Anzeige

Amapur – der letzte Tag beginnt

Heute beginnt der letzte Tag meiner Erlebnisreise mit Amapur. Die Kekse und Riegel sind aufgebraucht – nur Suppen sind noch jede Menge da. Diese werde ich auch noch zwischendurch zu mir nehmen. 91,7 Kilo zeigte die Waage heute morgen. Zum Beginn der Nutzung von Amapur wog ich 98 Kilo – 14 Tage später eben 6,3 Kilo weniger.

Ich nutzte Amapur ja bereits im Oktober 2007 und habe damals in 14 Tagen auch knapp 5 Kilo abgenommen. Das ich nicht dem viel zitierten Jojo-Effekt unterliege zeigt das damalige Gewicht – und das heutige. Im Oktober waren es 102,80 Kilo – und nun eben über 10 Kilo weniger.

Ärgerlich – die frisch gekauften Hosen labbern nun wieder an mir herum – ich habe mir Ende letzter Woche erst einmal eine in Grösse 36 holen müssen.

Fakt ist – je mehr Kilos schmelzen – umso wohler fühle ich mich. Man findet tatsächlich mal Klamotten, die einem zu gross sind =)

Mal sehen ob ich es schaffe, mal auf 88 Kilos zu kommen (und dieses Gewicht dann auch zu halten) – denn dann kann ich von mir behaupten, dass ich 60 Kilo abgenommen habe.

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

caschy

Hallo, ich bin Carsten! Ich bin gelernter IT-Systemelektroniker und habe das Blog 2005 gegründet. Seit 2008 ist es Beruf(ung). Baujahr 1977, Dortmunder im Norden, BVB-Fan und Vater eines Sohnes. Auch zu finden bei LinkedIn, Twitter, Facebook, Instagram und YouTube. PayPal-Kaffeespende. Mail: carsten@caschys.blog

Neueste Beiträge

Mit dem Absenden eines Kommentars stimmst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

12 Kommentare

  1. Das ist echt mal ne geile Leistung Caschy. Ich habe vor ca. 6 Wochen bei den WW angefangen und bisher sind es 6,2 KG weniger. Wenn ich mal in deine Regionen vorstoßen würde, wäre ich super glücklich. Aber ich sehe halt, dass andere es auch geschaft haben, und das motiviert. Die weitere Parallele ist, dass ich seit ca. 7 Monaten nicht mehr rauche und da kann ich wohl sicher sagen, dass ich das geschafft habe. Mach weiter so mit deinem Blog und motiviere weiterhin andere, die erst noch auf dem Weg sind.

  2. Hi Robert – meine ersten 30 Kilo habe ich auch mit WW geschafft =) (von 148 auf 118)

  3. Ich weiss :-). Und gerade die Fotos, die ich gesehen habe haben mich sehr motiviert. Es geht jetzt zwar nicht so schnell wie bei Amapur, aber ich denke es ist so besser für mich. Für das „Feintuning“ ist Amapur sicherlich gut geeignet. Hast du eigentlich irgendeinen Sport gemacht?

  4. Sport? Wenig bis gar nicht. Alle paar Wochen mal schwimmen gegangen. Ansonsten nichts. Nada.

  5. Ok gut zu hören, dass es auch ohne geht. Ich laufe einfach ein paar Strecken mehr. Bisher mache ich aber auch keinen richtigen Sport.

  6. Weniger essen leicht gemacht: Erinnerung dämpft Appetit
    http://www.spiegel.de/wissenschaft/mensch/0,1518,549375,00.html

  7. Hurra, dann ist endlich die unsägliche Werbung für das „Wundermittel“ zuende.

  8. @foo
    Werbung? Nö.

  9. Ist definitiv eine geniale Leistung, knapp 60 Kilo runter in wenigen Jahren. Weiter so!

  10. respekt! ich bin auch gerade mit mir am kämpfen. es wird sommer und da wird das dringend nötig… werde es mit einer low fett 30 (ähnlich ww) versuchen. mal schauen ob ich es so gut durchhalte wie du. ^^

  11. @foo
    Was ist Werbung ?
    Kennst du noch Harry Weinford (oder wie immer der geschrieben wird), naja, der von Der Preis ist heiss, früher.

    Der war mal dick, dann hat er abgenommen – und dann hat er Werbung für Slimfast gemacht und von dehnen eine menge Kohle bekommen. Abgenommen hat er ab gar nicht duch Slimfast.

    Das ist dann Werbung. Den Leuen was erzählen was nicht stimmt.

    Wenn der caschy nun aber diese komischen Müslierigel isst und dadurch abnimmt, kein Geld bekommt, sondern noch dafür bezahlen muss, dann ist das ein Erfahrungsbericht und keine Werbung 😉

    ps. Was hat der Harry mit der verdienten Kohle gemacht, klar, wieder eine Bauch angefressen 🙂

    Ist also eigenlch besser für den Caschy, wenn er für seine Beiträger nicht bezahlt wird 😉

    Ein nicht ganz ernstgemeinter Beitrag von mir 🙂

Bevor du deinen Kommentar abschickst:
Für eine offene Diskussion behalten wir uns vor, jeden Kommentar zu löschen, der nicht direkt auf das Thema abzielt oder nur den Zweck hat, Leser oder Autoren herabzuwürdigen. Wir möchten, dass respektvoll miteinander kommuniziert wird, so als ob die Diskussion mit real anwesenden Personen geführt wird. Dies machen wir für den Großteil unserer Leser, der sachlich und konstruktiv über ein Thema sprechen möchte - gerne auch mit Humor.

Du willst nichts verpassen?
Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren. Alternativ könnt ihr euch via E-Mail über alle neuen Beiträge hier im Blog informieren lassen. Einfach eure E-Mail-Adresse hier eingeben, dann bekommt ihr 1x täglich morgens eine Zusammenstellung. Mit dem Absenden willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.