Amazon Prime Video: Neue Comedyshow „LOL: Last One Laughing“ mit Michael „Bully“ Herbig startet 2021

Bloß nicht lachen. Das ist das Motto der neuen, sechsteiligen Comedyshow „LOL: Last One Laughing“, die als Amazon Original im Frühjahr 2021 mit Michael „Bully“ Herbig als Gastgeber starten soll. Inhalt der Show ist es, dass allerhand bekannte Comedians mit unterschiedlichsten Mitteln versuchen sollen, ihre Kontrahenten zum Lachen zu bringen. Wer am Ende als letzter lacht, gewinnt 50.000 Euro, welche dann für einen guten Zweck gespendet werden. Das Format ist keineswegs neu, startete ursprünglich in Japan, macht aber anscheinend noch immer einem ausreichend großen Publikum Spaß, sodass es nun auch eine deutschsprachige Variante geben soll. Bisher als Gäste zugesagt haben Anke Engelke, Barbara Schöneberger, Carolin Kebekus, Max Giermann, Kurt Krömer, Wigald Boning, Torsten Sträter, Rick Kavanian, Mirco Nontschew und Teddy Teclebrhan.

„Denken Sie nur mal an die Schule. Jeder weiß doch, wie es ist, wenn man nicht lachen darf. Es wird einfach immer schlimmer! Und so ging es den Kollegen in dieser Show und zwar sechs Stunden lang am Stück“, so Michael Bully Herbig. „Ich hab´ mir vor Lachen fast in die Hosen gemacht!“ – Michael „Bully“ Herbig

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

Benjamin Mamerow

Nordlicht, Ehemann und Vater, hauptberuflich mit der Marine verbündet. Außerdem zu finden auf Twitter. PayPal-Kaffeespende an den Autor. Mail: benjamin@caschys.blog

Neueste Beiträge

Mit dem Absenden eines Kommentars stimmst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

10 Kommentare

  1. Wieso kauft Amazon für teures Geld Leute ein, die schon im Fernsehen keiner mehr sehen will. Amazon kann sich doch die Einschaltquoten ansehen, da müsste denen doch klar werden, dass mit denen kein Programm zu machen ist. Herbig hatte vor über zehn Jahren das letzte Mal Erfolg, dann gings bergab. Und die ganzen RTL/Sat1 Blödler sitzen doch ohnehin in jeder Panelshow und lassen sich da für Kinderspiele fürstlich bezahlen.

    Mir gefällt das überhaupt nicht, dass Amazon keine Qualität mehr liefern möchte. Ich kann jedenfalls auf die ganzen deutschen Sendergesichter verzichten, wenn ich die sehen wollte, dann brauche ich nicht Prime, sondern hole mir so eine HD+ Karte.

    Ist sicherlich eine Geschmacksfrage, aber ich kann und will die nicht mehr sehen müssen.

    • Die zu. Das weil sie es müssen! Es gibt eine feste Quote für Europäische Sendungen. Herbig war wohl günstig einzukaufen.

    • Mindestens die Hälfte der Gästeliste sehe ich gerne und ich bin mir sicher, dass man mit denen auch Programm machen kann.

    • Das schöne ist ja: es zwingt dich niemand.

    • Wandere aus, am besten in die USA. Dann mußt Dich nurbmit Trump, unsozialem Krankenversicherungssystem usw. ärgern. Auch wenn ich jahrelang kein TV mehr gesehen habe, mir waren diese Kommödianten lieber als die aus den USA. Gibt also verschiedene Geschmäcker und das ist gut so.

  2. Die zu. Das = Die tun das

    Die iOS Rechtschreibung ist total für den Arsch.

  3. Da freue ich mich drauf. Und, dass sie keiner mehr sehen will, stimmt nicht. Ich möchte sie sehen.

  4. Zugegeben, der mehrwert ist für mich da nicht so vorhanden. Warum immer neue Spaßigsendungen produziert werden ist mir auch ein Rätsel, man könnte genausogut die alten Sachen aus den 80igern ect. wieder hervorholen – aber dann würde ja keiner dran verdienen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Bevor du deinen Kommentar abschickst:
Für eine offene Diskussion behalten wir uns vor, jeden Kommentar zu löschen, der nicht direkt auf das Thema abzielt oder nur den Zweck hat, Leser oder Autoren herabzuwürdigen. Wir möchten, dass respektvoll miteinander kommuniziert wird, so als ob die Diskussion mit real anwesenden Personen geführt wird. Dies machen wir für den Großteil unserer Leser, der sachlich und konstruktiv über ein Thema sprechen möchte - gerne auch mit Humor.

Du willst nichts verpassen?
Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren. Alternativ könnt ihr euch via E-Mail über alle neuen Beiträge hier im Blog informieren lassen. Einfach eure E-Mail-Adresse hier eingeben, dann bekommt ihr 1x täglich morgens eine Zusammenstellung. Mit dem Absenden willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.