Acer Nitro XV3: Vier neue Gaming-Monitore ab 249 Euro

Acer erweitert seine Reihe von Gaming-Monitoren, die XV3-Serie, um vier neue Modelle mit 24,5 bzw. 27 Zoll und bis zu 240 Hz. Preislich geht es bei 249 Euro los. Die neuen Nitro-Monitore von Acer unterstützen Adaptive Sync und sind zudem zu Nvidia G-Sync kompatibel. Im Handel sollen die neuen Displays voraussichtlich ab Ende des vierten Quartals 2019 zu haben sein.

Das Flaggschiff ist der neue Acer Nitro XV273US mit 27 Zoll Diagonale, 2.560 x 1.440 Bildpunkten als Auflösung sowie 165 Hz zum Preis von 499 Euro. Alle neuen Monitore der Nitro-XV3-Serie verfügen über den Acer Game Mode mit acht verschiedenen Presets, die in verschiedenen Spielsituationen die Displayinhalte optimieren: Action, Rennsport, Sport, Benutzer, Standard, ECO, Grafik und Film. Zudem sind die Monitore für DisplayHDR 400 zertifiziert.

Die neuen Monitore sollen laut Acer 99 % des sRGB-Farbraums abdecken und Reaktionszeiten von nur 1 ms bieten. Alle technischen Einzelheiten nennt Acer zwar in seiner ersten Pressemitteilung noch nicht, doch hier sind die vier neuen Modelle für euch mal als kurze Übersicht:

  • Acer Nitro XV273US: 68,6 cm (27 Zoll), WQHD (2.560 x 1.440), 165 Hz, 499 EUR
  • Acer Nitro XV273X: 68,6 cm (27 Zoll), Full HD (1.920 x 1.080), 240 Hz, 399 EUR
  • Acer Nitro XV253QX: 62,2 cm (24,5 Zoll), Full HD (1.920 x 1.080), 240 Hz, 349 EUR
  • Acer Nitro XV253QP: 62,2 cm (24,5 Zoll) Full HD (1.920 x 1.080), 144 Hz, 249 EUR

Darüber hinaus nennt Acer noch den Standfuß, welcher die Möglichkeit bietet die Monitore der Nitro-XV3-Serie um bis zu 20 Grad zu drehen und auch zu neigen. Zudem ist ein Schnellverschluss an Bord, welcher es leicht ermöglichen soll, die Monitore von dem Standfuß zu trennen und sie direkt an der Wand zu montieren. Auch Techniken wie Acer VisionCare mit Flickerless, BlueLightShield, ComfyView und Low-Dimming sind an Bord, um die Augen beim Zocken zu schonen.

Sind die neuen Gaming-Monitore der Nitro-XV3-Serie von Acer vielleicht für euch interessant? Oder muss es eher 4K sein, damit ihr über einen Kauf nachdenkt?

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

André Westphal

Hauptberuflich hilfsbereiter Technik-, Games- und Serien-Geek. Nebenbei Doc in Medienpädagogik und Möchtegern-Schriftsteller. Hofft heimlich eines Tages als Ghostbuster sein Geld zu verdienen oder zumindest das erste Proton Pack der Welt zu testen. Mit geheimniskrämerischem Konto auch bei Facebook zu finden. PayPal-Kaffeespende an den Autor.

Das könnte dir auch gefallen…

Mit dem Absenden eines Kommentars willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten ein.

3 Kommentare

  1. Ich finde die Preise schon deftig… Vor allem den 1440P Monitor mit 500€ und dann nur G-Sync Compatible. Mal schauen, wie sich die Straßenpreise später einpendeln.

  2. Wäre vielleicht nicht verkehrt, darauf hinzuweisen, dass es sich um IPS-Panels handelt 😉

    Für mich sind die teile nichts. Ist zwar schön, dass die schnellen „Gaming-Monitore“ auch vermehrt mit IPS kommen, aber der Rest enttäuscht trotzdem. WQHD fände ich bei 27 Zoll noch okay, aber die DisplayHDR-400-Zertifizierung gehört m. E. abgeschafft. Die sind doch totale verarsche. Bei 99 % sRGB dürfte wohl klar sein, dass es wieder 8 bit ohne FRC sind. Dann lieber ein LG mit > 130 % sRGB-Abdeckung, keinem Fake-HDR, aber dafür zumindest bei der Bildbearbeitung ein Vorteil.

  3. Diese Gaming-Monitore von Acer sind echt gut ich nutze hier noch den XB271HU Predator, glaube das könnte eine vorgängerreihe von dennen sein – es lohnt sich und mit IPS Pannel gleich nochmal. Danke für Info!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Du willst nichts verpassen?
Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren. Alternativ könnt ihr euch via E-Mail über alle neuen Beiträge hier im Blog informieren lassen. Einfach eure E-Mail-Adresse hier eingeben, dann bekommt ihr 1x täglich morgens eine Zusammenstellung. Mit dem Absenden willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.