Amazon verschenkt wieder Android-Apps im Wert von über 100 Euro (37 Apps)

Wie bereits angekündigt, gibt es anlässlich des nahenden Valentinstags wieder eine Reihe kostenloser Apps. Amazon hat wieder einmal ein ganzes Paket geschnürt, dabei handelt es sich um einen bunten Strauß aus Apps und Games. Einige der Apps waren sicher schon in der ein oder anderen Aktion dabei, aber es gibt ja auch immer Neu-Nutzer, die sich dann auch über diese freuen.

amazon.de

Unter den Apps befindet sich zum Beispiel Shazam Encore, Runtastic Pro, Weltübersetzer oder DoggCatcher. Spiele-Fans können sich über Cut the Rope: Experiments, Sorcery! 2, Doodle Jump oder 80 Days freuen. Die vollständige Liste mit allen 37 Angeboten findet Ihr direkt bei Amazon, wo Ihr die Apps auch gleich beziehen könnt. Für die Installation auf dem Android-Gerät ist dann die Nutzung des Amazon App-Shop erforderlich. Mir kommt es so vor, als wären bei dieser Aktion bessere Apps / Games am Start als bei den vorherigen Aktionen. Die Aktion läuft bis 14. Februar 2015.

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

Sascha Ostermaier

Technik-Freund und App-Fan. In den späten 70ern des letzten Jahrtausends geboren und somit viele technische Fortschritte live miterlebt. Vater der weltbesten Tochter (wie wohl jeder Vater) und Immer-Noch-Nicht-Ehemann der besten Frau der Welt. Außerdem zu finden bei Twitter (privater Account mit nicht immer sinnbehafteten Inhalten) und Instagram. PayPal-Kaffeespende an den Autor.

Das könnte dir auch gefallen…

Mit dem Absenden eines Kommentars willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

16 Kommentare

  1. Irgendwie ärgert es einen schon wenn man gestern Abend eine App für 2,50€ gekauft hat und jetzt sieht dass sie heute umsonst ist bei Amazon…..
    Wie werden die Entwickler eigenlich bei diesen Gratisangeboten von Amazon vergütet?

  2. 80 days wollte ich ja schon immer einmal ausprobieren. wunderbar, dass ich da nun die chance zu habe ^^
    Danke Sascha für den Hinweis 🙂

  3. Im Endeffekt ist das von Amazon ein geschickter Trick, um ihren eigenen App-Store zu pushen. Aber gerade weil ich den Rotz dann auf ewig installiert haben muss, um die dort gekauften Apps nutzen zu können, darf Amazon seine geschenkten Apps gerne behalten.

  4. @KSD: Zumal die Apps kaum ein Update erfahren und wenn dann erst sehr viel später als im Google Play Store. So zumindest meine Erfahrung. Würde dort auch niemals etwas kaufen.

  5. Man scheint die Apps gar nicht mehr über die Amazon-Seite direkt kaufen zu können sondern muss inzwischen über die Amazon-App gehen?!

  6. Robin_Herrmann says:

    @Mike

    Am Rechner gar kein Problem. Mobil musst du die Desktop Version anfordern, dann geht es auch noch.
    Für die meisten Apps benötigten man übrigens den Amazon AppStore nicht. Die normale Amazon App reicht aus.

  7. @Phil
    Soweit ich weiß bekommen die Entwickler dafür kein Cash. Es ist wohl eher der Bekanntheitsgrad für den man in dem Fall sein Produkt mal „kostenfrei“ macht. Bei Google Play ist das ja bekanntlich nicht möglich.

  8. @Robin

    Danke, lag am Browser 🙂

  9. Also einen Gutteil der angebotenen Apps gab es schon in früheren Aktionen und ich klicke immer wieder begeistert auf meinem Rechner Apps an, wenn sie für lau sind.
    Da bin ich wie ein Hamster. XD

    Über die Aktualisierungspraxis im Amazon-Store kann man sicherlich bei zahlreichen Apps streiten, wobei mir unklar ist, wer für fehlende Updates verantwortlich ist: Amazon oder die Entwickler

    Ich besitze von Amazon z. B. die Kalender-App CalenGoo und meine, dass bei Amazon die Updates noch früher als beim Playstore zu haben sind.
    Allerdings stimmt es schon, dass das Gros der Apps updatemäßig mehr oder weniger weit hinter dem Playstore zurückhängt.

    Was mich jetzt noch interessieren würde:

    Ich habe nur wenige Apps „einsammeln“ können, konnte aber später in meinem Amazon-Konto feststellen, dass ich plötzlich einige Amazon-Coins „verdient“ hatte, mit denen ich dann natürlich weitere Apps kaufen könnte.

    Meine Vermutung ist, dass es Apps gibt, die parallel zur laufenden Aktion zusätzlich auch noch in der Aktion auftauchen, bei der es Amazon-Coins für den Kauf von Apps gibt.

    Ich weiß jetzt nicht, ob das daran liegt, dass ich mal „aus Versehen“ am Rechner statt auf „Mit einem 1-Click beziehen“ direkt auf den offiziellen „Kaufen-Link“ geclickt habe.

    Hat jemand dieselbe Beobachtung gemacht und weiß vielleicht, was die Ursache ist oder ob man da einen bestimmten Kniff braucht?

    Ansonsten halt doppelt gewonnen: App plus Amazon-Coins 🙂

    @KSD

    Für mich liest sich Dein Vorwurf ein wenig schizophren, denn Amazon macht doch dasselbe wie Google:
    Man muss halt zur Nutzung der Apps deren Store-App installiert haben, kann aber die Apps jederzeit de- bzw. später wieder reinstallieren.

  10. Apfelmitbiss says:

    Was mir aufgefallen ist, das Amazon Apps einen online Zwang haben.

  11. Kann man irgendwie abstellen, dass man jedes mal ne eMail und einen Eintrag in der Bestellhistory von Amazon bekommt, wenn man eine App „kauft“?

  12. klick klick klick klick klick klick klick klick klick

    email email email email email email email email email

  13. @Apfelmitbiss „Was mir aufgefallen ist, das Amazon Apps einen online Zwang haben.“ <- Nein, haben sie nicht.

  14. Danke für den Hinweis!

  15. Ich darf gerade sowieso nicht laufen, aber schade, dass die Runtastic App auf Amazon so veraltet ist.

  16. Veraltet oder nicht:
    Wems gefällt der kann sie ja nochmal neu im APS kaufen. Sich (notfalls online nach erstmaliger Installation und Deinstallation) täglich und bei so Specials einen Fundus an Apps zuzulegen die in der Pro Version es wert sind macht Sinn. Wenn man genug hat lohnt sich auch die Store/Amazon App Installation…

    Ich habs lang so gemacht und nur online gehamstert nachdem ein Gerät angemeldet war (Es reicht übrigens der Bluestacks Player für die ganzen Spiele – Ein Android Device benötigt es nicht)

    Wiegesagt:
    Hamstert die ruhig und kauft sie wenn ihr den Hersteller unterstützen wollt im Playstore. Amazon Tablet/Phone nutzer werden sie eh holen…

Du willst nichts verpassen?
Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren. Alternativ könnt ihr euch via E-Mail über alle neuen Beiträge hier im Blog informieren lassen. Einfach eure E-Mail-Adresse hier eingeben, dann bekommt ihr 1x täglich morgens eine Zusammenstellung. Mit dem Absenden willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.