Anzeige

ALDI TALK: Mit Hotspot als Starter-Set für 39 Euro

Unter dem Namen Aldi Talk vermarktet der Discounter sein Mobilfunkangebot. Das im Netz der Telefonica arbeitende Angebot hat Kombi-Pakete, aber auch „Internet-Flatrates“ im Angebot. Nun will man ab Ende Oktober mit seinem langjährigen Partner Medion ein Paket schnüren. Dieses soll aus einem mobilen LTE- / WLAN-Hotspot bestehen und nicht überraschend mit einer SIM-Karte von Aldi Talk ausgestattet sein. Der „ALDI TALK Hotspot“ hat 2 GB Speicher, kann aber mit einer microSD-Karte erweitert werden, um Daten gemeinsam im Netz zu teilen. Bis zu 15 Geräte können andocken und so mobil surfen (Downloadgeschwindigkeit des Hotspots selbst bis zu 150 MBit/s). Knapp 39 Euro möchte Aldi für den mobilen Router haben, man packt aber noch eine SIM-Karte mit 10 Euro Startguthaben ins Paket. Die lässt sich dann flexibel „aufladen“. 7 GB Volumen kosten dann 14,99 Euro für 4 Wochen, alternativ kann man auch das Surf-Ticket S buchen, das bringt dann 1 GB Speicher für 1,99 Euro, ist aber quasi nur ein Tagesticket. Nutzt man das Volumen nicht innerhalb eines Tages, dann verfällt es. Dies gilt auch für das Surf-Ticket L, welches 10 GB Volumen mitbringt. Erhältlich ist das Ganze ab dem 22.10.2020 bei ALDI Süd und ab dem 29.10.2020 bei ALDI Nord, so das Unternehmen.

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

caschy

Hallo, ich bin Carsten! Ich bin gelernter IT-Systemelektroniker und habe das Blog 2005 gegründet. Seit 2008 ist es Beruf(ung). Baujahr 1977, Dortmunder im Norden, BVB-Fan und Vater eines Sohnes. Auch zu finden bei LinkedIn, Twitter, Facebook, Instagram und YouTube. PayPal-Kaffeespende. Mail: carsten@caschys.blog

Neueste Beiträge

Mit dem Absenden eines Kommentars stimmst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

31 Kommentare

  1. Dirk der allerechte says:

    Mir ist der Einsatzzweck dieses Angebots nicht ganz klar, da heutzutage jedes Handy ein Hotspot eröffnen kann und man genügend Datenvolumen wahrscheinlich inkludiert hat, Alles andere sind doch nur Zusatzkosten oder? Der Preis ist gut natürlich aber für den Preis kann man auch wenn man den Hotspot mal benötigt eigenes Datenvolumen nachbuchen. Oder habe ich da einen Fehler im Denkmuster ?

    • Ich habe tatsächlich auf Reisen auch noch immer so einen mobilen LTE Router mit einfach weil das übers Smartphone i.d.R. ja doch den Akku schneller leerzieht als man schauen kann. Aber natürlich sind die Einsatzzwecke heute begrenzter und es kommt sehr spät. Am Ende soll es vermutlich einfach den bisher immer im Sortiment befindlichen Stick ablösen.

      Ich finde allerdings die Tarifstruktur irgendwie mäßig. Das einzige was vermutlich halbwegs sinnvoll ist ist die Tagesflat (10 GB für 3,99) im Urlaub oder falls man mal ne größere Datei mit schnellem Download braucht. Da ist die Differenz zur „echten“ DayFlat der Telekom aber auch nicht mehr so groß.

      Für den Gelegenheitsnutzer wohl noch immer ne gute Option, wer häufiger ein Paket braucht sollte eher zu Freenet Funk schauen.

    • das denkmuster ist solang ok bis du
      1. die eu verlässt. dann kann man einfach die sim durch eine regionale tauschen und das handy dann mit günstigem datenvolumen versorgen. oder
      2. man mit dem laptop fast dauerhaft an einer solchen internetverbindung arbeitet oder spielst. der ping z.b. leidet sehr bei einem handyhotspot. auch wenn man große mengen daten hat ist eine reine datenkarte etwas günstiger. ich habe oft 20-30gb in 4 wochen verbraucht. da müsste ich ja 5-10x 3gb für 11,95€ nachbuchen. Günstig ist anders. in polen und russland zb gibts das für 5-10€. in deutschland hab ich 50gb für 35€ in einem vodafone flex tarif. also nur zahlen wenn es benutzt wurde.

    • „Mir ist der Einsatzzweck dieses Angebots nicht ganz klar, da heutzutage jedes Handy ein Hotspot eröffnen kann und man genügend Datenvolumen wahrscheinlich inkludiert hat,“

      Zwei Aspekte vergisst Du:
      1) Akku des smartphones
      Meiner reicht grade so über’n Tag, wenn ich zB unterwegs ernsthaft arbeiten möchte (= Internet für Laptop) dann wäre mein Handyakku am frühen Nachmittag leer.

      2) Preis
      Datenvolumen in Smartphone-Verträgen ist deutlich teurer als in getrennten „nur-Daten“-Verträgen.
      Wenn man also nur für den laptop einen größeren Vertrag buchen müsste oder ständig on top das Volumen wiederaufladen muss, dann doch lieber gleich getrennt, kommt günstiger.

      Abgesehen davon finde ich das Angebot an sich wirklich nicht überzeugend:
      Bei LIDL gibt’s das Vodafone-Netz anstelle Telefonica, Preis für das Gerät exakt gleich, aber *wesentlich* mehr Auswahl bei den Tarifen (750 MB /3 /4,5/7GB).
      Wieso sollte jemand freiwillig dieses Angebot hier nehmen, wenn es noch nicht mal preisgünstiger ist Telefonica zu nehmen?

      Oder gleich im Telekom-Netz bei ja!mobil oder den anderen Congstar-Töchtern…

      • Blacky Forest says:

        Zusätzlich bricht die Internetverbindung ab, wenn ein Anruf reinkommt…

      • Hallo SJ und alle , weiterer Punkt der für einen separaten Mobilfunrouter spricht: den kann ich placieren wo ich stabilen mobilfunkempfang habe , notfalls auf einem Schrank oder so. Dann versorgt er über WLAN z. B. eine Ferienwohnung. Schön wenn die Dinger einen externen Antennenanschluß für mobilfunk hätten, mit ggf. einer Aussenantenne hätte man vielleicht sogar im O2-netz annähernd eine Flächendeckung smile . eine echte Antenne außerhalb des Gerätes ist immer noch die beste Lösung , sieht man aln alten kFz-Einbausätzen mit echter Außenantenne .

  2. Ich suche immer noch einen Datentarif der kein monatliches Aufladen benötigt. Die Datenmenge in 4 Wochen wird bei max. 500 MB pro Monat liegen. Perfekt wäre ein Tarif bei dem ich eine bestimmte Datenmenge auflade und dann erst wieder auflade wenn die Daten verbraucht sind.
    Wenn da einer weiß, wäre ich für den Tip dankbar.

  3. Die Datenoptionen sind irgendwie Panne, nur ein Tarif für 4 Wochen, besser wäre es gewesen wenn man noch 3-5 GB zur Auswahl hätte

  4. NanoPolymer says:

    Wenn ich die Preise sehe habe ich direkt keine Lust drauf und spare mir datenintensive Aufgaben für zu Hause auf. Ich bin schlicht nicht bereit mehr zu zahlen als für meine Leitung zuhause die Flat ist und 10+ mal schneller (je nach Tarif beim Betreiber, bei mir aktuell auf 21 Mbit gelockt).

  5. Das ding ist doch als Backup bei Internet ausfall zu verwenden… 4€ für 10gb am Tag klingt dafür doch gut oder gibt es da was besseres?

    • Genau diese Idee hatte ich auch gerade. Hatte vorher Freenet FUNK, die verbieten aber ja inzwischen das Pausieren für diesen Zweck und damit ist das hier wahrscheinlich attraktiv.

      Früher war es allerdings so, dass ALDI-Talk Karten bereits nach wenigen Monaten (ich meine 3) ohne Aufladung gesperrt wurde, das macht den Fallback-Fall schon wieder nervig, weil ich, wenn DSL ausfällt, erst zum ALDI muss, um mir eine SIM-Karte zu kaufen. Das Aufladen alle 3 Monate mit 5€ würde das Angebot noch uninteressanter machen und ich würde es ohnehin vergessen. Meine Infos sind aber noch aus Zeiten, da ALDI EPlus war.

