Allview A5 Quad Plus: Dual-SIM LTE-Smartphone mit Android Lollipop für 99 Euro

Der auch in Deutschland verkaufende rumänische Hersteller Allview hat heute ein LTE-Android-Smartphone für 99 Euro vorgestellt. Das A5 Quad Plus schluckt gleich zwei LTE-SIMs, die gleichzeitig genutzt werden können, ist außerdem mit der aktuellen Android-Version 5.1 Lollipop ausgestattet. Die Ausstattung liest sich dem Preis angemessen, es handelt sich definitiv nicht um ein Gerät für Power-User.

A5QuadPlus

Das 4,5 Zoll IPS-Display des Smartphones löst 854 x 480 Pixel auf, leider kein Pixelfeuerwerk, auf der Größe aber wahrscheinlich durchaus noch anschaubar. Der 1 GHz Quad-Core-SoC kommt mit Mali T720 GPU, außerdem gibt es 1 GB RAM. Speicher werden 8 GB verbaut, der Einsatz einer microSD-Karte bis 32 GB ist möglich.

Auch Kameras hat das A5 Quad Plus im Angebot. Auf der Rückseite gibt es eine 5 Megapixel-Kamera mit HD-Video-Aufnahme und LED-Blitz. Auf der Vorderseite kommt eine 2 Megapixel-Kamera zum Einsatz. Der verbaute Akku bietet eine Kapazität von 1.800 mAh. Das Smartphone bietet zudem die üblichen Sensoren und kann auch mit Bluetooth 4.0 aufwarten.

Ihr seht schon, das ist keine pralle Ausstattung, aber der Preis von 99 Euro macht das Gerät dennoch interessant. Sei es für Wenignutzer, das erste Smartphone für Kinder oder einfach als Zweitgerät für den Urlaub. Das Allview A5 Quad Plus kann ab sofort im deutschen Online-Shop des Herstellers vorbestellt werden, die Lieferung soll ab dem 25. August erfolgen. Im Shop findet Ihr auch detailliertere Informationen zu dem Gerät.

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

Technik-Freund und App-Fan. In den späten 70ern des letzten Jahrtausends geboren und somit viele technische Fortschritte live miterlebt. Vater der weltbesten Tochter (wie wohl jeder Vater) und Immer-Noch-Nicht-Ehemann der besten Frau der Welt. Außerdem zu finden bei Twitter (privater Account mit nicht immer sinnbehafteten Inhalten) und Instagram. PayPal-Kaffeespende an den Autor.

8 Kommentare

  1. Die Low Cost-5MP-Kameras sind zwar meistens grässlich, ansonsten ist die Ausstattung aber echt gut. Ich weiß, Megapixel sind nicht alles, aber bei Smartphonekameras bekommt man erst ab 8MP Markenbauteile z.B. von Sony AFAIK.

    @Sascha: Du und Caschy seid doch sicher „Poweruser“. Hätte das Gerät euch nicht gereicht für alles außer Gaming?

    Ich habe einen Kalender mit CalDAV-Sync, CardDAV-Adapter, WPS Office (Ex-Kingsoft) etc. genutzt. Auch Youtube-Videos in 720p gehen ganz sicher problemlos. Ich wüsste nicht, was man mehr bräuchte, außer eben für Gaming + Photo.

  2. Sascha Ostermaier says:

    @Georg: Nein, mir würde so ein Gerät nicht reichen. Liegt aber daran, dass ich ein verwöhnter Bengel bin. 😀 ich brauch mindestens ein gutes Display und auch entsprechende Power, um aufwändigere Games zocken zu können. Außerdem glaube ich nicht, dass die Prozessor-/RAM-Kombi Apps in einem FÜR MICH annehmbaren Tempo ausführt. Und der Akku sollte natürlich auch den Tag überstehen. Kamera brauch ich auch eine gute. Selbst wenn hier 8 Megapixel verbaut wären, kann man die Cam wohl nicht mit der eines High-End-Gerätes vergleichen. Aber generell ist das Gerät seine 99 Euro sicher mehr als wert.

  3. Naja, ich weiß nicht … dann lieber das E4g … kostet auch nicht recht viel mehr

  4. Sieht ein wenig ein dickes iPhone aus, zumindest auf dem ersten Blick. Ich würde lieber etwas mehr zahlen, dafür aber eine höhere Leistung bekommen.

  5. macdefcom says:

    In der gleichen Liga spielt wohl das Alcatel OneTouch Pop 2 und das ist für einen vergleichbaren Preis mit ähnlicher Ausstattung in meinen Augen ein recht gutes Einsteigergerät.

  6. 4,5 sind doch mickriges Gefummel. Wäre mir bei Android Apps zu klein. Das gleiche Gerät mindestes 5″ wäre Pflicht

    Ansonsten is Dualsim + LTE selten (Eher entweder oder)… für den deutschen Markt reicht aber ein LTE Slot da man eh meist nur 1 teuren LTE Tarif fürs surfen hat und im anderen eine reine anruf Nummer…

  7. Mir persönlich fehlt einfach NFC (da wird ja endlich auch hierzulande eingeführt). Auch der Speicher ist zu Mager. Egal ob 5.1 besser in der Speicherverwaltung ist, würde ich mir sehr gerne endlich mal 2 GB als Standard wünschen.

    Aber für Einsteiger ist scheint es nicht schlecht. Gerade wenn man anfangs erstmal einen Vergünstigten Datenvertrag (die ja oft hohe Tel.-Minuten/SMS-Preise haben) und die alte Nummer erstmal behalten möchte.

    Was ich mich da aber Frage, ob man eine Micro-SD Karte und zwei SIM-Karten nutzen kann. Ich sah mal eines, wo der zweite SIM-Karten-Slot auch der SD-Karten-Slot war und extra darauf hingewiesen wurde, dass es nicht zu dritt möglich wäre.

  8. @Sean K. Woods

    >“4,5 sind doch mickriges Gefummel. […] Das gleiche Gerät mindestes 5″ wäre Pflicht“

    Als zufriedener Nutzer eines Xperia L mit 4,3″ und derselben Auflösung kann ich mich über solche Aussagen immer nur wundern. Für mich ist das schon so ziemlich die Obergrenze des Praktikablen. Ich frage mich immer, ob bei anderen Menschen die Hände mit den Bildschirmdiagonalen mitwachsen? 😉

    >“für den deutschen Markt reicht aber ein LTE Slot da man eh meist nur 1 teuren LTE Tarif fürs surfen hat und im anderen eine reine anruf Nummer…“

    Tja, wer den deutschen Markt nie verlässt, für den mag das stimmen. Für viele, die viel in Europa oder anderswo unterwegs sind, ist Dual Sim aber gerade deshalb eine wichtige Vorteil. Das gilt auch für LTE (auch wenn ich persönlich drauf verzichten kann).