Amazon Smart Air Quality Monitor: Mehr Routine-Funktionen sollen kommen

Der Amazon Smart Air Quality Monitor ist in Deutschland gestartet. Für 79,99 Euro kann sich jeder den kleinen Kasten mit den Sensoren in die eigenen vier Wände holen, die Feinstaub (PM), flüchtige organische Verbindungen (VOCs), Kohlenmonoxid (CO), Temperatur und Luftfeuchtigkeit checken. Unseren ersten Eindruck zum Gerät habe ich bereits veröffentlicht.

Verändert sich beispielsweise die Luftqualität, können Anwender auf Wunsch eine Benachrichtigung über die Alexa-App oder eine Ankündigung auf ihrem Echo-Gerät erhalten. Anschließend könnt sie reagieren, indem sie beispielsweise ein Fenster öffnen oder aber einen Luftreiniger aktivieren. Auch könnt Nutzer Alexa jederzeit über ein kompatibles Alexa-fähiges Gerät nach der Luftqualität im Zuhause fragen.

Wir stellen vor: Amazon Smart Air Quality Monitor – Smartes...
  • Ihre Luftwerte im Blick – Der Amazon Smart Air Quality Monitor macht die Luftwerte im Innenbereich verständlich.
  • Messen und Nachverfolgen – Fünf wichtige Faktoren zur Kontrolle der Luftqualität: Feinstaub (PM), flüchtige organische Verbindungen...

Selbst Routinen sind möglich, allerdings stellte ich fest, dass bislang erst nur die gemessene Temperatur als Auslöser dienen kann. Eigentlich schade bei so einem Gerät, welches ja einige Werte ermittelt. Es wäre ja wünschenswert, wenn man eine Routine auslösen könnte, die beispielsweise greift, wenn ein bestimmter Wert abseits der Temperatur unter- oder überschritten wird. Tatsächlich soll dies noch realisiert werden, allerdings gibt’s dafür noch keine genauen Termine. Da hilft wohl weiterhin nur der regelmäßige Blick in die App.

In diesem Artikel sind Partner-Links enthalten. Durch einen Klick darauf ge­lan­gt ihr direkt zum Anbieter. Solltet ihr euch dort für einen Kauf entscheiden, erhalten wir ei­ne kleine Provision. Für euch ändert sich am Preis nichts. Danke für eure Unterstützung!

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

Hallo, ich bin Carsten! Ich bin gelernter IT-Systemelektroniker und habe das Blog 2005 gegründet. Seit 2008 ist es Beruf(ung). Baujahr 1977, Dortmunder im Norden, BVB-Fan und Vater eines Sohnes. Auch zu finden bei Twitter, Facebook, Instagram und YouTube. PayPal-Kaffeespende. Mail: carsten@caschys.blog

Neueste Beiträge

Mit dem Absenden eines Kommentars stimmst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

3 Kommentare

  1. Dann würde ich raten mit einer Bestellung bis Ostern zu warten vielleicht ist der Senor dann mal reduziert erhältlich und die Routinen dann auch verfügbar, early adopter sein ist meist nicht ideal
    ich werde das Teil mal auf meine Watchlist setzen

    • Genauso werde ich es auch handhaben. Aktuell nutzt mir das Teil wenig, wenn ich händisch reagieren muss.

    • Ich habe noch kein einziges Amazon-Produkt zum Originalpreis gekauft. Bei der Frequenz, mit der die mit Angeboten rumschmeissen, ist das eigentlich nie nötig:)
      Mein Tipp: Im ersten Angebot, werden die für 59,xx verkauft. Da werde ich dann auch zuschlagen.

Es werden alle Kommentare moderiert. Lies auch bitte unsere Kommentarregeln:

Für eine offene Diskussion behalten wir uns vor, jeden Kommentar zu löschen, der nicht direkt auf das Thema abzielt oder nur den Zweck hat, Leser oder Autoren herabzuwürdigen. Wir möchten, dass respektvoll miteinander kommuniziert wird, so als ob die Diskussion mit real anwesenden Personen geführt wird. Dies machen wir für den Großteil unserer Leser, der sachlich und konstruktiv über ein Thema sprechen möchte - gerne auch mit Humor.

Du willst nichts verpassen?

Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren.