Amazon Original „Homecoming“ geht ab 22. Mai 2020 in die zweite Staffel

Wie Amazon diese Woche bestätigt hat, so geht die Eigenproduktion „Homecoming“ bei Amazon Prime Video ab dem 22. Mai in die zweite Staffel. Alle zehn Episoden der nächsten Runde stehen dann aber zunächst nur im englischsprachigen Originalton stramm. Die deutsche Synchronisation wird im Verlauf des Jahres zur Verfügung stehen.

Erneut geht es hier um die Geist-Group und die Hintergründe des Homecoming-Programms. Janelle Monáe übernimmt dabei in Staffel 2 die Hauptrolle und will ihrem Gedächtnisverlust auf den Grund gehen. Zurück kehren außerdem Stephan James als Walter Cruz sowie Hong Chau als mysteriöse Audrey Temple. Oscar-Preisträger Chris Cooper spielt nun Leinard Geist, den Gründer des Unternehmens. Zudem gesellt sich Joan Cusack als exzentrische Militärfrau zum Ensemble hinzu.

Bei allen Episoden der zweiten Staffel hat Kyle Patrick Alvarez („Tote Mädchen lügen nicht“) Regie geführt, der auch einer der ausführenden Produzenten ist. An der Produktion ist hinter den Kulissen aber auch Julia Roberts mit ihrer Firma Red Om Films beteiligt. Oben seht ihr auch den neuen Trailer zu Staffel 2 von „Homecoming“ – hat euch die erste Season gefallen und schaut ihr bei den nächsten Episoden rein?

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

André Westphal

Hauptberuflich hilfsbereiter Technik-, Games- und Serien-Geek. Nebenbei Doc in Medienpädagogik und Möchtegern-Schriftsteller. Hofft heimlich eines Tages als Ghostbuster sein Geld zu verdienen oder zumindest das erste Proton Pack der Welt zu testen. Mit geheimniskrämerischem Konto auch bei Facebook zu finden. PayPal-Kaffeespende an den Autor.

Neueste Beiträge

Mit dem Absenden eines Kommentars stimmst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

3 Kommentare

  1. SuperMafiaOtter953 says:

    Also kein Sam Esmail mehr? Da bin ich leider raus, schade.

  2. Ich fand die erste Staffel klasse, die zweite ist OmU gebongt.

  3. Gut das Julia Roberts nicht mehr vor der Kamera stehen wird, dadurch kann die Serie nur gewissen.
    Ohne Corona hätte ich sie mir definitiv nicht bis zum Ende angeschaut.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Bevor du deinen Kommentar abschickst:
Für eine offene Diskussion behalten wir uns vor, jeden Kommentar zu löschen, der nicht direkt auf das Thema abzielt oder nur den Zweck hat, Leser oder Autoren herabzuwürdigen. Wir möchten, dass respektvoll miteinander kommuniziert wird, so als ob die Diskussion mit real anwesenden Personen geführt wird. Dies machen wir für den Großteil unserer Leser, der sachlich und konstruktiv über ein Thema sprechen möchte - gerne auch mit Humor.

Du willst nichts verpassen?
Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren. Alternativ könnt ihr euch via E-Mail über alle neuen Beiträge hier im Blog informieren lassen. Einfach eure E-Mail-Adresse hier eingeben, dann bekommt ihr 1x täglich morgens eine Zusammenstellung. Mit dem Absenden willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.