Threema Anrufe: Messenger startet öffentlichen Beta-Test für Gespräche

7. August 2017 Kategorie: Android, iOS, geschrieben von: Sascha Ostermaier

Nutzer des Threema Messengers bekommen wohl bald eine neue Funktion spendiert: Anrufe. Die Gespräche, die immer mehr auch über Messenger geführt werden, werden dabei nicht weniger sicher sein als die Nachrichten des Messengers. Bei Threema wird zur Identifizierung die Threema ID verwendet, so fallen laut Ankündigung weniger auswertbare Metadaten an. Außerdem sind natürlich auch die Gespräche Ende zu Ende verschlüsselt, die Schlüssel verbleiben dabei auf den Geräten.

Gleichzeitig wird für Gespräche eine konstante Bitrate verwendet, sodass sich aus der übermittelten Paketgröße keine Rückschlüsse auf den Inhalt ziehen lassen. Der Verbindungsaufbau selbst erfolgt dabei im Hintergrund über Threema Nachrichten, falls möglich wird bei Gesprächen eine direkte Verbindung (Peer to Peer) genutzt.

Auf dieser Seite kann man sich für die Public Beta anmelden, verfügbar wird sie für Android und iOS sein. Windows Phone wird derzeit nicht unterstützt. Um an der Beta für Sprachanrufe teilzunehmen, muss man zudem Threema für Android oder iOS bereits gekauft haben. Threema Anrufe werden – wie andere Zusatzfunktionen des Messengers – optional sein und können vom Nutzer komplett deaktiviert werden.

(Danke @Huggenknubbel!)

Über den Autor: Sascha Ostermaier

Technik-Freund und App-Fan. In den späten 70ern des letzten Jahrtausends geboren und somit viele technische Fortschritte live miterlebt. Vater der weltbesten Tochter (wie wohl jeder Vater) und Immer-Noch-Nicht-Ehemann der besten Frau der Welt. Außerdem zu finden bei Twitter (privater Account mit nicht immer sinnbehafteten Inhalten) und Instagram. PayPal-Kaffeespende an den Autor.

Sascha hat bereits 9062 Artikel geschrieben.