299 Euro: Medion schickt X5020-Smartphone ins Rennen

MedionX5020-600x400Medion hat heute verkündet, dass man sein neues LTE-Smartphone an den Start gebracht habe und dieses ab sofort verfügbar ist. Das Smartphone ist für 299 Euro in zwei Farben erhältlich und kommt auch mit einem Update-Versprechen. Während es mit Android 5.0 Lollipop ausgeliefert wird, soll zeitnah ein Update auf Android 5.1 zur Verfügung stehen. Auskunft über ein Update auf Android 6.0 Marshmallow gibt Medion indes nicht. Ein Test dieses Gerätes könnt ihr in naher Zukunft bei uns lesen.

Das 5 Zoll IPS-Display löst mit 1920 x 1080 Pixeln auf und wird durch Corning Gorilla Glass 3 geschützt. Beim Prozessor verlässt sich Medion auf Qualcomm, ein Snapdragon 615 Octa-Core-SoC mit einer Taktung von 1,5 GHz kommt beim X5020 zum Einsatz. Diesem stehen beim Medion X5020 3 GB RAM zur Seite. Das Medion X5020 kommt zudem mit 32 GB Speicher, dieser Speicher kann durch den Einsatz einer microSD-Karte von euch um weitere 128 GB erweitert werden.

MedionX5020-600x400

Die rückseitige Kamera löst mit 13 Megapixeln auf, beherrscht Autofokus und ist mit einem LED-Blitz versehen. So ist es auch bei der Frontkamera der Fall. Diese löst mit 5 Megapixeln auf und kommt ebenfalls mit einem Fotolicht. Ihr könnt also auch im Dunkel Selfies machen 😉

Der Akku bietet eine Kapazität von 2.600 mAh, laut Medion reicht dies für eine Gesprächszeit von 660 Minuten. Aber wieso misst man das heute eigentlich in Gesprächszeit? Durch die Dual-SIM Funktion lassen sich zudem zwei micro-SIM Karten und damit zwei Rufnummern parallel nutzen. Zuhause werden Videos, Musik oder Webseiten durch den Wireless LAN IEEE 802.11ac-Standard flott geladen.

Definitiv keines der teuren Flaggschiffe, für 299 Euro bietet Medion meines Erachtens ein ordentliches Gerät an, welches sich aber nun auch mit dem OnePlus X messen muss. Dieses bietet im Bereich des Prozessors und der Frontcam sogar etwas mehr für euer Geld.

Technische Ausstattung und Daten des MEDION X5020 laut Hersteller:

– LTE – Mit LTE bringen Sie Ihr Surferlebnis auf Maximalgeschwindigkeit

– 12,70 cm / 5“ Full-HD-Display mit Corning® Gorilla® Glass und IPS Technologie (Displayauflösung 1.920 x 1.080 Pixel)

– Leistungsstarker 1,5 GHz Qualcomm Snapdragon 615 Octa Core Prozessor

– Android™ 5.0, Lollipop

– 13 MP Rückkamera mit Autofokus, Blitzlicht und digitalem Zoom und 5 MP Frontkamera mit Blitzlicht

– 2.600 mAh Li-Ionen Akku

– 3 GB RAM

– 32 GB interner Speicher (teilweise durch Betriebssystem belegt)

– Steckplatz für microSD- oder microSDHC-Speicherkarten zur Speichererweiterung um bis zu 128 GB

– USB-Host-Funktion

– Datenübertragung(2): LTE CAT4: Download bis zu 150 Mbit/s, Upload bis zu 50 Mbit/s ; UMTS 900/2.100 MHz ; HSPA+: Download bis zu 21 MBit/s, Upload bis zu 5,76 Mbit/s ; GSM/GPRS/EDGE 850/900/1.800/1.900 MHz ; WLAN 802.11 b/g/n/ac (2,4 und 5 GHz)

– Bluetooth-4.0-Funktion

– GPS-Funktion, MP3-Player, Video-Player, UKW-Radio, Organizer-Funktionen

– Zahlreiche Apps und Spiele auf Google Play™ verfügbar(3)

– Miracast-Unterstützung

– Dual-SIM(4): 1 x micro-SIM, 1 x nano-SIM

Vorinstallierte Software:

– MEDION® GoPal® Outdoor-App inkl. Vektorkarten, Wegpunkte, Routen, Tracks & Koordinaten und Geocaching-Funktion

– MEDION® OTA (Over the Air) Updates

– McAfee Antiviren Software (Testversion für 30 Tage)

Anschlüsse:

microUSB 2.0, microSD-/microSDHC-Speicherkartenleser, 3,5 mm Klinkenanschluss

Abmessungen und Gewicht:

ca. 143 x 72 x 6,9 mm / ca. 130 g

Lieferumfang:

Smartphone X5020, In-Ear Headset, Netzladegerät, USB-Daten- und Ladekabel, Kurzanleitung, Sicherheitshandbuch, Garantiekarte

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

Hallo, ich bin Carsten! Baujahr 1977, Dortmunder im Norden, BVB-Getaufter und Gründer dieses Blogs. Auch zu finden bei Twitter, Google+, Facebook, Instagram und YouTube. PayPal-Kaffeespende. Mail: carsten@caschys.blog

14 Kommentare

  1. 920 x 1080? Bist du sicher, dass du da nicht eine gute Million Pixel unterschlagen hast? 🙂

  2. Hmm, das hier oder das Bq Aquaris M5? Das hier hat WLAN ac, das Bq dafür 500mAh mehr Akku.

  3. @Stefan: du hast natürlich Recht!

