Alipay droht Zerschlagung durch chinesische Behörden

Alipay ist auch hierzulande auf dem Vormarsch. Unter anderem unterstützt seit kurzem auch Aldi Süd den Bezahldienst der Alibaba Group. Das ist die Unternehmensgruppe, welche unter anderem auch hinter der Einkaufsplattform Aliexpress steht. Der chinesischen Regierung scheint dies in Teilen zu missfallen, denn wie die Tagesschau unter Berufung auf die Financial Times berichtet, plant man seitens der Behörden die Zerschlagung des chinesischen Fintech Alipay.

Die in Insider-Kreisen vorliegenden Pläne sähen vor, dass man die Nutzerdaten zur Kreditwürdigkeitsprüfung an ein neues Joint Venture übergebe, welches sich zu Teilen in Staatsbesitz befinde. Nicht der erste Plan der chinesischen Behörden gegen einen Tech-Konzern des Landes. So hat man da auf der Agenda Maßnahmen zur „Kontrolle über Wirtschaft und Stärkung der Gesellschaft“ einzuführen. So gerät nun auch das Imperium von Jack Ma ins Visier der chinesischen Behörden.

In diesem Artikel sind Partner-Links enthalten. Durch einen Klick darauf ge­lan­gt ihr direkt zum Anbieter. Solltet ihr euch dort für einen Kauf entscheiden, erhalten wir ei­ne kleine Provision. Für euch ändert sich am Preis nichts. Danke für eure Unterstützung!

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

Baujahr 1995. Technophiler Schwabe & Studienreferendar. Unterwegs vor allem im Bereich Smart Home und ständig auf der Suche nach neuen Gadgets & Technik-Trends aus Fernost. Twitter. PayPal-Kaffeespende an den Autor. Mail: felix@caschys.blog

Neueste Beiträge

Mit dem Absenden eines Kommentars stimmst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

3 Kommentare

  1. Warum sollte man hier neben den ganzen anderen Lösungen auf diese setzen? Oder ist das eher so als Angebot für Touristen gedacht? Ich habe hier davon bisher gar nichts mitbekommen, sehe da auch kein Problem in unseren Breitengraden.

    Insofern schön zu wissen, aber mehr auch nicht.

    • Gibt hier in der Stadt (München) eine relativ große, asiatische Expat Community. Die sind zum einen recht zahlungskräftig (nur die gut gebildeten wandern aus bzw. bekommen Arbeitsvisa idR.) und zum anderen benutzen sie Alipay aus Gewohnheit. Diesen Kunden entgegenzukommen ist für die Unternehmen hier durchaus sinnvoll.

      Als Einheimischer auf Alipay zu wechseln macht aber in der Tat nicht allzu viel Sinn. Ausser ich übersehe irgendwelche Vorteile gerade.

  2. Für Alipay braucht es ein chinesisches Konto und einen chinesischen Pass.Du übersiehst also nichts.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Es werden alle Kommentare moderiert. Lies auch bitte unsere Kommentarregeln:

Für eine offene Diskussion behalten wir uns vor, jeden Kommentar zu löschen, der nicht direkt auf das Thema abzielt oder nur den Zweck hat, Leser oder Autoren herabzuwürdigen. Wir möchten, dass respektvoll miteinander kommuniziert wird, so als ob die Diskussion mit real anwesenden Personen geführt wird. Dies machen wir für den Großteil unserer Leser, der sachlich und konstruktiv über ein Thema sprechen möchte - gerne auch mit Humor.

Du willst nichts verpassen?

Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren.