„Aktivitäten außerhalb von Facebook“ nun global verfügbar

Facebook hat bekannt gegeben, dass das neue Werkzeug „Aktivitäten außerhalb von Facebook“ ab sofort weltweit verfügbar ist. Mit „Aktivitäten außerhalb von Facebook“ können Nutzer eine Zusammenfassung der Anwendungen und Websites anzeigen, die Facebook Informationen über die Aktivität des Nutzers senden. Jene Informationen lassen sich auch löschen. Dies sei eine weitere Möglichkeit, den Leuten mehr Transparenz und Kontrolle auf Facebook zu geben, zusammen mit den neuesten Updates in den Werbeanzeigen, Updates zu „Warum sehe ich diese Anzeige“ und der Einführung einer neuen Funktion namens „Warum sehe ich diesen Beitrag?“.

Vielleicht möchtet ihr da ja mal einen Blick reinwerfen. Zu finden ist „Aktivitäten außerhalb von Facebook“ in der App unter Einstellungen und Privatsphäre > Einstellungen > Deine Facebook-Informationen. Zu bedenken: Da werden auch Apps gelistet, bei denen ihr vielleicht den Facebook-Login nutzt. Es kann sein, dass ihr beim Löschen ausgeloggt werdet.

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

caschy

Hallo, ich bin Carsten! Ich bin gelernter IT-Systemelektroniker und habe das Blog 2005 gegründet. Seit 2008 ist es Beruf(ung). Baujahr 1977, Dortmunder im Norden, BVB-Fan und Vater eines Sohnes. Auch zu finden bei LinkedIn, Twitter, Facebook, Instagram und YouTube. PayPal-Kaffeespende. Mail: carsten@caschys.blog

Neueste Beiträge

Mit dem Absenden eines Kommentars stimmst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

15 Kommentare

  1. Gibt es davon auch eine Webversion?

  2. Und wo können diejenigen die nicht Facebook-Nutzer sind überprüfen was Facebook so alles über sie gespeichert hat? DAS wäre mal gut zu wissen…

    • Tim Neubert says:

      Gar nicht, da Du ja keinen Account hast, wonach FB suchen könnte. Von Zuckerberg kam ja mal die tolle Idee, diese User sollten sich bei FB registrieren, denn dann hätten sie die Möglichkeit und die Möglichkeit anderer Einstellungen.

      Total verrückt der Mark, aber so ist er.

  3. Wird damit auch erfaßt was sie über das Mikrophon in der App registrieren?
    Gestern erlebt: Unterhaltung mit Bekannter über Schwangerschaften von Frauen Ü40, prompt wird Werbung passend gezeigt. Wede wurde im Internet gesucht, noch etwas gepostet, es gab nur das gesprochene Wort.
    Soetwas kannte- ich bisher nur vom Hören-Sagen.

  4. Tim Neubert says:

    Ich habe keinen Account bei FB. Aber habe auch keinen Spaß dauernd getracket zu werden. Diese Funktion ist ebenfalls Augenwischerei. Die Daten fallen trotzdem an, egal ob sie gelöscht werden.

    Wann hört dieses kriminelle Verhalten seitens FB endlich auf?

    Alle Funktionen, die es neu geben wird sind in erster Linie dazu da (nicht den Usern zu geben) FB, dem Werbetool, einen weiteren Nutzen zu bieten.

    Es müßte mal so ein FridaygegenFB geben.

  5. Könnte mir vorstellen, dass man über einen Device-Identifier seitens der FB-App und Fremd-Apps gematcht wird. Wie ist das aber, wenn man die FB-App nicht drauf hat, aber in einem separaten Browser eingeloggt ist? Wird man dann auch getrackt? z.B. Anhand des User Agents und der IP?

    • Tim Neubert says:

      Grundsätzlich: Du wirst fast immer getrackt.

      Und durch das FB Pixel welches wohl die meisten Seiten implementiert haben. Hier steht eigentlich im Vordergrund, das das Tracking Geräteübergreifend ist. Aber das trifft ja auf dich nicht zu? Wichtig ist ür die wo du die Waren/Produkte ansiehst. PC, Laptop oder Handy und wo Du dann letztlich kaufst.

      Es wird ja denn auch die Werbung an Dich bevorzugt ausgespielt, welche Du ansiehst.

      So tickt FB z.B.:

      https://blog.hootsuite.com/de/facebook-algorithmus-organische-reichweite/

    • First-Party-Cookie, Evercookie, Fingerprinting etc. Klar wirst du getrackt. Mit diversen Firefox Addons, uBlock Origin, Blokada und Pi-Hole kann man aber vieles blocken.

  6. Arnold Aluhut says:

    Man sollte keine Facebook-Apps besitzen!
    Man sollte keinen Facebook-Account besitzen!
    Man sollte möglichst alles aus dem Hause Süssstoffhaufen boykottieren!

    Aber warum immer wieder Threema so gehuldigt wird ist ebenfalls unverständlich. Ist ein geschlossener Messenger.
    XMPP (Jabber) ist der einzig wahre Messenger!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Bevor du deinen Kommentar abschickst:
Für eine offene Diskussion behalten wir uns vor, jeden Kommentar zu löschen, der nicht direkt auf das Thema abzielt oder nur den Zweck hat, Leser oder Autoren herabzuwürdigen. Wir möchten, dass respektvoll miteinander kommuniziert wird, so als ob die Diskussion mit real anwesenden Personen geführt wird. Dies machen wir für den Großteil unserer Leser, der sachlich und konstruktiv über ein Thema sprechen möchte - gerne auch mit Humor.

Du willst nichts verpassen?
Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren. Alternativ könnt ihr euch via E-Mail über alle neuen Beiträge hier im Blog informieren lassen. Einfach eure E-Mail-Adresse hier eingeben, dann bekommt ihr 1x täglich morgens eine Zusammenstellung. Mit dem Absenden willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.