Amazon Echo: Auch „großes“ Modell lässt sich nun mit Bluetooth-Lautsprechern verbinden

Amazon bietet Alexa bislang in zwei dafür dedizierten Produkten an, Echo und Echo Dot. Echo Dot kann sich von Anfang an nicht nur via Klinke mit einem Lautsprecher verbinden, sondern auch über Bluetooth. Diese Möglichkeit gab es für Besitzer des großen Echo bislang nicht. Wer trotz des im Vergleich zum Echo Dot besseren Lautsprechers auf einen externen Lautsprecher zurückgreifen möchte, kann dies nun ebenfalls machen, ohne große Ankündigung wurde dies ermöglicht.

Die Verbindung von Echo und Bluetooth-Lautpsrecher erfolgt über die App. In den Einstellungen wählt man das gewünschte Gerät aus und wählt im Anschluss „neues Gerät verbinden“. Der Bluetooth-Lautsprecher muss sich zu diesem Zeitpunkt im „Verbinden“-Modus befinden, dann wird er in der App angezeigt und das Pairing kann abgeschlossen werden.

Zu bedenken ist, dass Echo (und Echo Dot) jeweils nur mit einem Bluetooth-Gerät gleichzeitig verbunden werden kann. Dafür funktioniert ein Reconnect auf Zuruf, Echo verbindet sich dann mit dem Bluetooth-Gerät automatisch, mit dem es zuletzt verbunden war. Die ausführliche Anleitung zur Verbindung zu Geräten gibt es bei Amazon, solltet Ihr nicht zurechtkommen.

Und alles, was Euch zu Alexa interessieren könnte, findet Ihr auf unserer Übersichtsseite zu Echo / Alexa.

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

Sascha Ostermaier

Technik-Freund und App-Fan. In den späten 70ern des letzten Jahrtausends geboren und somit viele technische Fortschritte live miterlebt. Vater der weltbesten Tochter (wie wohl jeder Vater) und Immer-Noch-Nicht-Ehemann der besten Frau der Welt. Außerdem zu finden bei Twitter (privater Account mit nicht immer sinnbehafteten Inhalten) und Instagram. PayPal-Kaffeespende an den Autor.

Das könnte dir auch gefallen…

Mit dem Absenden eines Kommentars willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

18 Kommentare

  1. Coole Sache.

    Mein Dilemma:
    Ich hab‘ nen Fire TV, der schon per BT mit meinen Edifier Lautsprechern gekoppelt ist.
    Kann ich jetzt irgendwie auch den Echo mit den Edifiern koppeln, so dass Echo + Fire TV beide damit verbunden sind?
    Wenn ich dann auf dem FTV was anschaue sollte der Ton einfach aus den Lautsprechern kommen, und wenn ich dem Echo sage „Spotify wiedergeben“ eben genauso.

    Ist das irgendwie möglich?

  2. @Kekscast: Das hat nichts mit dem Echo oder FireTV zu tun, sondern damit, ob dein Edifier Lautsprecher mehrere Geräte gleichzeitig schafft.

  3. Das funktioniert übrigens schon seit c.a. 2 Wochen.

  4. Sascha Ostermaier says:

    @Jens: Na dann herzlichen Dank für Deine Tippmail vor zwei Wochen. 🙂

  5. Hallo zusammen,

    mal unabhängig davon dass ich die App auf Englisch habe, ich finde nirgends die Möglichkeit einen Bluetooth Lautsprecher zu koppeln. Wo genau soll sich die Möglichkeit befinden?

  6. Also bei mir geht das schon seit ich den großen, vor 3 Wochen in Betrieb genommen hab Wusste gar nicht, dass er das vorher nicht konnte.

  7. Guten Tag zusammen,
    Jetzt mal ganz ehrlich… Wo liegt denn der nutzen eines Amazon Echo Dot Alexa Device gegenüber „Ok Google“ oder „Hey Siri/Cortana“? Außer das Amazon mich mit noch präziserer, maßgeschneiderter Werbung „zumüllt“?
    Alleinstellungsmerkmale? Die man wirklich nur bei Amazon bekommt? Oder nur Nachrichten, Wecker und Musik? Lampen gehen auCh bequem am smartphone…
    Wäre sehr nett wenn man mich mal aufklärt… Für mich persönlich klingt das bislang berichtete eher wie Promotion für Amazon.

  8. stiflers.mom says:

    Warum soll man dich aufklären ? Es gibt da draußen so einige Suchmaschinen, die kann man mit Fragen füttern und erhält dann viele, viele Antworten zu den Dingen, die einen interessieren. Scheinbar ist es dir zu anstregend dass Du dich selbst um die Infos bemühst. Würdest du das machen dann könntest du aus den ganzen Tests & Nutzerberichten alle gewünschten Informationen erhalten um zu sehen, was ein Echo/Dot alles kann oder nicht kann im Vergleich zu den Smartphone Assistenten.

    Anscheinend hast du die Suchmaschine ja mindestens einmal benutzt da du wohl die Info erhalten hast, dass Amazon dich mit maßgeschneiderter Werbung zumüllt, oder ist es einfach eine Unterstellung ohne Hintergrundwissen ?

  9. Das war genau der Grund warum ich mich für den Echo Dot entschieden habe. Tolle Wurst. Hätte schon lieber den großen Echo gekauft. Da es bis zu diesem Zeitpunkt aber nicht möglich war, habe ich mich für den Dot entschieden …

  10. @ Thomas:

    Es ist einfach der Komfort. Ich brauche nicht das Smartphone in der Hand halten oder gar was drücken. Egal wo ich mich in meinem Haushalt aufhalte, ich kann alles steuern was ich will. Ich möchte es nicht mehr missen.

    Und in Sachen Werbung: Habe bis heute keine einzige Werbemail von Amazon erhalten. Also von noch mehr zugemüllt kann man absolut nicht reden.

  11. @Stiflers.Mom: bin zufällig Amazon Prime Kunde…Werbung….. AuF den Rest seiner Antwort pfeif ich..

    @DerFennek Danke für die Antwort,
    Beziehe das mit der Werbung auf meine Erfahrungen… bekomme ca 4-5 Amazon Mails täglich mit Angeboten.
    dann warte ich einfach mal auf bessere Konkurrenz. Bzw bis das einfach alles im Handy integriert wird. Lohnt sich ja nicht.

  12. stiflers.mom says:

    @Thomas Schiwietz: Und was hat der Echo jetzt damit zu tun dass du nicht in der Lage bist die Einstellung deiner Werbemails von amazon zu verwalten ?

  13. Stiflers.mom: Steck Dir deine Argumente sonst wohin und sich dir Freunde… Bist ja unerträglich

  14. @Schiwietz: gemach, gemach… stiflers.mom ist zwar nicht 100% schlich, hat aber mit vielen Dingen recht. trolen kann man echt woanders! Man könnte ja auch einfach die Produktseite auf Amazon anschauen…

  15. Ich bekomme manchmal eine Mail, wenn Alexa neue Fähigkeiten erhält, ansonsten nicht mehr Amazon-Werbung als vorher. Vorteil vom Echo Dot ist für mich die bessere Funktionalität der Mikrofone, da haben Siri und Google Now (Google Home ausgenommen, habe ich nicht) doch häufiger Schwierigkeiten. Ich nutze den Dot als Internetradio (TuneIn), Wecker, Timer, höre Musik über Prime Music und auch als BT-Dongle für mein Handy, so kann ich Musik nach einem einfachen „Echo, verbinden“ auf der Anlage hören. Zusätzlich ist die tägliche Zusammenfassung ganz nett (Tagesschau in 100 Sekunden), könnte man natürlich auch auf dem Handy schauen, aber so zum schnellen hören auch gut.
    Das Gefühl, dass Alexa irgendwie schlauer wäre als Google Now oder Siri habe ich eigentlich nicht, Alexa kann z.B. aktuell keine Folgefragen beantworten (Wer ist XYZ -> wie alt ist er usw.)
    Ansonsten gibt es wirklich schon genug Vergleiche über Vor- und Nachteile.
    Und zum Thema: Gut, dass es jetzt funktioniert, auch wenn sich dann die Frage stellt, warum man überhaupt den großen Echo hat.

  16. Wäre es nicht schön, wenn sich alle Amazon Geräte auch mit Chromecast-Geräten verbinden würden 😉

    Softwaretechnisch ist das absolut kein Problem. Aber Amazon mag das nicht. Also lieber nur mit Bluetooth, wo die Qualität deutlich sinkt.

    Ich bin mir sicher, würden hier Google und Amazon besser zusammenarbeiten, wäre das leben viel viel viel leichter.

Du willst nichts verpassen?
Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren. Alternativ könnt ihr euch via E-Mail über alle neuen Beiträge hier im Blog informieren lassen. Einfach eure E-Mail-Adresse hier eingeben, dann bekommt ihr 1x täglich morgens eine Zusammenstellung. Mit dem Absenden willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.
Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessern. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.