Amazon startet Angebotswoche am 19. März

Amazon hat angekündigt, dass man, mit dem 19. März beginnend, die eigene Hardware günstiger anbieten wird. Doch das allein ist es noch nicht gewesen, der Online-Händler will auch ohne eigene Hardwareverkäufe Kasse machen. Vom 19. bis einschließlich 26. März findet die Oster-Angebote-Woche bei Amazon.de statt. Die ersten Angebote auf www.amazon.de/angebote starten am 19. März bereits um 6 Uhr morgens, danach gibt es bis 19.45 Uhr täglich neue Blitzangebote – und das im 5-Minuten-Takt, wie das Unternehmen mitteilt.

Die Angebote gelten nur solange der Vorrat reicht, sind maximal für vier Stunden verfügbar und können – wie üblich – blitzschnell ausverkauft sein. Angebote des Tages sind jeweils ab Mitternacht für 24 Stunden erhältlich. Darüber hinaus starten ab dem 16. März Countdown-Deals zur Einstimmung auf die Oster-Angebote-Woche.

Um während der Oster-Angebote-Woche kein Angebot zu verpassen, können Kunden mit der Amazon-App für Smartphones und Tablets sowie im mobilen Browser auch unterwegs  die aktuellen und in Kürze startenden Blitzangebote finden. Um beim Start favorisierter Angebote eine Push-Benachrichtigung zu erhalten, diese einfach auf „Beobachten“ setzen. Prime-Mitglieder erhalten wie üblich 30 Minuten früher Zugriff auf die Blitzangebote. Kunden, die Prime noch nicht kennen, können den Service unter www.amazon.de/prime 30 Tage lang kostenfrei testen.

Wie immer gilt: Wer nicht kauft, was er nicht benötigt, der spart am meisten. Und sollte man etwas finden, dann lohnt vielleicht ein Preisvergleich – denn die Einsparungen sind meist nie so hoch, wie vom Händler dargestellt.

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

caschy

Hallo, ich bin Carsten! Baujahr 1977, Dortmunder im Norden, BVB-Getaufter und Gründer dieses Blogs. Auch zu finden bei Twitter, Google+, Facebook, Instagram und YouTube. PayPal-Kaffeespende. Mail: carsten@caschys.blog

Das könnte dir auch gefallen…

Mit dem Absenden eines Kommentars willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

8 Kommentare

  1. yannikaltmeyer says:

    Juhu, Amazon räumt wieder die Lager… 🙂 Für mich meistens nichts dabei – dann spar ich auch jede Menge Kohle. 😛

  2. „Wer nicht kauft, was er nicht benötigt, der spart am meisten.“

    Genau das ist es!

  3. Für solche „Events“ benutze ich die Chrome und/oder Firefox Erweiterung Keepa.

    https://keepa.com/

    Seitdem werde ich nicht mehr von Amazon veräppelt 🙂

  4. Vielleicht eine DAU-Frage, aber wie kann ich Artikel auf „Beobachten“ setzen? Einfach auf der Angebotsseite des Artikels? Kenne bisher nur den Klick, um den Artikel auf die eigene Liste zu setzen. Ist das „Beobachten“? Oder muss noch die Push-Benachrichigung für Artikel auf der Liste aktiviert werden? Wenn ja, wo?

  5. Denkt daran, alles was ihr dann kauft wurde schon zweimal getragen. 1. vom Zusteller zum Kunden. 2. Vom Kunden zur Retourstelle.

    • Falsch, Retouren sind gekennzeichnet als Warehouse Deal zu finden. Davon ab, was soll an solchen Produkten schlecht sein? Was ist die Alternative? Direkt in den Müll?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Du willst nichts verpassen?
Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren. Alternativ könnt ihr euch via E-Mail über alle neuen Beiträge hier im Blog informieren lassen. Einfach eure E-Mail-Adresse hier eingeben, dann bekommt ihr 1x täglich morgens eine Zusammenstellung. Mit dem Absenden willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.