Amazon Fire TV Edition: Smart TVs mit integriertem Fire TV starten in Deutschland


Amazon hat heute zahlreiche neue Produkte aus der Fire-TV-Familie vorgestellt. Neben dem neuen Fire TV Cube, der erstmals auch in Deutschland verfügbar sein wird, gibt es künftig aber auch einige TV-Geräte, die einen Fire TV quasi direkt integriert haben, genannt werden sie „Fire TV Edition“ Smart TVs. Streaming und Live TV werden so vereint, auch Alexa ist in der Lage, Live TV zu steuern, auf Zuruf.

Solche TVs wird es zum Beispiel von der Media-Saturn-Marke „ok“ geben. Diese werden in Deutschland und Österreich verfügbar sein, allerdings erst ab nächstem Jahr. Die Fire TV Edition Smart TVs von Grundig gibt es hingegen „ab sofort“ (können ab sofort bestellt werden), sie werden über Amazon.de verkauft und beinhalten auch OLED-Modelle mit 55 und 65 Zoll. Die OLED-Modelle starten in der Hands-free-Variante bei 1.299 Euro, die andere gibt es ab 1.199 Euro.

Sie bieten außerdem HDR10-, HLG- und Dolby Vision-Unterstützung mit einem erweiterten Farbraum. Die Grundig OLED – Fire TV Edition Smart-TVs werden mit einer Sprachfernbedienung mit Alexa ausgeliefert, das eine Modell ist aber auch mit Fernfeld-Spracherkennung ausgestattet. Übrigens, wer jetzt beim Hands-free-Modell zuschlägt, erhalt eine Ring Doorbell 2 kostenlos dazu.

Aber es gibt auch günstigere Varianten von Grundig, die Grundig Vision 7 – Fire TV Edition mit Ultra HD-Auflösung ist in Schwarz, Titan oder Weiß erhältlich. Kunden können aus vier Displaygrößen wählen: 43, 49, 55 oder 65 Zoll. Die Grundig Vision 6 – Fire TV Edition mit Full HD-Auflösung ist in 32, 40 und 43 Zoll sowie in Schwarz oder Weiß verfügbar. Alle Modelle lassen sich über die Sprachfernbedienung mit Alexa steuern.

Weitere Informationen zu den Grundig Smart TVs Fiore TV Edition erhaltet ihr an dieser Stelle. Die Preise und die jeweilige Verfügbarkeit der einzelnen Geräte im Überblick:

Preise und Verfügbarkeit

Die Grundig OLED – Fire TV Edition Hands-Free mit Alexa-Fernseher in 55 oder 65 Zoll können ab sofort ab 1.299,99 Euro auf Amazon.de vorbestellt werden. Die Auslieferung beider Modelle startet am 21. November. Besonderes Angebot zum Verkaufsstart: Kunden, die auf Amazon.de einen Grundig OLED – Fire TV Edition Hands-Free mit Alexa-Fernseher kaufen, erhalten eine Ring Video Doorbell 2 ohne zusätzliche Kosten.

Die Grundig OLED – Fire TV Edition-Fernseher in 55 oder 65 Zoll können ab sofort ab 1.199,99 Euro auf Amazon.de vorbestellt werden. Beide Modelle werden ab dem 28. Oktober ausgeliefert.

Die Grundig Vision 7 – Fire TV Edition-Fernseher in 43, 49, 55 oder 65 Zoll können ab sofort ab 349,99 Euro auf Amazon.de vorbestellt werden. Für alle Modelle erfolgt die Auslieferung ab dem 17. Oktober.

Die Grundig Vision 6 – Fire TV Edition-Fernseher in 32, 40 oder 43 Zoll können ab sofort ab 239,99 Euro auf Amazon.de vorbestellt werden. Alle Modelle werden ab dem 1. November ausgeliefert.

Ist für euch so eine integrierte Lösung eine Option oder bewegt ihr euch dann doch lieber mit Fire TV Stick und anderen Lösungen?

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

Sascha Ostermaier

Technik-Freund und App-Fan. In den späten 70ern des letzten Jahrtausends geboren und somit viele technische Fortschritte live miterlebt. Vater der weltbesten Tochter (wie wohl jeder Vater) und Immer-Noch-Nicht-Ehemann der besten Frau der Welt. Außerdem zu finden bei Twitter (privater Account mit nicht immer sinnbehafteten Inhalten) und Instagram. PayPal-Kaffeespende an den Autor.

Das könnte dir auch gefallen…

Mit dem Absenden eines Kommentars willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten ein.

