Acer Swift 5: Kompaktes Design-Notebook ab 1.099 Euro

Acer bringt mit dem Swift 5 ein neues Design-Notebook auf den Markt, das ab 1.099 Euro zu haben ist. Laut dem Hersteller erreiche man einen Screen-to-Body-Ratio von 90 % und biete auch eine Schnellladefunktion, welche das Notebook in nur 30 Minuten für 4 Stunden Laufzeit flott mache.

Das Swift 5 setzt auf Intel Core der zehnten Generation und soll mit seinem flachen und leichten Design Anwender abholen. So wiege das Notebook laut Acer weniger als 1 kg und sei lediglich 14,95 mm dick. Das Gehäuse besteht aus Magnesium-Lithium und Magnesium-Aluminium. Bei den Farben bietet man nun auch Grün und Gold als Optionen an.

Optional lässt sich die Leistung aufpeppen, indem eine Nvidia GeForce MX350 als GPU ausgewählt wird. 1 TByte PCle-SSD-Speicher und bis zu 16 GByte LPDDR4X-RAM stehen ebenfalls zur Verfügung. Die Lautstärke lässt sich über drei Kühlmodi anpassen, je nachdem welche Balance aus Performance und Lautstärke angestrebt wird. Das IPS-Display des Acer Swift 5 kommt auf 14 Zoll Diagonale, löst mit Full HD auf und bietet Touch-Unterstützung. Als Helligkeit nennt Acer 300 Nits.

Als Schnittstellen sind unter anderem USB Type-C, Thunderbolt und USB 3.2 Gen 2 sowie Dual-Band Intel Wi-Fi 6 (GIG+) und Bluetooth 5.0 an Bord. Ein integrierter Fingerabdruckscanner erlaubt die biometrische Anmeldung über Windows Hello. Das Swift 5 wird voraussichtlich ab Q4 2020 zu einem Preis ab 1.099 Euro verfügbar sein.

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

André Westphal

Hauptberuflich hilfsbereiter Technik-, Games- und Serien-Geek. Nebenbei Doc in Medienpädagogik und Möchtegern-Schriftsteller. Hofft heimlich eines Tages als Ghostbuster sein Geld zu verdienen oder zumindest das erste Proton Pack der Welt zu testen. Mit geheimniskrämerischem Konto auch bei Facebook zu finden. PayPal-Kaffeespende an den Autor.

Neueste Beiträge

Mit dem Absenden eines Kommentars stimmst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

Ein Kommentar

  1. Johannes Seifriedt says:

    Mit den latest Intel Core i Prozessoren dürfte Tiger-Lake gemeint sein. Die sollen ja demnächst genauer vorgestellt werden.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Du willst nichts verpassen?
Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren. Alternativ könnt ihr euch via E-Mail über alle neuen Beiträge hier im Blog informieren lassen. Einfach eure E-Mail-Adresse hier eingeben, dann bekommt ihr 1x täglich morgens eine Zusammenstellung. Mit dem Absenden willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.