Ubuntu Touch erhält Unterstützung für Over-the-Air-Updates

14. September 2013 Kategorie: Android, Linux, Mobile, geschrieben von:

Geräte, die von Ubuntu Touch unterstützt werden – bis dato sind dies Galaxy Nexus, Nexus 4, Nexus 7 und Nexus 10 – können ab sofort ihre Updates kabellos erhalten. Bisher mussten die System-Images immer manuell geflasht werden. Zwar fehlt dem ansonsten scheinbar gut funktionierendem Updater nur eine Progress-Bar, die Updates an sich sollen aber problemlos durchführbar sein.

ubuntu-touch

Im Oktober soll dann Version 1.0 von Ubuntu Touch erscheinen. Unterstützt werden dann die oben genannten Geräte, wobei andere schnell folgen sollten, da diese durch die Community bedient werden. Die Updates lassen sich in den Einstellungen durchführen, so wie man es auch von anderen mobilen Betriebssystemen kennt. Habt Ihr Ubuntu Touch schon einmal ausprobiert? Seht Ihr Chancen für dieses System oder wird es ein Nischen-System für Bastelfreunde bleiben?


Du entscheidest mit! Wir suchen das Smartphone des Jahres 2017! Jetzt abstimmen!

 

Quelle: OMGUbuntu |

Über den Autor:

Technik-Freund und App-Fan. In den späten 70ern des letzten Jahrtausends geboren und somit viele technische Fortschritte live miterlebt. Vater der weltbesten Tochter (wie wohl jeder Vater) und Immer-Noch-Nicht-Ehemann der besten Frau der Welt. Außerdem zu finden bei Twitter (privater Account mit nicht immer sinnbehafteten Inhalten) und Instagram. PayPal-Kaffeespende an den Autor.

Sascha hat bereits 9385 Artikel geschrieben.