Amazon reduziert zahlreiche Eigen-Hardware für Prime-Kunden


Bei Amazon gibt es gerade zwei eventuell für euch interessante Angebote, sofern ihr kein Problem mit Gebrauchtware (zertifiziert und generalüberholt) habt und gleichzeitig Prime-Kunde seid. Sowohl die erste Generation des Echo Show als auch die siebte Generation des Kindle Paperwhite werden sehr günstig angeboten. Den Echo Show gibt es nach Abzug von 110 Euro Prime-Rabatt für 89,99 Euro. Das ist an sich für das Gerät ein sehr guter Preis, auch wenn es sich eben um die erste Generation handelt. Alexa, die Intelligenz hinter dem Lautsprecher, funktioniert auf diesem ja genauso gut.

Für 59,99 Euro bekommt man die siebte Generation des Kindle Paperwhite auch Abzug von 40 Euro Prime-Rabatt.

Ihr habt Interesse an einem Echo Plus mit integriertem Smart Home Hub? Auch den gibt e vergleichsweise günstig. Nach Abzug des Prime-Rabatts werden noch 69,99 Euro für den Smart Speaker fällig. Auch hier handelt es sich um die erste Generation des Produkts.

Das Fire HD 10 mit Alexa Hands-free gibt es auch günstiger. 50 Euro spart man als Prime-Kunde bei den generalüberholten Tablets, sodass diese noch 79,99 Euro kosten.

Zu guter Letzt kann man auch noch den normalen Echo günstiger erhalten. Die zweite Generation des Smart Speakers gibt es nach Abzug des Prime-Rabatts für 49,99 Euro.

Bei allen Angeboten handelt es sich um Geräte, die als „zertifiziert und generalüberholt“ ausgewiesen sind. Während ich bisher selbst noch nie auf ein solches Gerät von Amazon zurückgegriffen habe, ist das, was ich davon aufschnappe, eher positiv. Habt Ihr da denn Erfahrung?

Amazon dazu:

Ein zertifiziertes und generalüberholtes Amazon-Gerät ist ein gebrauchtes Gerät. Dieses Gerät wurde runderneuert, getestet und zertifiziert, so dass es, wenn nicht anders auf der Produktdetailseite angegeben, wie neu aussieht und funktioniert. Jedes zertifizierte, generalüberholte Kindle- oder Fire-Gerät wird, wie ein neues Gerät, mit der einjährigen beschränkten Herstellergarantie ausgeliefert

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

Sascha Ostermaier

Technik-Freund und App-Fan. In den späten 70ern des letzten Jahrtausends geboren und somit viele technische Fortschritte live miterlebt. Vater der weltbesten Tochter (wie wohl jeder Vater) und Immer-Noch-Nicht-Ehemann der besten Frau der Welt. Außerdem zu finden bei Twitter (privater Account mit nicht immer sinnbehafteten Inhalten) und Instagram. PayPal-Kaffeespende an den Autor.

Das könnte dir auch gefallen…

Mit dem Absenden eines Kommentars willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten ein.

8 Kommentare

  1. Danke für den Hinweis, hab mir gerade den Echo (2. Gen) bestellt 🙂

  2. Hab‘ mir auch den Echo der 2. Gen. da bestellt – absolut wie neu. Dürften normale Rückläufer gesehen sein, die neu verpackt wurden.

  3. Wenn es zu sehr gebraucht aussieht, geht es eben wieder retour.

  4. Haben den FireTV (nicht Stick) aufbereitet bestellt. Wurde offenbar komplett neu verpackt wie vom Werk. Sah nicht im geringsten so aus, als wäre er benutzt gewesen. Man hat nur gemerkt, dass er aufbereitet war, weil der kaufende Amazon-Account nicht voreingestellt war.
    Hätte prinzipiell keine Schmerzen, wiederaufbereitete Amazon-Hardware zu kaufen. Schätze, Amazon sortiert schon gut aus. Wenn ich allerdings dran denke, dass wir seinerzeit den Paperwhite meiner Frau wegen Pixelfehlern zwei mal retourniert haben, weiß ich nicht, ob ich beim Kindle zugreifen würde.

    • GooglePayFan says:

      Der Kindle ist das Produkt, welches ich nicht gebraucht kaufen würde.

      Eben weil ich den häufiger mit ins Bett nehme und der Vorgänger oder Vorgängerin das sicher genau so gehandhabt hat.

  5. Ich habe mir einmal bei solchem Angebot zugeschlagen. Äußerliche Zustand war wie neu, allerdings 5 min. später nach der Einrichtung hat sie mit extrem lauten „Schreien“ ihr geist aufgegeben.

  6. Habe mir eine aufbereitete Panasonic Camera gegönnt. Wie neu… nur andere Verpackung.
    Hatte leichte Bedenken, aber das Angebot war super mit 250 Euronen und Amazon hat einen hohen Vertrauensfaktor bei mir. 90 Tage Garantie. Da habe ich zugegriffen… Nach 130 Tagen hat die Camera den Geist aufgegeben… Dumm gelaufen. Werde ich nicht wieder machen

    • Konstantin says:

      Wie man oben sieht, liegt auf diesen Geräten eine einjährige Garantie. Ist halt immer die Frage, wer das verkauft. Bei Apple habe ich auch schon mehrfach refurbished Geräte gekauft ohne Probleme.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Du willst nichts verpassen?
Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren. Alternativ könnt ihr euch via E-Mail über alle neuen Beiträge hier im Blog informieren lassen. Einfach eure E-Mail-Adresse hier eingeben, dann bekommt ihr 1x täglich morgens eine Zusammenstellung. Mit dem Absenden willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.
Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessern. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.