Amazon: Kritisches Software-Update für Kindle eReader muss vor 22. März installiert werden

artikel_amazonFür ältere Kindle eReader verteilt Amazon aktuell ein Software-Update. Bei diesem handelt es sich um ein kritisches Software-Update, das vor dem 22. März 2016 eingespielt werden muss, sonst ist danach kein Zugriff mehr auf Kindle-Dienste möglich. Das teilt Amazon betroffenen Kunden per E-Mail und auf dieser Seite mit, dort erfährt man auch, wie man ein Update durchführt (in der Regel genügt eine WLAN-Verbindung). Betroffen sind nur Geräte, die vor 2014 von Amazon auf den Markt gebracht wurden. Amazon teilt leider nicht mit, welches Problem mit dem Update konkret behoben wird. Allerdings ist der relativ kurze Zeitraum, der für das Update zur Verfügung steht durchaus ein Indiz dafür, dass man das Update besser machen sollte. Es bleibt einem eh eine Wahl, wenn man seinen Kindle eReader weiter nutzen möchte. Eine Auflistung der betroffenen Geräte gibt es ebenfalls auf der Amazon-Seite zu diesem Thema. (Danke Caro!)

Kindle_Paperwhite_2015_6

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

Sascha Ostermaier

Technik-Freund und App-Fan. In den späten 70ern des letzten Jahrtausends geboren und somit viele technische Fortschritte live miterlebt. Vater der weltbesten Tochter (wie wohl jeder Vater) und Immer-Noch-Nicht-Ehemann der besten Frau der Welt. Außerdem zu finden bei Twitter (privater Account mit nicht immer sinnbehafteten Inhalten) und Instagram. PayPal-Kaffeespende an den Autor.

Das könnte dir auch gefallen…

Mit dem Absenden eines Kommentars willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

21 Kommentare

  1. Danke für den Tip!

    Mein Kindle 3 war echt schon ewig nicht mehr an. Gleich mal ans Ladegerät klemmen.

  2. Ich gehe mal von einem auslaufenden Sicherheitszertifikat aus ..

  3. Das Update ist schon etwas länger bekannt.
    Hintergrund ist, dass die alten Versionen noch SHA1 Zertifikate für den Zugriff auf die Cloud verwenden. SHA1 ist mittlerweile unsicher und Amazon wird es deswegen Serverseitig deaktivieren. Das Update tauscht nur die Zertifikate aus gegen welche mit SHA256.

  4. Ich wette, da ist irgend ein Zertifikat wieder abgelaufen und niemand hat dran gedacht ! 😀

  5. Ich vermute mal, es läuft ein Zertifikat aus. Wenn ich die Mail von Amazon richtig verstanden habe, kann man das Update nach dem 22.03.16 aber noch per Kabel und Update-Datei einspielen.

  6. Vielleicht wird damit das kfx Format für alle Kindle eingeführt.

  7. Danke für den Hinweis. Muss ich gleich mal gucken. Weiß gar nicht welcher Generation mein Kindle ist. Aber alter als 2014 ist er.

  8. Ich weiß ja nicht so genau aber könnte es evtl mit den Zertifikaten zusammenhängen? 😉

  9. zitat :das vor dem 22. März 2016 eingespielt werden muss, sonst ist danach kein Zugriff mehr auf Kindle-Dienste möglich
    +++++
    es lebe die vollsändige abhängigkeit von amazon. aus dem grund niemals eine option für mich

  10. blubbblubb says:

    gibt es das update auch manuell als download? oder sind es einfach nur die „neusten“ Firmware Versionen für die jeweiligen Geräte

  11. Haegar333 says:

    Ich habe 2 Kindle die da rein fallen und auch die Email erhalten….. Und beide haben KEIN Update gemacht nachdem ich es jetzt versucht habe.

  12. Kein Update erforderlich für mein Kindle Paperwithe aus 2013.

  13. @Dirk:
    Brauchst Du nicht. Mit Calibre kannst Du weiterhin eBooks aus unterschiedlichsten Quellen auf den Kindle packen.

  14. Ich bin zwar nicht betroffen, aber ich frage trotzdem mal aus Neugier: Wenn man das Update nicht bis dahin schafft zu installieren, z.B. weil man vielleicht gerade im Urlaub ist und von dem Trubel nichts mitbekommt, kann man dann das Gerät in den Müll werfen?

  15. @Benjamin Laut der Amazon FAQ muss man das Update manuell herunterladen und per USB-Kabel einspielen, wenn man es nicht rechtzeitig per WLAN installiert hat. Unbrauchbar wird das Gerät dadurch nicht zwangsläufig.

  16. Okay, dann muss man es also nicht unbedingt bis zum 22. März installieren, aber halt ab dem 22. März bevor man wieder auf die Kindle-Dienste zugreifen möchte.

  17. @Dirk…dummer Jammerpost, oder Neid? Wenn Dein Auto, welches sicher nicht aus „freien Stücken“ gebaut wurde kaputt ist bist Du stellenweise auch an Fahrzeugspezifische Ersatzteile die es nur beim Hersteller gibt angewiesen (gibt zwar viel Aftermarket, aber eben nicht alles). Also immer schön den Ball flach halten wenn man über andere hochmütig lächelt.

  18. Tim Lammert says:

    Also ich persönlich kann meine Reader auch Ohne Amazon seht gut nutzen. Trotz auch vorhandener und genutzter Anbindung an Amazon. Einfach mal Calibre auf dem Rechner installieren und schon kann man daraufladen was auch immer man will.

    @Sascha Ostermeier
    Du meintest doch sicher „Es bleibt einem eh *K*eine Wahl, wenn man seinen Kindle…“

    VG Tim

  19. Ich habe ein Kindle. Aber der war bisher noch nie mit meinem Amazon Konto verknüpft oder online. Wofür gibt es calibre?
    Ich muss Amazon nicht mitteilen was ich lese, wann, wo (WLAN Netzwerk) und wie schnell…

Du willst nichts verpassen?
Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren. Alternativ könnt ihr euch via E-Mail über alle neuen Beiträge hier im Blog informieren lassen. Einfach eure E-Mail-Adresse hier eingeben, dann bekommt ihr 1x täglich morgens eine Zusammenstellung. Mit dem Absenden willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.
Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessern. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.