Windows 10 Mobile Insider Preview Build 10536 veröffentlicht

15. September 2015 Kategorie: Windows Phone, geschrieben von:

artikel_windowsDer Release von Windows 10 Mobile rückt langsam in greifbare Nähe. Während am 6. Oktober neue Windows 10 Hardware – unter anderem wird mit 2 Smartphones gerechnet – vorgestellt wird, gibt es für den finalen Release von Windows 10 Mobile noch keinen konkreten Termin. Wer am Windows 10 Mobile Insider Programm teilnimmt kann ab sofort aber Build 10536 installieren. Nachdem sich die Auslieferung eines neuen Builds für Windows 10 Mobile etwas verzögert hatte, ist dieser nun verfügbar, erfordert allerdings gleich mehrere Installationen, je nachdem, welche Version man vorher auf dem Gerät hatte.

Kommt man von Build 10512, sind insgesamt drei Updates erforderlich, um auf die aktuelle Version 10536.1004 zu kommen. Wer von Windows Phone 8.1 kommt, kann hingegen direkt auf die aktuelle Version updaten. Während im aktuellen Build zahlreiche Bugs ausgemerzt wurden, gibt es weiterhin eine relativ lange Liste mit bekannten Fehlern. Aber erst einmal zu den positiven Neuerungen der aktuellen Windows 10 Mobile Version.

Zurückgekehrt ist der Insider Hub und auch die Hotspot-Funktionalität wurde wiederhergestellt. Spracheingaben können nun auch auf Englisch (Indien) und Japanisch getätigt werden. Gefixt wurde auch die 2-Faktor-Authentifizierung bei der Einrichtung eines Gerätes. Der Startbildschirm lädt nun, ohne dass ein „Loading“-Screen kommt, wobei es in Einzelfällen weiterhin vorkommen kann. Ebenso funktioniert jetzt der „Do Not Disturb“-Modus und Pinch & Zoom innerhalb von Maps funktioniert nun wie erwartet.

Win10M10536

Ein größeres Update hat auch die Photos App. Sie zeigt nun Ordner an, sodass auch OneDrive- und PC-Ordner gesichtet werden können. Außerdem werden Foto-Ordner auf einer eventuell vorhandenen SD-Karte angezeigt. Außerdem wurde die Geschwindigkeit bei der Betrachtung von Bildern verbessert und es gibt nun Favoriten. Um die neuen Funktionen sehen zu können, muss die App auf Version 15.9 aktualisiert werden.

Der „One handed“-Modus war bisher nur für Smartphones mit großen Bildschirmen verfügbar. Mit dem Update kann er auf allen Smartphones genutzt werden. Start-Button gedrückt halten, schon kommt der Displayinhalt weiter herunter gerutscht und man kann auch Buttons bedienen, die sich am oberen Rand befinden.

Die bekannten Fehler von Build 10536 könnt Ihr in diesem Blogpost nachlesen. Einen Hinweis für Lumia 1020-Besitzer gibt es noch. Um die 41 Megapixel-Kamera des Smartphones voll nutzen zu können, wird die Lumia Camera-App benötigt. Diese wird es aber erst später dieses Jahr wieder geben. Unter Windows 10 Mobile ist sie aktuell nicht verfügbar, wer die App benötigt, muss auf Windows Phone 8.1 zurück oder eben warten, bis es eine Windows 10 Version der App gibt. Das Lumia 1020 ist das einzige Gerät, das eine extra Kamera-Software benötigt.


Du entscheidest mit! Wir suchen das Smartphone des Jahres 2017! Jetzt abstimmen!

 

Über den Autor:

Technik-Freund und App-Fan. In den späten 70ern des letzten Jahrtausends geboren und somit viele technische Fortschritte live miterlebt. Vater der weltbesten Tochter (wie wohl jeder Vater) und Immer-Noch-Nicht-Ehemann der besten Frau der Welt. Außerdem zu finden bei Twitter (privater Account mit nicht immer sinnbehafteten Inhalten) und Instagram. PayPal-Kaffeespende an den Autor.

Sascha hat bereits 9388 Artikel geschrieben.