Amazon Prime Video startet Dreharbeiten zur Fantasy-Serie „Der Greif“

Amazon Prime Video will in Zukunft die Fantasy-Serie „Der Greif“ ins Programm nehmen. Die Serie soll auf den Fantasy-Bestsellern von Wolfgang Hohlbein basieren. Vor der Kamera wird man die jungen Darsteller Jeremias Meyer, Lea Drinda, Zoran Pingel, Theo Trebs und mehr sehen. Showrunner und Serienschöpfer sind Erol Yesilkaya & Sebastian Marka.

Bis die Serie startet, wird aber noch Zeit vergehen: Laut Amazon visiere man einen Start im Jahr 2023 an. Die Dreharbeiten haben kürzlich begonnen. Man filmt in Berlin, aber auch im Ausland. Sechs Episoden sind zunächst geplant, welche in den 1990er-Jahren spielen sollen. Die Handlung dreht sich um drei Außenseiter, Mark, Memo und Becky, welche eine fantastische Welt namens „Der SchwarzeTurm“ entdecken. Dort übt ein weltenverschlingendes Monster, eben der titelgebende Greif, absolute Kontrolle aus. Können die Jugendlichen dem Einhalt gebieten?

Sind Kenner der Vorlage unter unseren Lesern? Wenn ja, wie steht ihr der kommenden Serienumsetzung grundsätzlich gegenüber?

In diesem Artikel sind Partner-Links enthalten. Durch einen Klick darauf ge­lan­gt ihr direkt zum Anbieter. Solltet ihr euch dort für einen Kauf entscheiden, erhalten wir ei­ne kleine Provision. Für euch ändert sich am Preis nichts. Danke für eure Unterstützung!

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

Hauptberuflich hilfsbereiter Technik-, Games- und Serien-Geek. Nebenbei Doc in Medienpädagogik und Möchtegern-Schriftsteller. Hofft heimlich eines Tages als Ghostbuster sein Geld zu verdienen oder zumindest das erste Proton Pack der Welt zu testen. Mit geheimniskrämerischem Konto auch bei Facebook zu finden. PayPal-Kaffeespende an den Autor.

Neueste Beiträge

Mit dem Absenden eines Kommentars stimmst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

5 Kommentare

  1. Cool, das dem Schriftsteller auch filmische Aufmerksamkeit Gewimmet wird, aber auch traurig das dies hier bei den öffis jahrzehntelang ignoriert wurde. Find er hat gute Belletristik abgeliefert die gut unterhaltet. Die Story mochte ich als Teen.

  2. Im ersten Augenblick dachte ich, es geht um eine Verfilmung von „Das Jahr des Greifen“, einem Dreiteiler von Hohlbein im Das Schwarze Auge-Universum. Aber die Serie basiert wohl leider auf einem anderen Buch. Schade.

  3. Cool!

    Endlich kommt mal Holhbein dran!
    Das war lange überfällig!

    Was habe ich die verschlungen in meiner Jugend!
    Schreibt er eigentlich noch?

  4. Ich habe Hohlbein in meiner Jugend geliebt und verschlungen. Insbesondere die Märchenmond-Bücher sind mir bis heute in Erinnerung geblieben.

  5. Den Greif hab ich in meiner Jugend verschlungen und spontan auch keine allzu schlechten erinnerungen, zumal der einsatz der „typischen“ Hohlbein-Fantasy-Elemente nicht allzu präsent ist.

    Ich glaube das kann man sich, wenns gut gemacht ist, auch als Serie gut vorstellen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Es werden alle Kommentare moderiert. Lies auch bitte unsere Kommentarregeln:

Für eine offene Diskussion behalten wir uns vor, jeden Kommentar zu löschen, der nicht direkt auf das Thema abzielt oder nur den Zweck hat, Leser oder Autoren herabzuwürdigen. Wir möchten, dass respektvoll miteinander kommuniziert wird, so als ob die Diskussion mit real anwesenden Personen geführt wird. Dies machen wir für den Großteil unserer Leser, der sachlich und konstruktiv über ein Thema sprechen möchte - gerne auch mit Humor.

Du willst nichts verpassen?

Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren.