Windows 10 Insider Preview Build 14971 für PC ist da

18. November 2016 Kategorie: Windows, geschrieben von: Benjamin Mamerow

artikel_windowsWieder einmal erhalten Windows Insider, die ihre Previews über den Fast Ring laden, eine neue Version ihres Betriebssystems. Es wartet die Preview Build 14971 für den PC, welche wieder einmal mit einigen Neuerungen aufwarten kann. Neben zahlreichen Änderungen, Verbesserungen und Fixes wird unter anderem auch die Eingabe in Japanisch und Chinesisch vereinfacht. Drei neue Features wollen wir an dieser Stelle aber gesondert vorstellen: Die Unterstützung des EPUB-Formats, die Einführung von Paint 3D als Preview-App und zu guter Letzt ersetzt nun auch noch die PowerShell die bisherige cmd.exe als Standard-Kommandozeilen-Tool.

edge_epub

Den Anfang macht EPUB. Wer E-Books im ungeschützten *.epub-Format lesen möchte, der kann dies nun mit seinem Edge-Browser tun. Dieser verwandelt sich dafür dann gewissermaßen in einen Reader, der Schriftart- und Größe einstellen lässt und über drei unterschiedliche Designs (light, sepia und dark) verfügt. Ebenso lassen sich Lesezeichen erstellen und man kann komfortabel durch die Seiten navigieren.

Wo gibt es ungeschützte EPUBs?

„You can download and read unprotected e-books from places like Feedbooks, Project Gutenberg, Free eBooks (requires sign-up), ePubBooks (requires sign-up), Open Library and even our own Microsoft Press. Try out reading an e-book in Microsoft Edge and let us know what you think!“

Ebenso neu ist, dass die Paint 3D Preview-App nun fester Bestandteil des OS geworden ist. Diese öffnet sich sobald man Paint aus dem Start-Menü auswählt. Unabhängig von der eingestellten Systemsprache gibt es die App derzeit nur in englischer Fassung. Dies gilt auch für das inkludierte „Remix 3D Preview“. Weitere Sprachen sollen selbstverständlich in näherer Zukunft nachgereicht werden.

Außerdem soll die PowerShell nun das gute alte Command Prompt (oder besser bekannt unter „cmd.exe“) ersetzen. Dieses ist über die bekannten Wege (Rechtsklick auf weißen Explorer-Hintergrund, Tastenkombination WIN+X oder auch über das Datei-Menü im Explorer) erreichbar, kann aber auch wieder auf die alte Einstellung zurückgesetzt werden. Microsoft schreibt hierzu:

„For those who prefer to use Command Prompt, you can opt out of the WIN + X change by opening Settings > Personalization > Taskbar, and turning “Replace Command Prompt with Windows PowerShell in the menu when I right-click the Start button or press Windows key+X” to “Off”.“

In der Quelle sind zudem auch alle weiteren kleinen Fixes separat gelistet. Interessierte schauen also vielleicht hier nach. Dank Thanksgiving soll es in der nächsten Woche erst einmal keine Updates geben lässt man uns an dieser Stelle noch wissen 😉



Anzeige: Infos zu neuen Smartphones, Tablets und Wearables sowie zu aktuellen Testberichten, Angeboten und Aktionen im Huawei News Hub.

Über den Autor: Benjamin Mamerow

Blogger, stolzer Ehemann und passionierter Dad aus dem Geestland. Quasi-Nachbar vom Caschy (ob er mag oder nicht ;D ), mit iOS und Android gleichermaßen glücklich und außerdem zu finden auf Twitter und Google+. PayPal-Kaffeespende an den Autor.

Benjamin hat bereits 387 Artikel geschrieben.