Amazon Alexa: Gerätetyp für mehr Komfort ändern

Kleiner Hinweis auf eine Funktion in der Amazon-Alexa-App, die zumindest bei mir erst recht aktuell aufgetaucht ist und über die ich beim Stöbern bei Reddit gestolpert bin. Kann unter Umständen ganz nützlich sein, je nachdem, was man für ein Setup daheim hat.

Bei mir ist das bunt gemischt, ich habe einige Hue-Beleuchtungslösungen im Wohnzimmer, dazu eine klassische Lichterkette, die ich an einer Osram-Steckdose habe. Die Osram-Steckdose läuft am Echo Plus, direkt ohne Gateway.

Amazon Alexa kann ja mittlerweile auch direkt alle Lichter in einem Zimmer ausmachen. Hat man einen Echo im Wohnzimmer und sagt: „Alexa, schalte das Licht aus“ – dann werden alle als Licht erfassten Geräte ausgestellt – im Wohnzimmer.

Hat man dazu noch – wie ich – ein Licht an einer Steckdose, dann macht der Befehl an dieser nichts, da die Steckdose aktiviert bleiben würde. Ist ja kein Licht. Ist aber auch kein Problem, kann man ja theoretisch alles in einer Gruppe oder einem Raum zusammenfassen und dann eben über einen anderen Sprachbefehl steuern.

Aber: Geht nun auch anders, denn der Gerätetyp einer solchen Steckdose lässt sich ja ändern. Statt Steckdose wählt man nun unter Smart Home in den Geräteeinstellungen aus, dass es sich um eine Lampe handelt. Und eben jene Steckdose wird dann, beim Befehl „Schalte das Licht aus“, ausgeschaltet.

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

caschy

Hallo, ich bin Carsten! Baujahr 1977, Dortmunder im Norden, BVB-Getaufter und Gründer dieses Blogs. Auch zu finden bei Twitter, Google+, Facebook, Instagram und YouTube. PayPal-Kaffeespende. Mail: carsten@caschys.blog

Das könnte dir auch gefallen…

Mit dem Absenden eines Kommentars willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

14 Kommentare

  1. Cool jetzt ist das Steckdosen Zeichen zu einer Lampe geworden 🙂

  2. Geht aber nicht mit Trådfi Gateway, weil hier der Typ Sonstige ist und nicht geändert werden kann

  3. Kann es sein, dass das ausschließlich mit Geräten funktioniert, die direkt am Echo plus hängen?

  4. Nein meine Geräte sind über homee drin da geht das auch

  5. Ich habe einige Osram Steckdosen am Hue System gekoppelt. Jetzt ist die Frage, ob man diese auch als „Nicht-Licht“ markieren kann, da ich daran zb andere Geräte angeschlossen habe. Leider gehen diese aktuell mit aus, wenn ich den Befehl „alle Lichter ausschalten“ verwende.

  6. Kann mir mal jemand sagen, warum „schalte alle Lichter aus“ etc bei euch klappt und bei mir nicht. Ich muss immer sagen „schalte das Licht im Wohnzimmer aus“ ansonsten sagt die „ich habe alle Lichter nicht gefunden“. Habe Hue Lamoen

  7. Dazu muss du in der Alexaapp eine Gruppe erstellen mit allen Lampen.
    Dann klappt das auch… 😉

  8. Also bei mir funktioniert jetzt neuerdings mit dem Gerätetyp Licht auch das Kommando „Schalte das Licht aus“ ohne, dass ich eine Gruppe erstellt habe.

  9. Nein, dafür muss die Lampe dem gleichen Zimmer zugeordnet sein wie der Echo. Ich habe z.b. mehrere Echos und Lampen. Wenn ich sage: “ Licht aus“, passiert das nur in dem Zimmer, wo ich gerade bin.

    • Ruediger@17und19.de says:

      Genau so ist es richtig, den Echo einem Zimmer zuweisen und alle Lampen (auch Steckdosen funktionieren bei mir ohne Probleme) die jetzt dem Echo zugewiesen sind lassen sich immer mit Licht an oder Licht aus steuern. Wenn du in jedem Zimmer einen Echo hast (ich betreibe das so) kann man immer und über all das Licht mit an oder aus steuern.

  10. Hm, aber wenn ein IKEA Tradfri Gateway im Spiel ist, dann klappt das noch nicht.
    Ich habe jedenfalls auch meine Echo in den Zimmern zusammen mit Lampen der Räume in Gruppen angeordnet.
    Nur wenn man die Gruppe “Licht“ nennt geht’s, wenn jedem Echo ein eigener Amazon Account zugeordnet ist.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Du willst nichts verpassen?
Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren. Alternativ könnt ihr euch via E-Mail über alle neuen Beiträge hier im Blog informieren lassen. Einfach eure E-Mail-Adresse hier eingeben, dann bekommt ihr 1x täglich morgens eine Zusammenstellung. Mit dem Absenden willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.
Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessern. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.