Amazon: Alexa kann nun (in den USA) auch flüstern

Über den Flüstermodus von Alexa haben wir bereits gegen Ende September schon einmal berichtet. Hierbei reicht es dann nämlich aus, Alexa leise zuzuflüstern, damit sie euer Kommando erkennt. Auch ihre Antwort fällt anschließend geflüstert aus. Ein Beispiel könnt ihr hier einmal hören:

In den USA kann dieser Modus ab sofort benutzt werden, was in einigen Haushalten sicherlich für Freude sorgen könnte 😉 Hinter der neuen Funktion arbeiten dieselben Prozesse, die auch für Alexa Guard zuständig sind. Guard soll es Alexa ermöglichen, Rauch- und Feuermelderalarme zu erkennen, aber auch auf klirrendes Glas reagieren, wenn beispielsweise eine Fensterscheibe durch Einbrecher zu Bruch geht. Hierzulande werden wir sicherlich wie so oft noch eine Weile auf solche Funktionen warten müssen.

via The Verge 

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

Benjamin Mamerow

Nordlicht, Ehemann und Vater, hauptberuflich mit der Marine verbündet. Außerdem zu finden auf Twitter. PayPal-Kaffeespende an den Autor. Mail: benjamin@caschys.blog

Das könnte dir auch gefallen…

Mit dem Absenden eines Kommentars stimmst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

12 Kommentare

  1. Also flüstern kann ich schon länger und Alexa versteht es auch problemlos. Licht an/aus usw. geht damit also bereits leiser.
    Falls es allerdings eine Antwort gibt, erfolgt diese nicht im Flüsterton.

    • Es geht nicht darum, ob du flüsterst und Alexa dich trotzdem versteht, sondern, dass Alexa flüsternd antwortet. Für Deutschland ist diese Funktion noch nicht verfügbar, steht ja alles im Artikel (in den USA).

      • Im Arrikel steht es aber nicht wirklich so dass man es gleich kapiert. Musste 2x lesen, um alt und neu auseinanderhalten zu können. Auch dass noch der Guard erwähnt wird, irritiert.

        • Ging mir ebenso.
          „Hierbei reicht es dann nämlich aus, Alexa leise zuzuflüstern, damit sie euer Kommando erkennt.“ … klingt eben, als wäre das neu. Daher mein Kommentar.

  2. Thomas Fenstermacher says:

    Hört sich flüstern in USA anders an als in anderen Ländern oder liegt es daran das Alexas Speech-Engine entsprechend aufgepimpt werden muss?
    Ich find es ziemlich ärmlich, dass Amazon für neue Funktionen keinen globalen Rollout hinbekommt.

    • Es geht wohl eher darum, dass bisher lediglich das englische Sprachmodell hierfür funktioniert und die anderen unterstützten Sprachen erst für das Feature gangbar gemacht werden müssen, jo.

      • Nein, Alexa kann auf Deutsch schon lange flüstern, hab ich in mehreren Skills schon benutzt.
        Die Erkennung „das man geflüstert hat“ ist für Deutsch nicht fertig

  3. Schön wäre es, wenn man generell einen Flüstermodus für Sprachausgaben einstellen oder die Lautstärke dafür unabhängig vom Rest regulieren könnte.

  4. Es gibt noch eine Menge von Funktionen, die nur in den USA aktiv sind. Beispielsweise, dass Alexa nach einem Befehl nochmal hinhört. Man kann z.B. dann sagen „Alexa, Musik an“ und dann sagt sie „okay“ und hört dann anschließend nochmal kurz, ob man einen weiteren Befehl sagt, wie z.b. „lauter“.

    Und da gibt es noch einiges anderes, was ich mir schon lange in Deutschland wünsche.

  5. Übrigens kann Alexa auch in Deutschland technisch gesehen schon flüstern. Sagt mal „Alexa flüster“ und dann hört man es.

  6. Gibt es eigentlich eine Möglichkeit sein device auf die USA-Region umzustellen. Wenn man dann englisch mit ihr reden muss wäre auch kein Problem … Langsam ist die Menge an Funktionen die es immer noch nicht nach Deutschland geschafft haben wirklich nervig.

  7. Viel wichtiger wäre die unhabhängige Lautstärkenregelung von Alexas Stimme und abgespielter Musik. Immer wenn ich die Musik auf eine angenehme Zimmerlautstärke eingestellt habe, brüllt mich Alexa danach an. Vestehe einfach nicht warum das nicht regelbar ist?!?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Du willst nichts verpassen?
Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren. Alternativ könnt ihr euch via E-Mail über alle neuen Beiträge hier im Blog informieren lassen. Einfach eure E-Mail-Adresse hier eingeben, dann bekommt ihr 1x täglich morgens eine Zusammenstellung. Mit dem Absenden willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.