. Außerdem zu finden auf Twitter. PayPal-Kaffeespende an den Autor. Mail: benjamin@caschys.blog

Neueste Beiträge

Mit dem Absenden eines Kommentars stimmst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

Ein Kommentar

  1. Ich bezweifle, dass sich die Branche wirklich die Hände reiben kann, denn wenn der Spuk vorbei ist wird in vielen Bereichen erstmal eine Flaute bei der Nachfrage einsetzen, da dann alle voll- bis überausgestattet sind.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Bevor du deinen Kommentar abschickst:
Für eine offene Diskussion behalten wir uns vor, jeden Kommentar zu löschen, der nicht direkt auf das Thema abzielt oder nur den Zweck hat, Leser oder Autoren herabzuwürdigen. Wir möchten, dass respektvoll miteinander kommuniziert wird, so als ob die Diskussion mit real anwesenden Personen geführt wird. Dies machen wir für den Großteil unserer Leser, der sachlich und konstruktiv über ein Thema sprechen möchte - gerne auch mit Humor.

Du willst nichts verpassen?
Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren. Alternativ könnt ihr euch via E-Mail über alle neuen Beiträge hier im Blog informieren lassen. Einfach eure E-Mail-Adresse hier eingeben, dann bekommt ihr 1x täglich morgens eine Zusammenstellung. Mit dem Absenden willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.