14 Kommentare

  1. Finde die Geräte ganz ok, und vermutlich wird dort die Amazon App länger aktuell gehalten, als auf anderen Smartfernsehern.

    Sind ja auch alle Größen vertreten, für kleine und große Zimmer.

    Muss man mal abwarten, was die ersten Käufer sagen. Eventuell gibts die TVs ja auch zum Prime Day oder Black Friday mit guten Rabatten, die Echos gibt es ja da auch immer zu akzeptablen Preisen.

  2. An sich eine prima Idee.

    Heute einen 9099 bestellt und gleich wieder storniert, weil kein Dual Multituner. Schade. Die Qualität der OLEDs von Grundig soll doch einiges besser sein, als noch bei den LCD und Röhren-TV.

    • Bitte? Grundig war zu Röhrenzeiten klasse, immer einen Tick besser als Philips. Mittlerweile in türkischer Hand und baut Mittelprächtige TV. Da es nur einen OLED-Panel-Hersteller gibt, LG, wird dort bestimmt ein günstiges LG Panel verbaut, incl. kostenlose Augenkrebsgarantie….

  3. Konkurrenzprodukt zu AndroidTV. Vorteil hier. Man bekommt lange Updates des OS und der Apps. Klare Empfehlung wer auf SmartTV setzt.

    • Vorteil von ATV oder Amazon? Als mein Philips von 2017 hat schon 2 Updates von 6 auf 8 bekommen.

      • Naja Android TV ist das beste was es auf einem TV geben kann. Ausser man hat ein Sony 😉 Werbefrei zu FireTV ist es auch noch, aber AndroidTV hat halt die 3 Jahre OS support, aber sehr sehr langen App Update support. Bei normale SmartTVs werden diese App Updates ja nach 1 Jahr eingestellt.
        Somit du hast mich falsch verstanden. Mit SmartTV meine ich eher die Krücken wie LG, Samsung wo die Apps eher schlecht als Recht laufen und dann noch mit 60fps statt 50 wo leichtes Ruckeln ja nach Content angesagt ist.

  4. Ich bevorzuge weiterhin externe Gerätschaften. Erhöht die Flexibilität bei der Änderung des Setup, aus welchen Gründen auch immer.

    • yo ne Apfel TV, FireTV 2 Box, FireTV Cube oder ne Nvidia Shield ist immer auch ne sehr gute Lösung.
      Hauptsache kein Stick. Sind billig aber durch die Bank dank WLAN nur problematisch.

      • Ich habe daheim alles nur via WLAN verbunden und seit dem Erscheinen von Wireless AC bzw. Wifi 5 vor einigen Jahren (und dem entsprechenden Support der Geräte) nie mehr irgendwelche Probleme damit gehabt. Stick ist eher teilweise aufgrund der niedrigeren Performance nur eine Lösung für begrenzte Einsatzzwecke. Aber auch das reicht den meisten Leuten vermutlich aus.

      • Also ich habe mit dem Fire TV Stick keine Probleme im WLAN, ansonsten gibt es ja auch noch einen LAN-Adapter. Hardware reicht für alles aus, was ich damit mache.

  5. Aber 2300€ für das 65″-Modell finde ich ehrlich gesagt massiv teuer. Generell finde ich es interessant, wenn Fire TV direkt integriert ist, davon verspreche ich mir schnellere und häufigere Updates und ein performanteres System, aber für mich wäre es immer noch spannend, einfach einen guten TV komplett ohne smarte Funktionen bekommen zu können. An diesen könnte ich dann den Zuspieler hängen, den ich gerade benötige. Aber so etwas gibt es leider nicht mehr.

  6. Bei Grundig habe ich aufgehört zu lesen 😉

  7. Na ja, nach den bisherigen Erfahrungen mit eingebauten SmartTV-Funktionen würde ich auch eher zu einer externen Hardware tendieren, die man alle paar Jahre problemlos und kostengünstig austauschen kann, ohne dass man das gleich den ganzen TV entsorgen muss. Wir nutzen zuhause nur noch IPTV per Waipu, lineares TV ist damit einfach eine weitere App neben Mediatheken, Netflix & Co. im Fire TV Stick.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Du willst nichts verpassen?
Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren. Alternativ könnt ihr euch via E-Mail über alle neuen Beiträge hier im Blog informieren lassen. Einfach eure E-Mail-Adresse hier eingeben, dann bekommt ihr 1x täglich morgens eine Zusammenstellung. Mit dem Absenden willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.