Amazons TV-Geräte bekommen AirPlay-2-Unterstützung

Wir haben darüber berichtet, dass Amazon nun auch in den USA eigene TV-Geräte anbietet. Da bekommt man unterschiedliche Konfigurationen bezüglich der Display-Diagonale, letzten Endes ist viel mit drin, was einen guten Smart TV ausmacht. Was vermutlich niemanden überrascht, ist die Tatsache, dass Amazon bei seinen TV-Geräten die Fire-TV-Oberfläche verbaut – unter der Haube setzt Amazon also auf das, was auch im Fire TV Stick schlummert. Nun hat man aber in den USA ganz kurzfristig eine weitere Neuerung bezüglich der TV-Geräte bekannt gegeben. Da gibt’s nämlich nach einem Update die Unterstützung von HomeKit und auch AirPlay (siehe die Produktseite).

HomeKit selbst ist bei TV-Geräten bisher nicht ganz so spannend, wobei ich bei meinem LG-Modell fast täglich das Ausschalten nutze, nicht aber das Wechseln der Eingänge. Aber AirPlay 2 scheint da für sicherlich für viele spannend – und das gibt’s leider nicht bei Fire TV Stick oder Fire TV Cube. Rein leistungstechnisch dürfte zumindest AirPlay 2 kein Problem darstellen – selbst die aktuellen ROKU-Streaming-Lösungen unterstützen AirPlay, was für das Spiegeln des Displays eine feine Sache ist. Da sollte man bei Amazon vielleicht einmal in sich gehen – AirPlay oder AirPlay 2 ist sicherlich für einige Nutzer ein weiteres Argument für den Amazon Fire TV Stick.

In diesem Artikel sind Partner-Links enthalten. Durch einen Klick darauf ge­lan­gt ihr direkt zum Anbieter. Solltet ihr euch dort für einen Kauf entscheiden, erhalten wir ei­ne kleine Provision. Für euch ändert sich am Preis nichts. Danke für eure Unterstützung!

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

Hallo, ich bin Carsten! Ich bin gelernter IT-Systemelektroniker und habe das Blog 2005 gegründet. Seit 2008 ist es Beruf(ung). Baujahr 1977, Dortmunder im Norden, BVB-Fan und Vater eines Sohnes. Auch zu finden bei Twitter, Facebook, Instagram und YouTube. PayPal-Kaffeespende. Mail: carsten@caschys.blog

Neueste Beiträge

Mit dem Absenden eines Kommentars stimmst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

7 Kommentare

  1. Es funktioniert prinzipiell auch mit dem Stick, sofern man eine App wie den AirReceiver zwischenschaltet.
    Insofern scheitert es derzeit am Willen von Amazon die Funktion nativ zu implementieren und nicht an der Leistung der Sticks.

  2. Es hatte auch mal ohne AirReceiver funktioniert bei uns. Weiß nicht, ob das durch ein nachfolgendes Update entfernt wurde. Möglich war die Spiegelung von, in unserem Fall iPad, über das ‚Spielgeln Symbol‘. Funktioniert leider nicht mehr.

  3. Eigentlich ist Amazon mit seinen Eigenprodukten ja sehr offen – ein Echo-Speaker unterstützt ja z. b. auch AppleMusic , Spotify – hier sogar mit Spotify Connect – und andere nicht Amazon-Streaming-Dienste. Wäre schön wenn Amazon hier auch Airplay 2 übernimmt , nicht nur für seine TVs mit der FireOS-Oberfläche , sondern die audio-Variante von Airplay2 auch für seine Echos – Alternativ zu Bluetooth dann zum Streaming von iOS- und iPad-OS -Geräten ne feine Sache … und damit wären die Dinger dann eine echte Alternative zur leider nicht mehr verfügbaren airport-Express , denn die Echo-Speaker haben auch einen 3,5-mm-Stereoklinkenausgang , so daß man sie auch für Aktivboxen als Airplay-zuspieler nutzen könnte. Wäre dann noch ein grund mehr sich u. U. statt Sonüssen lauter Amazon-speaker in die bude zu stellen, und sei es nur als „Streamingmodul“ für „echte“ Aktiv-lautsprecher mit gutem HiFi-Klang Nubert und andere haben da einiges potente im Angebot.

  4. Die verlinkte Produktdetailseite enthält das Wort „Airplay“ leider nicht.

    Spielt für mich aber keine große Rolle, einen TV wollte ich mir so schnell ohnehin nicht kaufen. Ich nutze aktuell einen Fire TV 4k Ultra HD aus 2018 an einem LG Fernseher aus 2013. Wenn auf meinem bestehenden Fire TV Airplay in einer Variante nachgerüstet wird die auch Videoübertragung unterstützt bin ich interessiert. Für Musik bauch ich s nicht, das kann mein Denon x2600h und schon das verwende ich praktisch nicht.

    Ich bin mir nicht ganz sicher was ich von Fernsehern mit den neuesten Smart-Features halten soll.
    Einerseits bin ich dagegen. Eine Box die ich per HDMI anschließen kann kostet zwischen 50€ und 200€ (Fire TV und Apple TV). Ich kann mich Morgen entscheiden dass mir der Fire TV nicht genügt und ich einen Apple TV haben möchte, und wenn ein Gerät mal keine Updates mehr bekommt bin ich 50€ von Ersatz entfernt. Ein Fernseher kostet 1000€, den würde ich nur ungern wegwerfen nur weil Netflix den neuesten Kompressionsalgorithmus nicht mehr bekommt.
    Andererseits kann man ja sicher die ersten drei bis fünf Jahre die Apps auf dem Fernseher nutzen und dann auf einen externen Fire TV umsteigen sobald der Fernseher keine Updates mehr kriegt.

    Mein Standpunkt ist deshalb: Wenn der Fernseher Features mitbringt ist cool und man kann sie natürlich nutzen. Die wären aber nicht das wesentliche Kriterium für die Kaufentscheidung.

Es werden alle Kommentare moderiert. Lies auch bitte unsere Kommentarregeln:

Für eine offene Diskussion behalten wir uns vor, jeden Kommentar zu löschen, der nicht direkt auf das Thema abzielt oder nur den Zweck hat, Leser oder Autoren herabzuwürdigen. Wir möchten, dass respektvoll miteinander kommuniziert wird, so als ob die Diskussion mit real anwesenden Personen geführt wird. Dies machen wir für den Großteil unserer Leser, der sachlich und konstruktiv über ein Thema sprechen möchte - gerne auch mit Humor.

Du willst nichts verpassen?

Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren.