Amazon Prime Instant Video zeigt ebenfalls Filme und Serien in HDR-Qualität

Amazon Prime-Mitglieder und Kunden des Amazon Instant Video Shops in Deutschland, Österreich, den USA und Großbritannien sollen noch dieses Jahr in der Lage sein, Filme und Serien in High Dynamic Range (HDR)-Qualität zu sehen (wie bei Netflix übrigens auch). Als erste Titel werden die Amazon Originals Serien in HDR-Qualität bei Prime Instant Video zu sehen sein.

amazon instant cideo

„4K Ultra HD war erst der Anfang – wir freuen uns, dass Prime-Mitglieder demnächst Filme und Serien wie die Amazon Originals in HDR-Qualität genießen können“, so Michael Paull, Vice President Digital Video bei Amazon. „HDR ist ein weiterer logischer Schritt in unserem Bemühen, Premium-Unterhaltung zu bieten. Wir können es nicht erwarten, Kunden noch mehr Auswahlmöglichkeiten zur Verfügung zu stellen, wie sie ihre Lieblingstitel bei Amazon Prime Instant Video sehen möchten.“

Was das für euch bedeutet? Erst einmal nichts, es sei denn, ihr habt ein passendes TV-Gerät. Auf der CES 2015 in Las Vegas hatten beispielsweise LG und Sony solche Geräte im Gepäck. Meines Wissens ist auch die Bitrate bei den Filmen höher, sodass entsprechend mehr durch die Leitung gepresst werden muss. Wer da eine schwache Leitung hat, wird unter Umständen Probleme bekommen. Heißt für viele: es ändert sich erst einmal lange Zeit nichts.

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

Hallo, ich bin Carsten! Baujahr 1977, Dortmunder im Norden, BVB-Getaufter und Gründer dieses Blogs. Auch zu finden bei Twitter, Google+, Facebook, Instagram und YouTube. PayPal-Kaffeespende. Mail: carsten@caschys.blog

10 Kommentare

  1. plantoschka says:

    Wie wärs mit HD für iOS und Android Kunden?

  2. Wichtiger wäre erstmal das Silverlight und Flash wegkommt.

  3. HDR find ich massiv intressanter als 4K. Das ist für mich eher ein Kaufargument und ich hoffe das mein TV von 2009 noch durchhält, bis HDR TVs erschwinglich sind.

  4. HDR ist auch nur wieder Spielerei. Anstelle dessen sollte man sich mehr auf das Angebot konzentrieren. Mir ist es lieber, wenn mit dem Geld in neue Serien investiert wird. Da hat jeder was von. Irgendwie erinnert mich das alles an 3D. Jeder wollte es, aber keiner nutzt es. HDR wird glaube ich das gleiche Schicksal haben.

  5. Ob HDR oder nicht HDR wird doch vom Kameramann/Cutter entschieden und nicht von meinem TV? Der soll einfach darstellen, was daherkommt und möglichst wenig am Bild rumbasteln.
    Ich hab im Moment einen Panasonic Plasma. Der hat nen prima Farbumfang, sattes schwarz und am Abend (wann ich zu 95% Filme schaue) eine Helligkeit/Kontrast, den ich nicht mal auf 50% schraube.
    Der nächste wird dann ein OLED sein. Wird der dann automatisch HDR sein, weil er nen noch besseren Farbumfang hat und noch heller könnte, sprich nen höheren Kontrast erzeugen kann?
    Ich weiss es nicht genau, wittere hier aber viel Marketinggeschwätz, damit man wiedermal ein paar hundert Euro draufschlagen kann, weils einen Aufkleber mehr auf dem TV hat.
    Liege ich da falsch?

  6. thomasstehle says:

    Die hätten auch erstmal 3D Content anbieten können – da haben zumindest einige einen passenden Fernseher für.

  7. Sicher der richtige Weg – mit 4K sind wir ja eigentlich auch schon fast bei 8K – also wird sich mit HDR dann als nächstes um die eigentliche ‚Bildqualität‘ gekümmert. Ist denke ich kein allzu weiter Sprung – es müssen halt nur u.a. kräftigere Prozessoren in die Geräte.

  8. Wenn der Artikel auch noch erklären würde was HDR ist und wo der Unterschied zu 4K UHD liegt, wäre ich schlauer.

  9. viel besser wäre auch mal eine ordentliche android unterstützung!

    bekomme prime auf meinem 2013 nexus 7 nicht zum laufen, ist n kreislauf aus app-shop seite öffnen, weiterleitung auf die website wo man die apk runterlädt, apk starten/installieren, nur im dann das ganze wieder ausm app-shop von vorne anfängt

  10. Thomas hat für mich recht. Es ist wünschenswert ein besseres Angebot gestellt zu bekommen. Momentan ist es in Deutschland nichtmals möglich HD-Angebote zu bekommen die eine höhere Bitrate aufweisen. Netflix, Amazon und Co stehen auch in Sachen Videoauswahl nicht besonders gut dar. Livesport wird wohl in den nächsten Jahren auch nicht kommen.

    Ich meinte, es sei wünschenswert. Aber beide Fortschritte haben ja im Grunde nichts miteinander zu tun. Auf der einen Seite wollen Fernseher verkauft werden, auf der anderen Video-on-Demand. Man darf gespannt sein wer hier das Monopol erhält. Deutschland ist nicht USA.