100

100 Tage. 2400 Stunden. Nichtraucher. Bin zufrieden mit mir. Verschwende keinen Gedanken mehr an Kippen und kann schon nicht mehr nachvollziehen, wieso ich geraucht habe. Immer noch acht Kilo zuviel auf dem Tacho. Egal, das bekomme ich schon hin.

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

caschy

Hallo, ich bin Carsten! Baujahr 1977, Dortmunder im Norden, BVB-Getaufter und Gründer dieses Blogs. Auch zu finden bei Twitter, Google+, Facebook, Instagram und YouTube. PayPal-Kaffeespende. Mail: carsten@caschys.blog

Das könnte dir auch gefallen…

Mit dem Absenden eines Kommentars willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

8 Kommentare

  1. Glckwunsch!
    Habe jetzt auch (mal wieder) aufgehrt zu rauchen. Sind aber erst 2 Wochen. Aber trotzdem. Einmal von dem Mist wieder runter ist man viel besser drauf. Ist halt ’ne reine Kopfsache!

  2. Hut ab ! Und, wie kommst Du mit Rauchern in Deinem Umfeld klar? Ich muss mich ab und an schon mal gewaltig auf die Zunge beien, damit ich kein Feuer spucke. Gerade dann, wenn Kinder mit im Spiel sind, und von Personen die sich Eltern nennen eingenebelt werden.

  3. Da das eh nicht wirklich viele Raucher sind, geht das eigentlich sehr gut. Es kam hufig genug vor das ich auch mal der einzige Raucher war… Deswegen halt nicht so schlimm.
    Nur auf langweiligen Parties ist es etwas schwer… 😉

  4. auch von mir glhstrumpf, cashy, haste gut gemacht! aber wenn du nicht mehr dran denkst, solltest du aufhren die tage zu zhlen 😉 ups…

  5. Liegt an meiner Tage zhlenden Countersoftware 😉

  6. ich hatte insgeheim bei der berschrift gehofft, da es dein aktuelles gewicht sei, damit ich mir endlich nen neues kleid fr einen festlichen kaufen kann.

  7. Da musste immer noch 8 Kilo warten 😉

  8. Na denn Alles Gute zum 100.!!!

    Ich bin der mit der Anti-Rauch-Chemie und – juhuu – bin nun seit zwei Wochen auch endlich rauch- und chemiefrei. Und das grosse fressen lässt auch schon etwas nach.

    Meine Strategie: Am Anfang richtig hemungslos reinfressen, nichts kleineres als fette Familien- oder Partypackungen Chips, Schoko usw. Volles Rohr volle Portionen. Dann ist mir bald so übel, dass es mir schnell wieder vergeht.

    Alles Gute und Mahlzeit!
    Tom

Du willst nichts verpassen?
Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren. Alternativ könnt ihr euch via E-Mail über alle neuen Beiträge hier im Blog informieren lassen. Einfach eure E-Mail-Adresse hier eingeben, dann bekommt ihr 1x täglich morgens eine Zusammenstellung. Mit dem Absenden willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.
Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessern. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.