Adobe Flash Player mit schwerer Sicherheitslücke

Ein alter Bekannter muss wieder gestehen, dass es eine weitere, äußerst kritische Sicherheitslücke gibt. Der Adobe Flash Player, der Running Gag, wenn es um Sicherheit geht, ist in Version 28.0.0.137 und früher angreifbar und Adobe warnt auch schon, dass es Exploits gegen Windows-User für die unter CVE-2018-4878 geführte Lücke gibt. Adobe macht gleich Nägeln mit Köpfen, denn die Lücke erlaubt im schlimmsten Fall die komplette Systemübernahme. Die betroffenen Plattformen sind Windows, Macintosh, Linux und Chrome OS. Adobe wird diese Sicherheitslücke in einem Release beheben, das für die Woche vom 5. Februar geplant ist. Haltet also die Augen auf und klickt nicht alles in jeder Mail an 😉

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

caschy

Hallo, ich bin Carsten! Ich bin gelernter IT-Systemelektroniker und habe das Blog 2005 gegründet. Seit 2008 ist es Beruf(ung). Baujahr 1977, Dortmunder im Norden, BVB-Fan und Vater eines Sohnes. Auch zu finden bei LinkedIn, Twitter, Facebook, Instagram und YouTube. PayPal-Kaffeespende. Mail: carsten@caschys.blog

Neueste Beiträge

Mit dem Absenden eines Kommentars stimmst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

9 Kommentare

  1. Schnell tötet es, bevor es Eier legt…

  2. Gibts den tatsächlich noch?

  3. Die sollten ihre Software aufgeben, das ist das schlechteste Stück Software was je entwickelt wurde..

    Die Höhe ist ja auch bei einem Exploit in freier Wildbahn den Patch erst eine Woche später rauszubringen. Bis dahin ist Windows bei Besuch von Streamingseiten wahrscheinlich schon befallen.

  4. Wer braucht denn noch Flash?
    Eine Deinstallation löst das Problem.

  5. Das ist aber in der Regel das Problem der Website, wenn die Flash voraussetzt besuche ich sie nicht.

Bevor du deinen Kommentar abschickst:
Für eine offene Diskussion behalten wir uns vor, jeden Kommentar zu löschen, der nicht direkt auf das Thema abzielt oder nur den Zweck hat, Leser oder Autoren herabzuwürdigen. Wir möchten, dass respektvoll miteinander kommuniziert wird, so als ob die Diskussion mit real anwesenden Personen geführt wird. Dies machen wir für den Großteil unserer Leser, der sachlich und konstruktiv über ein Thema sprechen möchte - gerne auch mit Humor.

Du willst nichts verpassen?
Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren. Alternativ könnt ihr euch via E-Mail über alle neuen Beiträge hier im Blog informieren lassen. Einfach eure E-Mail-Adresse hier eingeben, dann bekommt ihr 1x täglich morgens eine Zusammenstellung. Mit dem Absenden willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.