Zeitachse: Google Maps erhält neues Zeitreise-Tool im Web und der Android-App

22. Juli 2015 Kategorie: Android, Google, Internet, geschrieben von:

Google Maps erhält ab sofort ein nettes Feature-Update, das Euch persönliche Zeitreisen ermöglicht. Zeitachse nennt sich das Ganze, Ihr könnt auf diese Weise in die Vergangenheit blicken und Euch noch einmal ins Gedächtnis rufen, wo Ihr die Zeit so verbracht habt. Für die Nutzung der Funktion ist es allerdings erforderlich, dass Ihr den Standortverlauf bei Google aktiviert habt. Solltet Ihr Google Now nutzen, ist die Wahrscheinlichkeit sehr hoch, dass dies der Fall ist.

GMaps_Zeitachse

Google gibt Euch aber nicht nur die Möglichkeit, die besuchten Orte auf der Zeitachse einzusehen, Ihr könnt diese auch bearbeiten. Einträge lassen sich löschen und besuchte Orte lassen sich auch mit Namen versehen. Ein weiteres cooles Feature ist die Foto-Funktion. Nutzt Ihr Google Fotos, werden Euch Aufnahmen zu den Orten angezeigt, falls Ihr welche getätigt habt. Die Zeitachse kann in gewisser Weise also auch als Reisetagebuch dienen.

GMaps_MyTimeline

Google teilt mit, dass die Zeitachse stufenweise verteilt wird. Falls die Nutzung bereits möglich ist (ist bei mir der Fall), findet ihr sie an dieser Stelle. Auch sollte sie in der Google Maps Android-App irgendwann auftauchen. Dies ist bei mir wiederum noch nicht eingetreten. Die Zeitachse kann nur vom Nutzer selbst gesehen werden, andere haben darauf keinen Zugriff.


Du entscheidest mit! Wir suchen das Smartphone des Jahres 2017! Jetzt abstimmen!

 

Über den Autor:

Technik-Freund und App-Fan. In den späten 70ern des letzten Jahrtausends geboren und somit viele technische Fortschritte live miterlebt. Vater der weltbesten Tochter (wie wohl jeder Vater) und Immer-Noch-Nicht-Ehemann der besten Frau der Welt. Außerdem zu finden bei Twitter (privater Account mit nicht immer sinnbehafteten Inhalten) und Instagram. PayPal-Kaffeespende an den Autor.

Sascha hat bereits 9407 Artikel geschrieben.