  6. Max Müllermann says:

    Hat der nur LTE Band 1/3/7/20 und nen Simlock, oder auch mehr 4G-Bänder? Und hat der einen externen Antennenanschluss?
    Wenn der kein Simlock und auch Band 2 hat, wäre das natürlich interessant.

  7. Wenn man bedenkt, dass Aldi in Östereich mit HOT für 20€ unlimited Internet anbieten kann merkt man mal wieder wie maßlos überteuert es bei uns ist.

    • NanoPolymer says:

      Das ist ja ein Träumchen stellt sich für mich aber noch die Frage welche Geschwindigkeit geboten wird. Hierzulande hab ich auch einen Tarif gefunden mit einer Flat. Der Haken ist das auf 2 Mbit gedrosselt ist. Ähnliches sehe ich aktuell bei den 5G Tarifen. Sind zwar schneller als 4G, aber weit hinter dem was technisch möglich sein soll.

  8. Heute kauft und gecheckt welche Bänder es unterstüzt:
    LTE B1/B3/B7/B8/B20: 23dBm
    UMTS/HSDPA/HSDPA+/HSUPA B1/B3/B8: 23dBm
    GSM900: 32.5dBm
    GSM850: 32.5dBm
    GSM1800: 29.5dBm
    GSM 1900: 29.5dBm
    Wi-Fi: 17±2 dBm (11b Rate:1Mbps)

    Damit wohl leider nicht in Asien

    • Nachtrag: In der Software Info steht MW40 und auf der Verpackung powered by Alcatel. Ist wohl dem Gerät Alcatel MW40V-2AALDE1 sehr ähnlich?!

  9. Der Christian says:

    Simlock oder nicht Simlock das ist hier die Frage!
    Wenn Simlock dann besser einen 1&1 mobilen Router von Huawei bei Ebay kaufen,
    gibt es neu je nach dem welches Glück man beim ersteigern hat für 20 € – 40 €!

    • Siegfried Senkler says:

      Hab mir den Router gekauft und Wochenlang mit einer O2 Free Unlimited Max genutzt war auch seh zufrieden , da es bei mir nur 6mbit DSL gibt ! „Leider bin ich Fernfahrer“ und muss Morgen nach Italien und dann über Spanien zurück nach Deutschland . Hab ein Android Tablett mit Sygic Truck Navigation nun dachte ich beim Router war eine Sim Karte dabei mit guthaben aktivierst du diese kannst du die nutzen rein ins Tablett und gut !! Aktivieren geht nur über den Router also Karte rein den DÄMLICHEN Identivikations Check machen karte aktiviert und dann die Ernüchterung , Alditalk sim geht im Tablet aber der Router akzeptiert die O2 nicht mehr also Simlock werde das teil wohl in die Tonne hauen !!!

  10. Peter Becker says:

    Mich würde interessieren, ob der WLAN Hotspot automatisch startet, wenn ich das Stromkabel dauerhaft dran habe (Zigarettenanzünder) und das Auto starte (also auf dem Zig.Anzünder wieder Strom anliegt). Ich möchte das Teil fest ins Auto verbauen und nicht erst das Handschuhfach öffnen müssen, um es zu starten. Weiß da jemand was drüber?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Bevor du deinen Kommentar abschickst:
Für eine offene Diskussion behalten wir uns vor, jeden Kommentar zu löschen, der nicht direkt auf das Thema abzielt oder nur den Zweck hat, Leser oder Autoren herabzuwürdigen. Wir möchten, dass respektvoll miteinander kommuniziert wird, so als ob die Diskussion mit real anwesenden Personen geführt wird. Dies machen wir für den Großteil unserer Leser, der sachlich und konstruktiv über ein Thema sprechen möchte - gerne auch mit Humor.

Du willst nichts verpassen?
Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren. Alternativ könnt ihr euch via E-Mail über alle neuen Beiträge hier im Blog informieren lassen. Einfach eure E-Mail-Adresse hier eingeben, dann bekommt ihr 1x täglich morgens eine Zusammenstellung. Mit dem Absenden willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.