Amazon Fire TV: Alexa-Unterstützung in den kommenden Wochen

Amazon hat den neuen Fire TV Stick mit Alexa-Sprachfernbedienung vorgestellt, der aktuell vorbestellbar ist – aber erst im April bei den Kunden landet. Laut Amazon-Homepage erscheint der neue Stick Ende April, genauer gesagt am 20. April. Mit diesem Stick bekommen die Nutzer nicht nur die neue Oberfläche zu sehen, sie bekommen auch erstmals die Alexa-Sprachfernbedienung in ihre Hände. Eine Sprachfernbedienung ist für Nutzer eines Amazon Fire TV nicht neu, bisher fehlte allerdings die Alexa-Anbindung, die beispielsweise die Nutzer eines Amazon Echo oder eines Echo Dot kennen.

Über die Alexa Sprachfernbedienung können Kunden beispielsweise nach den Nachrichten oder dem Wetterbericht fragen, den Verkehr auf ihrer Pendelstrecke checken, Sportergebnisse erfragen, Einkaufslisten erstellen, Musik abspielen oder bei MyTaxi ein Auto bestellen.

Hier stellte sich nun die Frage, wann Alexa auf die bereits bestehenden Geräte kommt, eine Anbindung an alte Fire TV-Geräte oder die Tablets von Amazon stand ja bereits im Raum. Ich habe daraufhin einmal nachgefragt, ob man mit einer zeitnahen Verteilung der Funktion auch für Bestandsgeräte beginnt.

Da gibt es gute Nachrichten, denn die deutsche Presseabteilung von Amazon Devices teilt mit, dass die Verteilung „in den nächsten Wochen“ geschehen würde. Die „nächsten Wochen“ sind zwar als Zeitangabe auch recht dehnbar, dennoch denke ich, dass die neue Funktion zeitnah mit der Verfügbarkeit des neuen Amazon Fire TV Sticks einhergeht.

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

caschy

Hallo, ich bin Carsten! Baujahr 1977, Dortmunder im Norden, BVB-Getaufter und Gründer dieses Blogs. Auch zu finden bei Twitter, Google+, Facebook, Instagram und YouTube. PayPal-Kaffeespende. Mail: carsten@caschys.blog

Das könnte dir auch gefallen…

Mit dem Absenden eines Kommentars willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

10 Kommentare

  1. Es fehlt eindeutig ein Smartphone mit Alexa. Hoffentlich bringt Amazon nochmal ein Smartphone im mittlerem Preissegment bei dem Alexa mit an Board ist. Nach dem dass Fire Phone geflopt ist glaube ich allerdings nicht mehr daran. Einen TV mit Alexa könnte ich mir auf alle Fälle auch für mein Wohnzimmer vorstellen.

  2. Irgendwie verstehe ich das Ganze nicht wirklich. Ich habe einen Fire TV mit Sprachfernbedienung. Dann habe ich eine Alexa mit einer Sprachfernbedienung und jetzt habe ich mir den Stick mit Sprachfernbedienung bestellt. Ich frage mich, wieso es die extra Sprachfernbedienung für den Echo überhaupt gibt, weil die ja im Prinzip eine kastrierte Fire TV Bedienung ist. Und was macht die neue Fire Stick Fernbedienung? Muss ich dafür den Fernseher eingeschaltet haben? Wie erkennt die Fernbedienung den Unterschied zwischen einem Befehl „Mach das Licht an“ oder die Suche nach einem Film? Das ist ein ziemliches Durcheinander…

  3. @Legomio: Kannst dir doch die Amazon Alexa App auf Android Gerät installieren 🙂
    Gibts im PlayStore

  4. @Jemand222 ALEXA will IMHO aufgefordert werden: „Alexa: mach‘ mal Licht an!“ während die Kindle Boxen mit einem Knopfdruck aktiviert werden.

    Spannend wird es aber erst, wenn ich in die Küche gehe und bei „Earl Grey, heiss“ einen Tee bekomme!

  5. @caschy hat Amazon gesagt, welche alten Geräte unterstützt werden? Ich wette meine oller Amazon Fire TV Gen1 wird nicht mehr supportet, wenn doch, geht mein Echo Dot umgehen zurück.

  6. Warum sollte diese in Deutschland nicht unterstützt, wenn diese es in den USA wird? 😉

  7. Hast du mal einen Link? Amazon behandelt den Fire TV so dermaßen stiefmütterlich, warum sollte in Puncto Alexa anders sein?

  8. edit: Gen 1

  9. Ob das so kommt, mag ich zu bezweifeln, aber danke für den Link. Ich glaube, ich werde nicht so ganz warm mit Alexa, mag daran liegen, das mein Echo Dot per Bluetooth mit meinem AVR verbunden ist, ist der AVR aus, ist Alexa stumm.

  10. @Legomio
    Lad Dir doch einfach die app von https://reverb.ai/

Du willst nichts verpassen?
Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren. Alternativ könnt ihr euch via E-Mail über alle neuen Beiträge hier im Blog informieren lassen. Einfach eure E-Mail-Adresse hier eingeben, dann bekommt ihr 1x täglich morgens eine Zusammenstellung. Mit dem Absenden willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.
Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessern. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.