ALDI TALK: Jahrespaket wieder verfügbar

ALDI bietet zum zweiten Mal das Jahrespaket an. Ab dem 18. Juni bis 31. Juli 2020 können Neu- und Bestandskunden zum Preis von 59,99 Euro eine All-Net-Flat für Telefonie und SMS sowie zusätzlich 12 GB Internevolumen (für das ganze Jahr!) inklusive LTE (bis zu 21,6 MBit/s im Download und 8,6 MBit/s im Upload) erwerben. Für Neukunden ist in der Jahrespaketbox in den Filialen eine gratis SIM-Karte enthalten, so das Unternehmen. Auch bestehende ALDI-TALK-Kunden können das Jahrespaket mit ihrer bisherigen Karte und Rufnummer nutzen. Bei entsprechendem Guthaben ist das Jahrespaket auch in der ALDI.TALK-App bzw. im Kundenportal unter meinalditalk.de buchbar. Alternativ ist die Bezahlung per Bankkonto bequem möglich. Noch einmal separat: Achtung, die 12 GB beziehen sich auf das ganze Jahr.

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

caschy

Hallo, ich bin Carsten! Ich bin gelernter IT-Systemelektroniker und habe das Blog 2005 gegründet. Seit 2008 ist es Beruf(ung). Baujahr 1977, Dortmunder im Norden, BVB-Fan und Vater eines Sohnes. Auch zu finden bei LinkedIn, Twitter, Facebook, Instagram und YouTube. PayPal-Kaffeespende. Mail: carsten@caschys.blog

Neueste Beiträge

Mit dem Absenden eines Kommentars stimmst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

23 Kommentare

  1. Gutes Leben says:

    Es gibt sicherlich eine Zielgruppe für dieses Angebot. Ich kann mir aber kaum vorstellen, wer das (außer Oma und Opa) sein könnten.

  2. Wenn ich das richtig verstehe ist das eine Telefon/SMS Flat mit 1 GB Daten für 5€ im Monat. Oder?

    • Falsch. Du hast 12GB für das gesamte Jahr.
      Kannst also in 1.Monat 500mb verbrauchen und hast dann für den Rest eben noch 11,5gb.
      Man könnte theoretisch auch die 12gb direkt im 1.Monat verbrauchen.

    • Jein, es sind eben 12GB pro Jahr. Das heißt verbrauchst du im ersten Monat 12GB surft du 11 Monate mit reduzierter Geschwindigkeit.

  3. Ja, ist günstiger als die normalen Prepaid-Tarife mit vergleichbaren Datenvolumen. Allerdings nicht so viel, dass ich die Nachteile in Kauf nehmen würde. Wer kann denn sein Datenvolumen so lange haushalten? Für 8€/Monat bekommt man schon 3GB samt Allnet-Flat und kann monatlich kündigen. Natürlich nur im o2 Netz. Da bei mir nur D1 in Frage kommt (o2 schlecht ausgebaut in meinem Wohnort, Vodofane mag ich grundsätzlich nicht), habe ich es zum Glück leichter bei der Tarifauswahl.

    • Kaufland mobil funkt im Telekom-Netz und bietet für 7,99€ mitdem Smart S das was Aldi auch anbietet.
      Werde mit meiner geparkten Rufnummer die ich seit Jahren mitschleppe auch dort hin wechseln um im DualSim Handy auf Reisen innerhalb Deutschlands wenigstens im „Notfall“ auf Telekomnetz umschwenken zu können (um erreichbar zu bleiben oder für 9 Cent wenigstens etwas wichtiges mitzuteilen)

      • Stimmt, allerdings sind das keine Monatspreise sondern die unseligen vier Wochen. Also effektiv 13 „Monate“ im Jahr. Macht nicht viel aus, aber ich finde so ein Preismodell schlecht.

        • Dem stimme ich zu, da maan Mehrkosten hat. Allerdings Ist es preislich deutlich besser als bei der Telekom direkt mit den Mondpreisen für genauso durchwachsenen Service.

  4. EgonC ja korrekt.
    Habe den Tarif seit 12 2019 und für mich ist er bisher perfekt aber natürlich sollte man seinen persönlichen Bedarf kennen.

  5. Und mit 149 € inklusive Galaxy A10 (kostete vorher noch 159 €)

  6. Kann man Daten/Internet normal nachbuchen ?

  7. Ich verstehe nicht, warum – selbst Tech affine – Menschen zwingend große Datenpakete brauchen. Klar, es gibt genug Anwendungsszenarien in denen das Sinn macht. Gleichzeitig habe ich seit Jahren ungebrenzte Daten im Vertrag und nutze meistens zwischen 300-500MB im Monat. Auf Reisen hier und da mal bis zu 2GB wenn ich ständig Dinge nachschaue oder sehr viel via VoIP telefoniere. Aber Musik und Co (und das seltene Video) habe ich eh auf dem Telefon gespeichert/vorgeladen, gerade bei schlechtem Netz.

    Jeder Jeck ist anders, aber wofür nutzt Ihr denn praktisch 5 oder gar 10GB im Monat?

    • 12 GB im Jahr sind auf 12 Monate gerechnet 1GB 😉
      Vl solltest einfach moderne Medien nutzen die viel Daten ziehen.. bist du schnell bei 3+ GB

    • Also ein Beispiel von mir.

      Ich muss täglich mindestens 90 Minuten am Stück überbrücken. Da schaue ich gerne eine Serie auf Netflix und Co an. Oder eben YouTube.

      Ich hab immer Deezer am Ohr wenn ich unterwegs bin. Und downloaden daheim im WLAN ist mir zu mühselig. Ich gebe zu bin da faul.

      Nutze auch Instagram und Twitch um Zeiten zu überbrücken.

      Mit der Familie hat sich Duo etabliert mit Video zum plaudern. Dann halt ein wenig surfen und online Speicher nutzen.

      Komme so im Schnitt auf 20-40 GB .

  8. Also ich komme in Normalfall ebenfalls 500-1000 MB mobilem Datenvolumen vollkommen aus.
    Es gibt inzwischen so viele verfügbare Netzwerke, das ich da nie Mangel habe.

    • Grumpy Niffler says:

      Für mich halt ein wenig die Frage, ob sich das bei den aktuellen Datenpreisen so lohnt. Einerseits ist es ja doch oft ein wenig Aufwand sich in die verschiedenen Netze einzuloggen. Entweder muss man irgendwo Zugangsdaten erfragen oder diese zumindest eingeben oder auf einem Captive Portal irgendwelche Daten hinterlassen. Und andererseits ist man in fremden W-LAN Netzen sehr unsicher unterwegs. Da habe ich ja schon bei Whatsapp u.ä. Bauchschmerzen, sensible Daten würde ich über solche Verbindungen keinesfalls senden. Persönlich zahle ich da lieber 2-3 Euro im Monat mehr und habe diese Probleme nicht.

    • Dann sind ja 1GB pro Monat hier absolut passend

  9. Grumpy Niffler says:

    Bei Drillisch bekomme ich halt in der aktuellen Aktion für 10 Euro mehr (5,99 mtl; 71,88 im Jahr) jeden Monat 3 GB Volumen und binde mich nicht für ein Jahr. Für die meisten Anbieter ist so etwas – gibt es ja immer wieder in der Preisspanne – sicher das bessere Angebot. Interessant ist so ein Jahrespaket eigentlich nur, wenn man in einem vergleichsweise kurzen Zeitraum (2 Wochen Camping Urlaub o.ä.) den Großteil seiner Daten benötigt und ansonsten wirklich immer W-LAN hat. Aber selbst dann wäre es wohl sinniger, sich für diesen kurzen Zeitraum ein extra Angebot zu suchen und ansonsten einen anderen Handytarif.

  10. also 2 gb pro monat sollten es schon mind. sein, also 24 GB… wenn es dann noch monatlich freigeschaltet werden würde, wäre ich dabei. aber so…

  11. Ich finde es super, dass das Angebot etwas aufgefächert wird.
    Ob ich das Angebot nutzen würde oder nicht, spielt dabei eigentlich keine Rolle. Mit unter 5 Euro im Monat für eine Telefon und SMS Flat ist es günstig und für jemand, wir meine Eltern in der selbst mich, der in der Regel mit unter 1GB auskommt, nur im Urlaub oder auf Dienstreise Mal für ein paar Tage einen höheren Bedarf hat, könnte bes attraktiv sein. Ist doch toll, wenn es mehr unterschiedliche Angebote gibt.
    Nur weil ich einen Golf fahre, muss ich doch nicht den Hyundai i10 verbieten oder schlecht machen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Bevor du deinen Kommentar abschickst:
Für eine offene Diskussion behalten wir uns vor, jeden Kommentar zu löschen, der nicht direkt auf das Thema abzielt oder nur den Zweck hat, Leser oder Autoren herabzuwürdigen. Wir möchten, dass respektvoll miteinander kommuniziert wird, so als ob die Diskussion mit real anwesenden Personen geführt wird. Dies machen wir für den Großteil unserer Leser, der sachlich und konstruktiv über ein Thema sprechen möchte - gerne auch mit Humor.

Du willst nichts verpassen?
Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren. Alternativ könnt ihr euch via E-Mail über alle neuen Beiträge hier im Blog informieren lassen. Einfach eure E-Mail-Adresse hier eingeben, dann bekommt ihr 1x täglich morgens eine Zusammenstellung. Mit dem Absenden willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.