Amazon Fire HD 8 kommt als neue „Reader’s Edition“

fire hd 8 thumbAmazon hat sein Tablet Fire HD 8 in einer neuen „Reader’s Edition“ für die USA angekündigt. Diese Variante des Geräts beinhaltet auch ein einjähriges Abo für „Kindle Unlimited“ und eine limitierte Leder-Schutzhülle. Der Verkaufspreis beträgt in den Vereinigten Staaten 249,99 US-Dollar. Das Feature „Blue Shade“ soll dabei die Display-Einstellungen für das Lesen optimieren und die Blauanteile im Licht reduzieren. Ähnliche Funktionen kennt man von diversen Monitoren und den Fire Tablets, die diese Funktion nach einem Update haben. Vorbestellbar ist das Amazon Fire HD 8 als Reader’s Edition in den USA bereits hier. Ob diese Variante auch in naher Zukunft Deutschland erreichen könnte, ist offen.

An den technischen Daten des Amazon Fire HD 8 hat sich allerdings nichts getan. Weiterhin bietet das Tablet ein Display mit 8 Zoll und 1280 x 800 Bildpunkten. Im Inneren werkeln ein SoC von MediaTek mit vier Kernen, 1 GByte RAM und nach Wahl 8 bzw. 16 GByte Speicherplatz. Jener ist via microSD um bis zu 128 GByte erweiterbar. Neu sind also im Wesentlichen die Lederhülle, das im Preis enthaltene Ein-Jahres-Abonnement für Kindle Unlimited, welches in Deutschland separat 9,99 Euro pro Monat kostet, sowie das Feature „Blue Shade“. Letzteres arbeitet selbstständig hinter den Kulissen, um das Lesevergnügen zu optimieren.

Fire_HD_8_Readers_EditionWer dennoch keinen Gefallen an der automatischen Bild-Anpassung über Blue Shade findet, kann die Funktion über die Schnelleinstellungen auch jederzeit deaktivieren. Als kleinen Bonus bietet der Amazon Fire HD 8 in der Reader’s Edition auch die Schriftart „Bookerly Font“. In den USA erfolgt die Auslieferung des neuen Tablets ab dem 9. Dezember 2015. Wie gesagt, ist derzeit offen, ob diese Variante des Tablets auch in Deutschland auf den Markt kommt.

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

André Westphal

Hauptberuflich hilfsbereiter Technik-, Games- und Serien-Geek. Nebenbei Doc in Medienpädagogik und Möchtegern-Schriftsteller. Hofft heimlich eines Tages als Ghostbuster sein Geld zu verdienen oder zumindest das erste Proton Pack der Welt zu testen. Mit geheimniskrämerischem Konto auch bei Facebook zu finden. PayPal-Kaffeespende an den Autor.

Das könnte dir auch gefallen…

Mit dem Absenden eines Kommentars willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

2 Kommentare

  1. Kommt mir das nur so vor, oder ist dieses Blaue Licht gerade ein neuer Hype ?
    Muss aber sagen, so ne Filtermöglichkeit (habe dafür ne App im Einsatz) bringt wirklich was – einschlafen geht bei weitem besser

  2. Marco: Die Filterfunktion ist so neu wirklich nicht. Cyanogenmod 7(!) hatte sie noch standardmäßig an Bord, unter dem Namen „Render Effects“. Farbfilterung auf Systemebene filtert auch tatsächlich entsprechenden Farben raus. Farbfilter auf App-Ebene legen beinahe immer einfach eine mehr oder weniger transparente rote Fläche über den Bildschirm, wodurch sich der Kontrast verringert und der Schwarzwert ansteigt.

Du willst nichts verpassen?
Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren. Alternativ könnt ihr euch via E-Mail über alle neuen Beiträge hier im Blog informieren lassen. Einfach eure E-Mail-Adresse hier eingeben, dann bekommt ihr 1x täglich morgens eine Zusammenstellung. Mit dem Absenden willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.