  4. Karl Kurzschluss says:

    Wer kauft sowas eigentlich? Ich bin wirklich viel im Nahverkehr / Regionalverkehr unterwegs, aber ich habe noch niemanden gesehen, der mit einem MEDION-Smartphone rumhantiert. Gefühlt: Apple, Samsung, LG, selten mal ein Windows Phone.

  5. Wie? Jetzt noch ein neues Gerät mit der vor-vorherhergehenden Android-Version herausbringen, das dann gnädigerweise auf die vorhergehende Version aktualisiert wird (vermutlich dann, wenn Marshmallow 6.0 auch schon einen Nachfolger hat)?

    Nur mal zur Info, Marshmallow-Previews standen den Herstellern seit Anfang des Sommers zur Verfügung, das sollte eigentlich reichen!

  6. @Mario. In ein paar Wochen soll noch das bq aquaris x5 kommen. Schau dir das mal an. Auch ganz interessant. Die Qual der Wahl

  7. Karl Kurzschluss says:

    @Gast Völlig korrekt. Veraltete Hardware und vor allem veraltete Software. Keine Kaufempfehlung. Aber wie schon gesagt… Kauft offenbar sowieso niemand.

  8. @Gast: Asus verkauft auch Tablets, sogar mit USB-C und Android 5.0 (Zenpad S 8). Die Anzahl der Handys mit Marshmallow ist sehr übersichtlich. Wenn man die Nexus Telefone nicht dazu zählt ist es momentan nur das HTC A9. Gibt ja noch nicht mal Updates offiziell von irgendeinen Hersteller… da ist keiner viel besser (was es aber auch nicht besser macht).

  9. Mir fehlt Fingerabdruck- oder Iris-Scanner. Ich will endlich weg von der PIN.

  10. Nee, Leute, 300€ für ein Medion-Teil? Mit Lollipop? Wenn es dafür auch etwas von Motorola gibt? Danke …

  11. Mir ist das Ding etwas zu groß, ansonsten doch eigentlich recht interessantes Gerät… Ich weiß nicht, wo man hier völlig veraltete Hardware sieht, gut, der Chip ist nicht der aktuellste, den Qualcomm zu bieten hat, allerdings sollte die Power durchaus reichen, 32GB interner Speicher sind schonmal ordentlich, zusätzlich per SD aufrüstbar, 3GB Ram sollten auch den meisten reichen. Dual-SIM gibt es anscheinend nur als Kombislot mit SD-Karte (lt. nem Computerbild-Artikel, ja ich weiß, aber das dürften sie sich ja nicht ausgedacht haben). Das Update auf 5.1 wurde ja bereits angekündigt, und ganz ehrlich, die meisten aktuell verkauften Geräte haben auch nix anderes… Wenn die Verarbeitung passt (Alurahmen, bds. Gorilla Glass 3) könnte das n schönes Gerät werden.

  12. Der SoC ist bei dem Preis viel zu schlecht… für unter 200€ bekommt man ein Redmi Note 2 mit einem Helio X10, oder man holt sich ein OnePlus X, ein ZUK Z1, ein Xiaomi Mi4 oder sowas. Oder eben was von Motorola, oder ein gebrauchtes Nexus 5.

    Hätte zumindest ein Helio X10 oder Snapdragon 801 sein müssen, dann wäre es um die Preis definitiv interessant, denn die restlichen Specs sehen ja ganz gut aus.

  13. Naja, viel zu schlecht… Es stellt sich doch die Frage, ob die Leistung ausreicht, oder nicht, das muss jeder selbst entscheiden, sicherlich ist ein Snapdragon 801 flotter, allerdings ist der 615er auch nicht so lahm… Jedes Gerät hat so seine Vor- und Nachteile, beim Oneplus X wäre Dual-Sim für mich unbenutzbar, da man dann nur 16GB Speicher hat, hier hat man 32GB und kann somit auf die SD-Karte verzichten. Andere China-Handys wiederum sind deutlich größer… Ich könnte mir auch vorstellen, dass der 615er Snapdragon nicht so stromhungrig ist wie ein 801er. Es muss eben jeder für sich rausfinden, was einem zusagt und mit welcher Performance man sich zufrieden gibt.

  14. Medion und Updates passt nicht zusammen. Das Tablet meiner Eltern hatte obwohl es neu war nur ein kleines Update bekommen und seitdem hängt es bei einer uralten Android Version. Daher halte ich mich davon genauso fern wie von Geräten mit MediaTek SoC.