Amazon: Jeff Bezos wird als CEO zurücktreten

Paukenschlag bei Amazon. Da hat man nicht nur Quartalszahlen bekannt gegeben, auch personell wird sich etwas ändern. CEO Jeff Bezos gab bekannt, dass er im dritten Quartals 2021 als CEO zurücktreten und Amazon-Web-Services-Chef Andy Jassy übernehmen wird. Bezos wird aber weiterhin eine führende Rolle bei Amazon übernehmen. In der gleichen Nachricht gab Bezos bekannt, dass der Umsatz von Amazon zum ersten Mal in einem Quartal die Marke von 100 Milliarden Dollar überschritten hat und der Gewinn das dritte Quartal in Folge einen Rekordwert erreicht hat, was ein rekordverdächtiges Jahr krönt.

Net sales increased 44% to $125.6 billion in the fourth quarter, compared with $87.4 billion in fourth quarter 2019. Excluding the $1.7 billion favorable impact from year-over-year changes in foreign exchange rates throughout the quarter, net sales increased 42% compared with fourth quarter 2019.
Operating income increased to $6.9 billion in the fourth quarter, compared with operating income of $3.9 billion in fourth quarter 2019.
Net income increased to $7.2 billion in the fourth quarter, or $14.09 per diluted share, compared with net income of $3.3 billion, or $6.47 per diluted share, in fourth quarter 2019.

„Amazon ist das, was es ist, weil es erfunden wurde. Wir machen gemeinsam verrückte Dinge und machen sie dann normal. Wir haben Pionierarbeit geleistet mit Kundenrezensionen, 1-Click, personalisierten Empfehlungen, dem wahnsinnig schnellen Prime-Versand, Just Walk Out Shopping, dem Climate Pledge, Kindle, Alexa, Marketplace, Infrastructure Cloud Computing, Career Choice und vielem mehr“, sagte Jeff Bezos, Amazon-Gründer und CEO. „Wenn man es richtig macht, ist ein paar Jahre nach einer überraschenden Erfindung die neue Sache normal geworden. Die Leute gähnen. Dieses Gähnen ist das größte Kompliment, das ein Erfinder bekommen kann. Wenn Sie sich unsere Finanzergebnisse ansehen, dann sehen Sie eigentlich die langfristigen kumulativen Ergebnisse der Erfindung. Im Moment sehe ich Amazon so erfinderisch wie noch nie, und das ist ein optimaler Zeitpunkt für diesen Übergang.“

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

Hallo, ich bin Carsten! Ich bin gelernter IT-Systemelektroniker und habe das Blog 2005 gegründet. Seit 2008 ist es Beruf(ung). Baujahr 1977, Dortmunder im Norden, BVB-Fan und Vater eines Sohnes. Auch zu finden bei Twitter, Facebook, Instagram und YouTube. PayPal-Kaffeespende. Mail: carsten@caschys.blog

Neueste Beiträge

Mit dem Absenden eines Kommentars stimmst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

22 Kommentare

  1. *gähn*

      • Laut Finanzbericht wird Jeff Bezos Executive Chair und Andy Jassy Chief Executive Officer. Die Nachricht bedeutet also nicht, dass Jeff Bezos Amazon verlässt. Und er nimmt auch nicht irgendeine „führende Rolle“ im Unternehmen ein, sondern DIE führende Rolle im Unternehmen. Als reichster Mann der Welt behält er also konsequenterweise die Zügel weiterhin in der Hand, lässt das Tagesgeschäft zukünftig aber Andy Jassy machen. Mit diesem Schritt hatte ich bereits früher gerechnet, Bill Gates hat ja einen ähnlichen Schritt vorgenommen, damals mit Steve Ballmer, wenn ich mich recht erinnere.

        • Brazos ist nicht mehr der reichste Mann der Welt…
          Das ist seit einigen Wochen Elon Musk.

          Davon abgesehen ist die Aussage “
          Wir machen gemeinsam verrückte Dinge…“ in Bezug auf den Erfolg, besonders in letzter Zeit, eine absolute Frechheit.

          Wenn man das beste Jahr der Firmengeschichte hat, gleichzeitig aber seine Angestellten ausbeutet, überwacht, einschüchtert, willent- und wissentlich einer potentiellen Ansteckung durch Covid (kein Schutz in irgendeiner Form) aussetzt und damit Tote zugunsten des Profits in Kauf nimmt, sollte er eigentlich besser nichts sagen.

          • Profit find ich gut, ich hab Aktien von Amazon 😉

            PS: Wer im Chat „Fakten“ ohne Quellen belegt, sollte auch besser nichts schreiben

            • Quellen dafür, wie Amazon mit seinen Mitarbeitern umgeht, gibt es zu Hauf, lieber Red. Und das nicht erst seit gestern.

              • Rolf: volle Zustimmung!
                Red: google einfach mal die Worte „amazon ausbeutung“ und schau Dir die Ergebnisse genau an. Seitenweise seriöse Quellen, die teilweise vernichtend über Amazon berichten. Kaum ein Thema ist so eindeutig, dass sogar auf der Google-Ergebnisseite 10 noch völlig relevante Artikel auftauchen. Und wem das nicht reicht, der kann tausende Belege noch im unteren Bereich mit „ähnliche Suchanfragen“ finden. Oder Bücher lesen wie „Schnauze Alexa“ von Johannes Bröckers.

