Amazon verschenkt erneut Apps im Wert von über 100 Euro

Amazon bietet mal wieder zwischen dem 19. und 21. März eine App-Aktion für Android, Fire Tablets, Fire Phone und Fire TV an, bei der Ihr insgesamt 34 Apps im Wert von über 100 Euro für umme abräumen könnt. Als besonderes Highlight hebt Amazon hier die App „Schneller lesen“ hervor, die regulär 2,99 Euro kostet und Euch mit verschiedenen Übungseinheiten das Speed-Reading beibringt.

amazon.de

Doch auch die restliche App-Palette klingt bunt gemischt und vielversprechend. Zwischen Games und Bildungs-Apps sollte hier für Jedermann etwas dabei sein. Die ganze App-Liste liest sich demnach wie folgt:

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

Nerdlicht in einer dieser hippen Startup-Städte vor Anker. Macht was mit Medien... Auch bei den üblichen Kandidaten des sozialen Interwebs auffindbar: Google+, Twitter, Xing, LinkedIn und Instagram. PayPal-Kaffeespende an den Autor.

22 Kommentare

  1. Wie großzügig von Amazon.

  2. Updates muss man wie immer vergeblich suchen. Ist zwar nett, aber daher uninteressant.

  3. Folder Sync Pro! Nice!
    Darauf hab ich schon lange gewartet!

    Und auch keine Probleme mit Updates… ist die selbe Version wie im Play Store.

  4. Das mit den fehlenden Updates bei Amazon ist Geschichte. Mittlerweile sind die Apps aktuell.
    Schade allerdings, dass die Liste nicht sortiert ist nach Apps und Spielen.

  5. Nice :/

    Aber die Apps benötigen immer die Amazon-Shop-App auf dem Smartphone und man muss im Shop permanent angemeldet sein. Ist man offline oder hat den Shop deinstalliert, funktionieren die Apps nicht mehr.

    Probiert mit „Folder-Sync“ ……..

    Nette Werbeaktion ….

  6. IrgendWer says:

    nur müll^^

  7. Seit wann kann man die Apps nur noch mit der Store-App installieren?
    Ich habe bisher, wie bei GooglePlay, immer über den Desktop laden können.

    Schade…
    Dann halt nicht.

  8. Ich kriege im Moment nen Verbindugsfehler, wenn ich in der app auf appshop wechsle, geht das noch wem so?

  9. @Pascal Wuttke

    Bitte mal die Werbeangebote von Amazon ausprobieren und dann darüber berichten. So wäre aufgefallen, was hier einige Kommentatoren beanstanden und der Artikel wäre etwas professioneller. Hätte nicht den Stallgeruch von Amazon.

  10. @Malawe: Nö, geht auch so: https://cloudup.com/ciERPMKjte5

    @rabhcam: „was hier einige Kommentatoren beanstanden“ – was heißt: du in deiner Enttäuschung, denn sonst redet keiner wie du.. Fakt ist: das Thema gab es hier schon im Blog 100x und muss nicht jedes Mal wieder diskutiert werden. Die Techies wissen, wie sie mit den Angeboten umgehen sollen. Nehmen oder liegen lassen. Übrigens: Vergleich das mal mit Google Play. Was machste da? Ist identisch. Angemeldet sein für Updates und der Store muss auch noch drauf sein 😉

  11. @caschy Ja, so war es bei mir seither auch. – Derzeit kommt nur der AppStore-Button, App ist aber installiert. Hmm https://cldup.com/yW1YHGqCVG.JPG

  12. Ach caschy, warum so dünnhäutig. Wer sich verteidigt, klagt sich an….

    Klaro muss ich bei Google Play angemeldet sein, nur dass die heruntergeladenen Apps auch offline funktionieren.

  13. @rebhcam: Warum nur so dumpfbackig? Dein Gehirn könntest auch echt mal wieder einschalten. Und dann auch noch der schlechte Spruch wer sich verteidigt, klagt sich. Wo sind wir denn hier auf dem Schulhof? Werd erwachsen Bürschchen.

  14. @ rabhcam: Sinnloser Spruch. Wer sich nicht verteidigt, hat schon verloren. Im übrigen: Den App Shop kann man wunderbar mit Greenify bändigen, mit root beschränkt man dann noch unerwünschten Internetzwang (xprivacy). Und mit DisableService kann man einzelnen Apps die Kontrolle über den installierten App Shop auch entziehen. Und es gilt wie immer: einem geschenkten Gaul …

  15. @rabhcam: „Wer sich verteidigt, klagt sich an….“ Der größte Schwachsinn, den man schreiben kann. Wenn du keine Gegenmeinung abkannst, geh nicht kommentieren.

    Ansonsten gilt, was ich eben schrieb: Fakt ist: das Thema gab es hier schon im Blog 100x und muss nicht jedes Mal wieder diskutiert werden. Die Techies wissen, wie sie mit den Angeboten umgehen sollen. Nehmen oder liegen lassen.

    Übrigens: ich habe mal ein paar Apps rausgepickt, geladen und offline gestartet: Schneller Lesen, Business Calendar oder World of Goo. Starten und laufen offline. Hab das Phone neugestartet und direkt offline gestellt. Lief bei mir so. (Mal ne Frage: was macht man mit FolderSync offline?)

    https://cloudup.com/c-t4PavEtGg

    Dennoch danke für dein Feedback, wir werden beim nächsten Mal dran denken, zu erwähnen, dass es Apps gibt die anscheinend nicht offline laufen wollen. Dir einen schönen Tag.

  16. @caschy: mit Foldersync macht man offline sicherlich nur WLAN-Syncronisation…

  17. Mein Motto: Haben ist besser als Brauchen. Also danke Amazon.

  18. Mein Gott, es wird etwas verschenkt und schon wird gemeckert. Nehmt es oder lasst es…
    Die Installation über die Webseite funktioniert bei mir ohne Probleme. Die Amazon-Shop-App muss natürlich installiert und angemeldet sein, sonst geht es nicht – das ist beim playstore genauso. Ja, einige Apps wollen beim Start eine Online-Verbindung. Das liegt nicht unbedingt an Amazon, sondern an den Entwicklern, die dies bei Hochladen zu Amazon so einstellen. Beschwert Euch bei den Devs… oder, noch besser, kauft doch die Apps im Google Playstore! Dann habt ihr es dem bösen Amazon aber so richtig gezeigt!

  19. artur1102 says:

    Neocal geht nicht….

    Tut uns leid

    Aufgrund von geographischen Beschränkungen sind Sie nicht zum Kauf dieser App berechtigt. (Warum?)