AirDroid 3 final erschienen

Bereits am Wochenende informierten wir euch darüber, dass AirDroid 3 in einer öffentlichen Beta verfügbar ist. Das Testen ging anscheinend recht flott, denn die Software ist ab sofort in ihrer finalen Version zu haben. AirDroid ist ein Tool, welches Android-Smartphone und Computer etwas näher bringt, mit der Version 3 stehen nun auch native Apps für OS X und Windows zur Verfügung, um diverse Aufgaben zu erledigen.

Aktivieren Sie JavaScript um das Video zu sehen.
Video-Link: https://www.youtube.com/watch?v=oHSYHft_HSo&list=UUPlSVbzA__QT4gPKsc02kHg

AirDroid 3 bietet unter anderem einen Weg um Dateien zu übertragen, Telefonate zu führen oder SMS zu beantworten – auch werden Android App-Benachrichtigungen auf dem Desktop angezeigt, kennen sicherlich viele von euch von PushBullet. Welche App Benachrichtigungen aussenden darf, ist von euch einstellbar, man will ja nicht zu sehr gestört werden.

File transfer

Weiterhin gibt es noch ein Feature namens Air Mirror. Hier wird das Android-Smartphone auf den PC gespiegelt. Alle Apps lassen sich auf dem PC mit der Maus bedienen, ohne dass die Entwickler der Apps irgendwelche Maßnahmen treffen müssen, benötigt aber Root-Zugriff. 200 MB Transfer der Daten im Monat ist kostenlos, Premium kann man innerhalb der App buchen – wobei sicherlich die meisten auch mit der kostenlosen Ausgabe klar kommen.

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

caschy

Hallo, ich bin Carsten! Baujahr 1977, Dortmunder im Norden, BVB-Getaufter und Gründer dieses Blogs. Auch zu finden bei Twitter, Google+, Facebook, Instagram und YouTube. PayPal-Kaffeespende. Mail: carsten@caschys.blog

Das könnte dir auch gefallen…

Mit dem Absenden eines Kommentars willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

19 Kommentare

  1. Aktuell bekomme ich mittels dem Windows-Desktop-Client keine Verbindung, weil die Authentifizierung nicht klappt. Gleiche Daten funktionen im Web und in der App.

  2. 200 MB Datentransfer? Auf was bezieht sich das denn? War es nicht so, dass AirDroid über das lokale Netzwerk lief?

  3. Ah okay die 200 MB scheinen sich auf Remote-Verbindung zu beziehen 😉

  4. Bekomme keine Verbindung Account und Passwort sind gleich manchmal gehts am Mac, aber am Smartphone schlägt es momentan immer fehl, obwohl wie gesagt der Acocunt und das Passwort gleich eingegeben sind.

  5. Jetzt geht gar nichts mehr weder Mac noch Smartphone. Scheinen noch Probleme mit den Servern zu haben nehme ich mal an.

  6. Ich habe Airdroid jetzt länger nicht genutzt, aber sehe ich es richtig das man ohne Account jetzt keine Daten mehr senden kann ?
    AD nutze ich nur um Daten zwischen meinem Notebook und dem Smartphone/Tablet zu versenden, alle im selben Wlan-Netz. Ich wüsste nicht wozu ich nun extra ein Account anlegen sollte, früher ging es auch mal ohne.

  7. Wie genau läuft der Datenaustausch zwischen Desktop und Mobilgerät? Kann man wählen, ob dies direkt zwischen den beiden Geräten über WLAN oder über Server des Anbieters geschieht (und letzteres somit komplett verhindern)? Sofern der Anbieter stets mitlesen könnte, wäre das genauso ein Nogo wie bei Pushbullet…

  8. @Torben: +1
    Interessiert mich auch!

  9. Es war zumindest von Ende-zu-Ende Verschlüsselung die Rede.

  10. Open-source? Closed source?
    Gibt es da eine Dokumentation?

    Für mich ist die App damit vollständig gestorben. Eine größere Sicherheitslücke ist ja praktisch gar nicht denkbar. Warum kann das nicht alles Lokal ablaufen? Ich würde 10€ zahlen um das nur im lokalen Netzwerk nutzen zu können.

    Aber alle Apps die diese Funktion (in der Menge) anbieten, versenden immer erst alles zu ihren eigenen Servern.
    Riecht für mich nach einem Tochterunternehmen der NSA!

  11. Wenn man im gleichen Netzwerk ist, verbindet man sich auch darüber(warum sonst, hat man die Möglichkeit Zugriff über die IP zu haben?!). @cashy Aber durch deine News hast du vermutlich für eine Überlastung der Server gesorgt 😉

  12. Bei mir funktionirt Airdroid 3.0 auch weiterhin im heimnetz ohne Anmeldung.

  13. Wie das? Hab mir das ganze testweise gerade mal geladen. Das Erste was ich machen muss ist ein Konto anlegen.

  14. @JK: Es besteht die Möglichkeit dieses zu überspringen. Dann muss aber alles über den Webbrowser laufen.

  15. „@JK: Es besteht die Möglichkeit dieses zu überspringen“
    Die Frage ist, wie lange noch.
    Airdroid, Mobizen und Co. sind im Grunde freiwillig installierte Spionageprogramme, deren Zugangsdaten freiwillig bei den Betreibern abgeliefert wurde.
    Diese Apps haben Zugriff auf alles!
    Oder will jemand ernsthaft bezweifeln, das *DIE* sich nun unbemerkt in Euer Gerät einloggen können?
    Aber muss ja jeder selber wissen. 😛

  16. Funktioniert bei euch der Windows Client?Ich kann ihn zwar installieren, er startet aber nicht und taucht auch nicht als installiertes Programm auf.

  17. Gibt es hier jemanden, der die App auf einem älteren Smartphone zum laufen gebracht hat? Besitze eines mit 2.3.5 Android, und da will der PlayStore die App nicht installieren (Paketfehler).
    Vielleicht hat ja auch jemand eine gute Alternative zu Airdroid, oder einen Workaround für ältere Androidversionen.
    Danke!

  18. Geht gar nicht. Hängt sich permanent mit mehreren laufenden Hintergrunddiensten im RAM fest, wenn die App nicht genutzt wird.

Du willst nichts verpassen?
Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren. Alternativ könnt ihr euch via E-Mail über alle neuen Beiträge hier im Blog informieren lassen. Einfach eure E-Mail-Adresse hier eingeben, dann bekommt ihr 1x täglich morgens eine Zusammenstellung. Mit dem Absenden willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.
Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessern. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.