Western Digital bringt neue HDD fürs Raspberry Pi

14. März 2016 Kategorie: Backup & Security, Hardware, geschrieben von: André Westphal

western digital logo

Western Digital (WD) hat heute die Verfügbarkeit seiner neuen Festplatte PiDrive mit 314 GByte Kapazität bekannt gegeben. Laut Dave Chew, dem leitenden Ingenieur der WD Labs, wolle man damit der wachsenden Community rund um die Scheckkarten-großen PCs eine sinnvolle Möglichkeit anbieten mit mehr Speicherplatz zu arbeiten. Das WD PiDrive sei speziell auf die Verwendung mit dem Raspberry Pi 3 zugeschnitten. Als Preisempfehlung nennt Western Digital 45,81 US-Dollar. Für beschränkte Zeit gewährt der Hersteller noch etwas Rabatt und drückt den Preis erstmal auf 31,42 US-Dollar.

Deutschen Interessenten bleibt vorerst nur der Import, da das WD PiDrive 314 GB erstmal nur in den USA, UK, Österreich, Belgien, Bulgarien, Kroatien, Tschechien, Dänemark, Estland, Finnland, Griechenland, Ungarn, Irland, Luxemburg, Malta, Polen, Portugal, Rumänien, Slowenien, der Slowakei, Schweden, Lettland, Litauen und Zypern in den Verkauf geht. Laut Western Digital habe man den Schreibprozess sowie die elektrischen Komponenten speziell auf die Verwendung mit einem Raspberry Pi hin optimiert. So wollt WD eine gute Balance zwischen geringem Stromverbrauch und ausreichender Leistung finden. Angeschlossen wird die Festplatte via USB.

wd pidrive 314 gb

Außerdem haben die WDLabs mit dem BerryBoot-Entwickler eine angepasste BerryBoot-Variante für die WD PiDrive entwickelt. Viele Apps können dadurch auf dem PiDrive abgelegt werden. BerryBoot erlaubt zudem beim Booten über wenige Mausklicks aus verschiedenen Betriebssystemen auszuwählen.

Offiziell gelistet ist das neue WD PiDrive 314 GB bereits hier. Sollte jemand von euch an der HDD Interesse haben, ist wie gesagt vorerst aber der Griff zum Import notwendig.

Über den Autor: André Westphal

Hauptberuflich hilfsbereiter Technik-, Games- und Serien-Geek. Nebenbei Doc in Medienpädagogik und Möchtegern-Schriftsteller. Hofft heimlich eines Tages als Ghostbuster sein Geld zu verdienen oder zumindest das erste Proton Pack der Welt zu testen. Mit geheimniskrämerischem Konto auch bei Facebook zu finden. PayPal-Kaffeespende an den Autor.

André hat bereits 871 Artikel geschrieben.