Amazon Fire TV Stick: Ab sofort neue YouTube-App verfügbar

Gute Nachrichten gibt es heute für Nutzer eines Fire TV Stick von Amazon. Ab sofort gibt es wieder direkten Zugriff ohne Browser-Umwege auf YouTube, eine neue App steht hierfür zur Verfügung. Heißt also, dass man YouTube nicht nur über den Fire TV schauen kann, sondern der Dienst lässt sich somit auch über Alexa steuern. Das gilt für das Auffinden von Inhalten ebenso wie für die Mediensteuerung an sich.

Befindet man sich in der App, kann man die Befehle auch ohne „YouTube“ ansagen, zum Beispiel „Alexa, wie schneide ich eine Zwiebel“. Weitere Befehle, die man nutzen kann:

  • „Alexa, öffne YouTube”
  • „Alexa, zeig mir Fussball-Highlights auf YouTube”
  • „Alexa, zeig mir Kochvideos auf YouTube“
  • „Alexa, finde Make-up Tutorials auf YouTube”
  • „Alexa, fortsetzen“, „spule 30 Sekunden zurück“, „nächstes Video“

Zusätzlich haben Nutzer auf alle Inhalte, einschließlich Abos, Playlisten und Empfehlungen. Außerdem ist es möglich, Inhalte – sofern verfügbar und vom eigenen Gerät unterstützt – in 4K HDR mit 60 Bildern pro Sekunde abzuspielen.

Aktuell werden von Amazon nur zwei Geräte unterstützt, Fire TV Stick (2. Gen.) und Fire TV Stick 4K. Amazon lässt aber wissen, dass in den kommenden Monaten auch Fire TV der ersten bis dritten sowie Fire TV Sticks der ersten Generation die YouTube-App nutzen können. Ebenso soll eine App für YouTube Kids im Laufe des Jahres folgen.

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

Sascha Ostermaier

Technik-Freund und App-Fan. In den späten 70ern des letzten Jahrtausends geboren und somit viele technische Fortschritte live miterlebt. Vater der weltbesten Tochter (wie wohl jeder Vater) und Immer-Noch-Nicht-Ehemann der besten Frau der Welt. Außerdem zu finden bei Twitter (privater Account mit nicht immer sinnbehafteten Inhalten) und Instagram. PayPal-Kaffeespende an den Autor.

Das könnte dir auch gefallen…

Mit dem Absenden eines Kommentars stimmst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

26 Kommentare

  1. …Monaten? Was bitte müssen die da alles anpassen?!

  2. Sebastian says:

    Dann bitte jetzt ganz fix chromecast support in der Prime Video App. Das war doch der Deal oder?

    • Geht seit dem heutigen Update 😉
      Ist auch wirklich gut umgesetzt seitens Amazon.

      Mir fehlt noch der Stream via Chromecast von Amazon Music Unlimited.

  3. Heisenberg says:

    Gerade auf fire TV Stick 2nd die yt App installiert, beim Start kommt immer noch die Meldung in welchen Browser man schauen möchte, was mache ich falsch?

  4. Schön zu sehen, dass es nun wieder die offizielle App gibt, dann kann ich die ganzen Drittanbieter Apps wieder runterwerfen. Ich gehe jetzt an der Stelle einfach mal davon aus, dass auch Chromecast von einem Tablet/Handy/PC/Notebook auf den FireTV Stick per Youtube unterstützt wird. Hat das schon jemand getestet?

  5. Kann man die animierte Vorschau deaktivieren?
    Sowas macht mich nervös.

  6. Kein Bedarf, ich schau weiterhin über die Firefox-Anpassung, vermisse nichts!

  7. Wie erkennt man denn sicher die richtige neue YouTube App? Ich habe bisher schon zwei gesehen bei denen einmal Google und einmal Youtube als Entwickler angegeben wurde.

  8. Werde wohl weiterhin bei Smart YoutTube TV bleiben, da ich keine Lust auf Werbung habe.
    https://smartyoutubetv.github.io/

    • Benutze die App seit der Auseinandersetzung von Amazon und Google und mir ist gar nicht aufgefallen, dass da keine Werbung kommt, haha.

      Finde die App aber durch die vielen Einstellungsmöglichkeiten auch deutlich besser als die originale Youtube App und 4K, 60fps, HDR funktionieren 1A.

    • Funktioniert die App Smart YoutTube TV mit jedem TV, an dem ein Fire TV Stick klemmt?

  9. Danke Pindol,

    das schaut gut aus und kannte ich noch gar nicht… Mal gucken ob sich das Teil auch irgendwie auf nen Echo Show installieren lässt. Da wäre YT natürlich genial
    Jemand schon Erfahrung damit gemacht?

  10. John Meyer says:

    Gerade auf meinem Fire Stick 4K getestet und mehr als enttäuscht. Der Ton läuft nicht synchron zum Bild, mit mehreren Videos getestet. Gegentest im Firefox Browser (den ich vorher für YouTube verwendet habe) auf dem Fire Stick 4K, alles wie gehabt synchron.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Du willst nichts verpassen?
Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren. Alternativ könnt ihr euch via E-Mail über alle neuen Beiträge hier im Blog informieren lassen. Einfach eure E-Mail-Adresse hier eingeben, dann bekommt ihr 1x täglich morgens eine Zusammenstellung. Mit dem Absenden willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.