          • „Brazos ist nicht mehr der reichste Mann der Welt…
            Das ist seit einigen Wochen Elon Musk.“

            In solchen Summen steckt viel – sagen wir mal – Fantasie. Deshalb richte ich mich nicht nach der Fantasie irgendwelcher Leute, sondern vertraue auf die Liste derer, die die Kategorie „richest person“ erfunden haben – Forbes:

            https://www.forbes.com/billionaires/

            Und da ist Jeff Bezos aktuell auf dem ersten Platz.

            Aber wenn’s Dir wichtig ist: Du hast vollkommen recht. Bis Elon Musk halt mal wieder seine Shares durch „innovative Aussagen“ im Wert reduziert. 😉

          • In solchen Aussagen geht es doch nicht um den einfachen Mitarbeiter in einer Lagerhalle, da geht es um die wirklich wichtigen Leute, um die Elite, um die Leistungsträger in so einer Firma! Für einen CEO sind die niederen Mitarbeiter doch nichts weiter als Menschenware, die zum eigenen Erfolg beliebig verwendet werden kann.

          • Gleiches gilt für Apple. Keine Ahnung, wer bei solchen Firman noch was kauft. Nein, andere sind auch nicht heilig, das ist mir klar. Aber nicht in diesem Ausmass.

            • Ich musste jetzt aber echt weit scrollen für Apple in einem Artikel über Amazon und Führungswechsel…

              • Klaus Mehdorn Travolta says:

                Genau. Und Microsoft wurde ja auch nicht vergessen – scheinen viel erfolgreicher zu sein, gleich im ersten Kommentar … 🙂

            • Wir kaufen am besten keine Elektronik, Möbel und Kleidung mehr „Made in Asien“
              Da bekommt am bei jeder Doku einen flauen Magen. Die WM in Dubai sollten wir auch nicht angucken am TV

              • Ups… WM in Katar 2022

              • Du bist 30 Jahre zu spät dran für deinen empfindlichen Magen. Mit so einer klaren & respektablen Einstellung dürftest du nicht mal mehr Bus fahren 😉 Am besten sich ein Erdloch in einem dt. Mittelgebirge suchen und dort zu Fuß und weitgehend nackt einchecken.

              • Doch, das geht weiterhin, nur eben bewusst und reduziert. Es gibt Haufenweise fairtrade und nachhaltige Unternehmen, die auch in Asien produzieren.
                Bei Möbeln finde ich es momentan noch recht schwer aber auch das geht. Elektronik ist am schwierigsten. Hatte das 6mq von Shift aber das hatte einfach noch zu viele Fehler und ist auch echt ziemlich teuer.

                Und wem das dann zu teuer ist oder wer gar kein fair kaufen will, der kann einfach weniger aber dafür hochwertiger im Sinne der Qualität kaufen und auf Reparierbarkeit achten.

          • Jeff Bezos ist aktuell der reichste Mensch der Welt.

            Hier ist eine Liste der reichsten Menschen in „Echtzeit“:
            https://www.forbes.com/real-time-billionaires/

          • Dann erzähl mal wo ungelernte Arbeiter ohne jegliche Ausbildung noch so extrem gut bezahlt werden wie bei amazon?

            Ich bin gespannt.

            Nicht umsonst sind die Stellen bei amazon sehr begehrt.

            • Was verdient denn ein ungelernter Arbeiter bei Amazon?

              In Deutschland knapp 12 Euro pro Stunde.
              In Amerika weit darunter!

              Als ungelernter Arbeiter verdient man zum Beispiel bei UPS etwa 16 Euro pro Stunde.
              Und das ist nur ein Beispiel.

          • stiflers.mom says:

            … gleichzeitig aber seine Angestellten ausbeutet, überwacht, einschüchtert, willent- und wissentlich einer potentiellen Ansteckung durch Covid (kein Schutz in irgendeiner Form) aussetzt und damit Tote zugunsten des Profits in Kauf nimmt …

            kannst du das irgendwie begründen, bestätigen, beweisen ?

            • Darüber haben schon seit Jahren diverse Investigativjournalistin berichtet.
              Darüber gibt es sogar Bücher.

              Und ich werde jetzt sicher nicht alles mögliche heraussuchen und verlinkten.
              Das würde den Kommentarbereich hier sprengen.

              Aber für alle, die der englischen Sprache mächtig sind:
              https://youtu.be/0iN2-Mbf3g4

              Da werden auch einige der Dinge nochmal kurz angesprochen.

              Für alles weitere…
              Die Suchmaschine eurer Wahl ist euer Freund.

              Ist alles nicht wirklich schwer zu finden.

Es werden alle Kommentare moderiert. Lies auch bitte unsere Kommentarregeln:

Für eine offene Diskussion behalten wir uns vor, jeden Kommentar zu löschen, der nicht direkt auf das Thema abzielt oder nur den Zweck hat, Leser oder Autoren herabzuwürdigen. Wir möchten, dass respektvoll miteinander kommuniziert wird, so als ob die Diskussion mit real anwesenden Personen geführt wird. Dies machen wir für den Großteil unserer Leser, der sachlich und konstruktiv über ein Thema sprechen möchte - gerne auch mit Humor.

Du willst nichts verpassen?

Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren.