Adobe Premiere Rush für iOS: Update ermöglicht trennen von Video- und Audio-Spur

Die iOS-Version von Adobe Premiere Rush hat ein Update auf Version 1.5.0 erhalten. Dieses fügt der App nicht nur 23 neue Soundtracks hinzu, die ihr für eure Videos verwenden könnt, ihr dürft nun zudem die Audio-Spur vom Video separieren und damit je nach Gusto sogar einen reinen Audio-Clip mit Premiere Rush erstellen. Dazu haltet ihr einfach einen Video-Clip, der über eine Audio-Spur verfügt, gedrückt und könnt anschließend „Separate Audiodaten“ auswählen. Außerdem wurden mit dem Update diverse Schaltflächen, Tasten und Schieberegler noch einmal überarbeitet, damit diese sich zukünftig noch leichter bedienen lassen. Ebenfalls neu: die Unterstützung für Italienisch, Russisch, Portugiesisch und Chinesisch (Vereinfacht), sowie die üblichen „Funktionsverbesserungen und Fehlerbehebungen“.

?Adobe Premiere Rush für Video
?Adobe Premiere Rush für Video
Entwickler: Adobe Inc.
Preis: Kostenlos+

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

Benjamin Mamerow

Nordlicht, Ehemann und Vater, hauptberuflich mit der Marine verbündet. Außerdem zu finden auf Twitter. PayPal-Kaffeespende an den Autor. Mail: benjamin@caschys.blog

Neueste Beiträge

Mit dem Absenden eines Kommentars stimmst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

2 Kommentare

  1. Ich liebe Premiere Pro auf dem Computer.
    Premiere Rush ist allerdings derart eingeschränkt, dass die App kaum Nutzen hat.

    Habe sie mal 2 Monate gratis testen können und die App ist an allen meinen Anforderungen gescheitert.
    Besonders für Android sind Video-Editoren immer noch ein Trauerspiel.

    Wir brauchen endlich eine App, die in der Liga von Luma Fusion spielt inkl. Einmalzahlung und keiner Abofalle

  2. Der einzig gute und mächtige Editor auf Android in Sachen Video war für mich bisher Kinemaster.

    Bei allen anderen musste ich meist mit enormen Einschränkungen leben. Aber Kinemaster bietet gute Schnittelemente, eine sinnvolle Oberfläche und eine ganze Library von Sounds, Titles und Transitions, die man individuell anpassen kann.

    Kann ich jedem mal empfehlen, reinzuschauen.

    Aufgrund des Abomodells aktivier ich mit das aber immer nur, wenn ich es wirklich brauche, sonst würde es mit allen anderen Video- und App Abos schon ganz schön teuer im Monat werden.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Du willst nichts verpassen?
Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren. Alternativ könnt ihr euch via E-Mail über alle neuen Beiträge hier im Blog informieren lassen. Einfach eure E-Mail-Adresse hier eingeben, dann bekommt ihr 1x täglich morgens eine Zusammenstellung. Mit dem Absenden willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.