Alcatel 1T 7 und 1T 10: Günstige Tablets mit Android 8.1 Oreo

Alcatel hat auf dem Mobile World Congress nicht nur eine ganze Reihe neue Smartphones im Gepäck, sondern auch im Bereich der Tablets etwas für den schmalen Geldbeutel. Es hat fast den Anschein als wolle man mit den günstigen Tablets von Amazon konkurrieren, denn die beiden Tabs kommen auch mit einem speziellen Kindermodus, der zum Beispiel Kids Camera und eine Zeichen-App beinhaltet. Außerdem können Eltern natürlich diverse Kontrolleinstellungen vornehmen.

Trotz des niedrigen Preises gibt es durchaus ein paar Highlights, dazu zählt sicher auch die aktuelle Android-Version 8.1 Oreo. Die Displays kommen zwar nicht mit der höchsten Auflösung, dafür bieten sie einen Blaulichtfilter, der sich ebenfalls bei der Nutzung durch Kinder gut macht, aber auch Vorteile für erwachsene Nutzer bringt.

Ein sehr interessantes Feature ist natürlich auch der Preis. Für das 7-Zoll-Modell werden gerade einmal 69,99 Euro fällig, die 10-Zoll-Version kommt für 99,99 Euro in die Läden – wann genau verrät Alcatel nicht, im 2. Quartal soll es passieren. Klar, man erhält ein Tablet mit wenig Speicher (der sich aber per microSD erweitern lässt) und auch in Sachen RAM sieht es mit 1 GB nicht allzu rosig aus. Hat man aber einen bestimmten Einsatzzweck, kann das ausreichen, da muss es kein High-End-Tablet sein.

Hier noch die technischen Spezifikationen, links das Alcatel 1T 7, rechts das Alcatel 1T 10:

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

Sascha Ostermaier

Technik-Freund und App-Fan. In den späten 70ern des letzten Jahrtausends geboren und somit viele technische Fortschritte live miterlebt. Vater der weltbesten Tochter (wie wohl jeder Vater) und Immer-Noch-Nicht-Ehemann der besten Frau der Welt. Außerdem zu finden bei Twitter (privater Account mit nicht immer sinnbehafteten Inhalten) und Instagram. PayPal-Kaffeespende an den Autor.

Das könnte dir auch gefallen…

Mit dem Absenden eines Kommentars willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

5 Kommentare

  1. Bei dem RAM ist doch Android Oreo bestimmt in der Go Version drauf oder?

  2. sicherlich nichts für die Zielgruppe dieses Blogs, es sei denn man will kostengünstig Oma und Opa oder die Kids ins „Neuland“ bringen. 😉

  3. Bei einer Neuvorstellung von einem Highlight zu sprechen, wenn es die aktuelle Android-Version hat, naja…. Dass ein Display einen Blaulichtfilter eingebaut hat, ist mir neu. So lese ich jedenfalls den Text…

  4. Thomas Jonson says:

    Android Tablets und Android Smartphones mit 1 GB Ram und weniger sind Elektronikschrott. Bei einem Kind ruft so eine Hardware nur Frustration hervor. Weiß nicht warum sowas überhaupt hergestellt wird. Nach der Installation von ein paar Apps ist das Ram bei 80%. Wenn nicht schon vorher die Bloatware alles vollgemüllt hat.
    Sowas überhaupt herzustellen ist eine Umweltsünde.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Du willst nichts verpassen?
Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren. Alternativ könnt ihr euch via E-Mail über alle neuen Beiträge hier im Blog informieren lassen. Einfach eure E-Mail-Adresse hier eingeben, dann bekommt ihr 1x täglich morgens eine Zusammenstellung. Mit dem Absenden willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.
Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessern. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.