AmpMe unterstützt nun auch Spotify (iOS und Android)

Kurz notiert: Wer AmpMe noch nicht kennt, für den hat Caschy vor wenigen Tagen gerade erst eine kurze Zusammenfassung und Anleitung zur App zusammengeschrieben. Hiermit lassen sich mehrere Smartphones in einem Netz oder in der Nähe zu Multiroom-Lautsprechern umfunktionieren. Keine Lautsprecher zur Hand, wohl aber zwei Handys? Dann macht eines quasi den Amp Me-Server, während die anderen Client sind und die identische Musik synchron abspielen. Bisher war es nur möglich, auf die eigene Library, YouTube oder auch Soundcloud zuzugreifen. Nun aber wurde auch der von vielen Leuten genutzte Anbieter Spotify zum unterstützten Portfolio hinzugefügt.

Bei Sascha lief im Test unter diversen iOS-Geräten alles reibungslos synchron, bei Caschy hingegen gab es zwischen Android zu Android und auch Android zu iOS immer wieder nach dem Starten Probleme mit der Synchronisation. Das Auto-Sync-Feature der App konnte da aber Abhilfe schaffen.

AmpMe - Speaker Booster
AmpMe - Speaker Booster
Entwickler: AmpMe Inc
Preis: Kostenlos+
AmpMe - Speaker Volume Booster
AmpMe - Speaker Volume Booster
Entwickler: Amp Me inc
Preis: Kostenlos+

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

Benjamin Mamerow

Nordlicht, Ehemann und Vater, hauptberuflich mit der Marine verbündet. Außerdem zu finden auf Twitter. PayPal-Kaffeespende an den Autor. Mail: benjamin@caschys.blog

Das könnte dir auch gefallen…

Mit dem Absenden eines Kommentars willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten ein.

3 Kommentare

  1. Nur Spotify Premium!

  2. @iOS sehe ich nur die o.g. Optionen YouTube, Music Library & SoundCloud. Wo ist Spotify?

  3. Hallo Caschy! Hallo an Alle! 🙂 Ich sehe noch nicht einmal die Music Library, kein spotify (trotz Premium-Mitgliedschaft) nur youtube und SoundCloud. Habe ein Iphone 4s (aktuelles update ist installiert). Kann mir jemand helfen?

Du willst nichts verpassen?
Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren. Alternativ könnt ihr euch via E-Mail über alle neuen Beiträge hier im Blog informieren lassen. Einfach eure E-Mail-Adresse hier eingeben, dann bekommt ihr 1x täglich morgens eine Zusammenstellung. Mit dem Absenden willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.