VW und Google forschen zusammen an der Zukunft von Fahrzeugen

12. November 2017 Kategorie: Google, geschrieben von: Sascha Ostermaier

Auf der Technologiekonferenz „Web Summit 2017“ haben Google und der VW Konzern am Dienstag eine gemeinsame Forschungsarbeit auf Googles Quantencomputer bekanntgegeben. Wie die Beteiligung von VW eventuell vermuten lässt, dreht sich bei dieser Forschung viel um Fahrzeuge. Neue Ansätze für die Zukunft des Automobils erhoffen sich die beiden Firmen durch die Zusammenarbeit, die mit Hilfe des Quantencomputers schneller oder überhaupt erst abgeschlossen werden kann. Dabei geht es nicht nur um maschinelles Lernen und künstliche Intelligenz, was für autonome Fahrzeuge beispielsweise enorm wichtig ist.

Es geht auch um die Weiterentwicklung der Verkehrsoptimierung sowie die Simulation von Materialstrukturen für leistungsstarke Batterien oder andere Werkstoffe. Das alles lässt sich mit Hilfe eines Quantencomputers wesentlich schneller erforschen als mit anderen Methoden. Laut Volkswagen Idee der Volkswagen Konzern das erste Automobilunternehmen, das sich mit Quantencomputer-Technologie befasst.

Bereits im März dieses Jahres hat der Konzern sein erstes erfolgreiches Forschungsprojekt bekanntgegeben, die Verkehrsoptimierung für 10.000 Taxis in der chinesischen Hauptstadt Beijing erfolgte auf einem Quantencomputer. Die künftige Zusammenarbeit wird sich ebenfalls auf anwendungsnahe Forschung konzentrieren. Sicher eine ziemlich spannende Sache, von der man als normaler Nutzer maximal die Ergebnisse mitbekommt – falls überhaupt.

Einen kleinen Einblick erhält man auch über das oben eingebundene Video.


Über den Autor: Sascha Ostermaier

Technik-Freund und App-Fan. In den späten 70ern des letzten Jahrtausends geboren und somit viele technische Fortschritte live miterlebt. Vater der weltbesten Tochter (wie wohl jeder Vater) und Immer-Noch-Nicht-Ehemann der besten Frau der Welt. Außerdem zu finden bei Twitter (privater Account mit nicht immer sinnbehafteten Inhalten) und Instagram. PayPal-Kaffeespende an den Autor.

Sascha hat bereits 9287 Artikel geschrieben.