Amazon Music Unlimited: Preiserhöhung greift ab heute

Mit einem knappen Monat Vorlauf gab Amazon bekannt: Der hauseigene Musik-Streaming-Dienst „Amazon Music Unlimited“ wird teurer.  Seid ihr Prime-Mitglied, dann werden bei monatlicher Abrechnung nun 8,99 Euro anstatt von 7,99 Euro fällig. Günstiger, aber ebenfalls teurer als zuvor, seid ihr unterwegs, wenn ihr direkt für ein Jahr abschließt. Hier lag der Preis bislang bei 79 Euro jährlich, fortan sind es 89 Euro. Auch die Kosten für den Abschluss des Dienstes auf den eigenen Amazon-Geräten (Stichwort: Amazon Music Single-Device“) wird teurer. Der lässt sich nur jeweils auf einem Gerät, wie dem Echo oder Fire TV, nutzen und schlägt mit 4,99 Euro pro Monat statt 3,99 Euro zu Buche. Keine Preiserhöhung erwartet euch, solltet ihr für eine Familienmitgliedschaft blechen. Vielleicht lohnt sich das in Anbetracht der Preiserhöhung nun bei einigen doch – prüft da also nochmals nach.

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

Baujahr 1995. Technophiler Schwabe & Studienreferendar. Unterwegs vor allem im Bereich Smart Home und ständig auf der Suche nach neuen Gadgets & Technik-Trends aus Fernost. Twitter. PayPal-Kaffeespende an den Autor. Mail: felix@caschys.blog

Neueste Beiträge

Mit dem Absenden eines Kommentars stimmst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

13 Kommentare

  1. Das mit der Familienmitgliedschaft funktioniert wunderbar.
    Jeder kann (muss) seinen eigenes amazon Konto haben, man kommt sich also nicht in die Quere wie z.B. bei Netflix

    • Man muss da also für die Kinder einen eigenen Account (und nicht nur Profil) anlegen…?

    • Bei Netflix geht das doch mit den Profilen ganz gut.

      • Bei Netflix musst du aber eine Email Adresse und ein Passwort verwenden.
        Dieses Problem hast du bei amazon Music nicht

        Ja auch für die Kinder muss ein eigenes Konto erstellt werden.
        Ist aber auch gut so, sonst könnten deine Kinder ja auch Bestellungen auf deinen Namen etc aufgeben

  2. Bei Netflix geht das doch mit den Profilen ganz gut.

  3. Wir haben auch den Familientarif und sind sehr zufrieden.
    Allein schon mit mehreren Echos im Haus ist das super.
    Läuft alles wunderbar, man kann auf mehreren Geräten gleichzeitig unterschiedliches (auf einem Account) hören.
    Ansonsten hat jeder sein eigenes AmazonMusic.

  4. Wie kann man den vom Einzel auf Family upgraden?
    hab da nix gefunden.

  5. Außerdem, ich habe dir die korrekte Antwort auf deine Frage gegeben, da kommt nicht mal ein „Danke“. Stattdessen wird nur rumgemosert….

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Es werden alle Kommentare moderiert. Lies auch bitte unsere Kommentarregeln:

Für eine offene Diskussion behalten wir uns vor, jeden Kommentar zu löschen, der nicht direkt auf das Thema abzielt oder nur den Zweck hat, Leser oder Autoren herabzuwürdigen. Wir möchten, dass respektvoll miteinander kommuniziert wird, so als ob die Diskussion mit real anwesenden Personen geführt wird. Dies machen wir für den Großteil unserer Leser, der sachlich und konstruktiv über ein Thema sprechen möchte - gerne auch mit Humor.

Du willst nichts verpassen?

Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren.