Amazon bringt 24 von 25 James-Bond-Filmen zu Prime Video

Wie das Unternehmen Amazon laut Deadline angekündigt hat, will man ganze 25 James-Bond-Filme in den USA, Großbritannien und auch hierzulande via Prime Video im Rahmen des 60-jährigen Jubiläums von James Bond veröffentlichen. Wobei es in Deutschland wohl nur 24 Filme werden, „No Time To Die“ wird hier nicht ausgestrahlt. Gründe dafür werden keine genannt. Im vergangenen Jahr hatte Amazon für eine Summe von 8,45 Mrd. US-Dollar das Studio MGM und damit auch die Rechte an Bond übernommen. Hinzu kommt auch noch die Dokumentation „The Sound of 007“, die sich mit der Musik der Filme auseinandersetzt. Alle Filme der Bond-Franchise und The Sound of 007 sind ab dem 5. Oktober verfügbar. Und dann wird nach dem 4. Oktober 2022 auch noch ein Mitschnitt eines Wohltätigkeitskonzerts in der Royal Albert Hall auf Prime zu sehen sein – natürlich alles bezogen auf das Thema James Bond.

Folgende Filme sind dann am Start:

  • Dr. No,
  • From Russia with Love,
  • Goldfinger,
  • Thunderball,
  • You Only Live Twice,
  • On Her Majesty’s Secret Service,
  • Diamonds Are Forever,
  • Live and Let Die,
  • The Man with the Golden Gun,
  • The Spy Who Loved Me,
  • Moonraker,
  • For Your Eyes Only,
  • Octopussy,
  • A View to a Kill,
  • The Living Daylights,
  • Licence to Kill,
  • GoldenEye,
  • Tomorrow Never Dies,
  • The World Is Not Enough,
  • Die Another Day,
  • Casino Royale,
  • Quantum of Solace,
  • Skyfall, Spectre,
  • No Time To Die

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

Nordlicht, Ehemann und Vater, hauptberuflich mit der Marine verbündet. Außerdem zu finden auf Twitter. PayPal-Kaffeespende an den Autor. Mail: benjamin@caschys.blog / Mastodon

Neueste Beiträge

Mit dem Absenden eines Kommentars stimmst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

26 Kommentare

  1. Wurde auch Zeit. Ich freue mich da in guter Qualität mal wieder alte Klassiker zu sehen.
    Hoffentlich bleiben die auch lange im Prime Abo und wandern nicht plötzlich in einen zusätzlich zu abonnierenden James Bond Video-Channel

  2. Die Streaming Rechte für No Time to Die liegen derzeit bei Sky (WOW). daher nur die 24.

  3. Ist ja nicht so, als würden die James-Bond-Filme nicht seit Wochen im Privat-TV rauf- und runterlaufen…
    Andererseits macht das Schauen ohne ständige Werbeunterbrechungen deutlich mehr Spaß.

    • Amazon ist nicht privat?

    • Die Werbeunterbrechungen und der zum Teil haarsträubende Schnitt für’s private TV.
      Ist halt problematisch, einen Film mit 120 Minuten Länge in zwei Stunden unterzubringen und dazu auch noch 30 Minuten Werbung.
      Hinzu kommt noch die miese SD-Qualität.
      Ich schaue mittlerweile bewusst keine Kinofilme im Privatfernsehen mehr.
      Deshalb freut mich diese Ankündigung sehr.

  4. Grund bei No Time to Die ist das Sky da noch die Rechte besitzt.

  5. user23@freenet.de says:

    Es fehlt auch der doppelte Bond Film: Sag niemals nie von 83, der eine Neuverfilmung von Thunderball ist.
    https://de.wikipedia.org/wiki/Sag_niemals_nie
    Der ist ein ziemliches Stiefkind im Franchise, weil nur so halb offiziell ein offizieller Bond Film ist.

  6. Nur eine kurze Frage: im oberen Text steht, das „No Time to die“, der letzte mit Daniel Craig, nicht dabei ist, unten in der Liste steht er aber mit drinne. Was denn nun?

    • No Time to die ist dabei, allerdings nur in den USA und in Großbritannien. Das dort nicht die deutsche Liste steht, sollte eigentlich anhand der englischen Originaltitel ersichtlich sein.

  7. Einerseits schön. Andererseits besitzt man als Fan sowieso die BR Box und Einzel BR. Somit uninteressant.

  8. Eine 4K Fassung von jedem Film würde mir lieber gefallen, gerne als komplett Box wie die Blu Rays.

  9. Kommen die auch mit englischer Tonspur? Weil bei Quantum of Solace und Skyfall gibt’s oder gab es zumindest als ich vor einer Weile die streaming Videos gekauft habe, nur die deutsche Spur… Bei Casino Royale und Spectre hingegen auch die Englische.

  10. Selbst für mich, der mit den wichtigsten Bond-Filmen aufgewachsen ist, gehört James Bond mittlerweile in das Regal der Geschichte. Bond ist schon länger ein Auslaufmodell, die letzten Filme waren dementsprechend auch mäßig. Man hätte vor zwei, drei Filmen jemanden wie Idris Elba holen müssen. Oder Robert Pattinson, und dann das gesamte Franchise neu aufbauen.

  11. Schade, dass man als Start nicht das aktuelle, verlängerte Wochenende genutzt hat.

  12. Amazon, wie wäre es Mal mit Untertiteln?
    Vielleicht neben DE sogar in EN.

    Was ist denn daran so schwierig?
    Die Dateien dazu findet man sogar zu hauf im Netz, sofern die Filmquellen das nicht mitliefern (was ich bezweifle)

    Das kann doch wirklich nicht so schwer sein. Nicht Mal bei gekauften Filmen und Serien ist sowas dabei 🙁

Es werden alle Kommentare moderiert. Lies auch bitte unsere Kommentarregeln:

Für eine offene Diskussion behalten wir uns vor, jeden Kommentar zu löschen, der nicht direkt auf das Thema abzielt oder nur den Zweck hat, Leser oder Autoren herabzuwürdigen. Wir möchten, dass respektvoll miteinander kommuniziert wird, so als ob die Diskussion mit real anwesenden Personen geführt wird. Dies machen wir für den Großteil unserer Leser, der sachlich und konstruktiv über ein Thema sprechen möchte - gerne auch mit Humor.

Du willst nichts verpassen?

Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren.