Tablets: Nachfrage in Deutschland bricht ein

24. November 2015 Kategorie: Hardware, Mobile, geschrieben von: André Westphal

artikel_iPadProLaut aktuellen Daten der Gesellschaft für Unterhaltungs- und Kommunikationselektronik (gfu) geht die Nachfrage nach Tablets in Deutschland weiter zurück. Jedenfalls treffe diese Aussage auf das dritte Quartal 2015 zu. Gegenüber dem gleichen Zeitraum 2014 sei der Absatz im dritten Quartal 2015 um 14 % gefallen – auf 1,2 Mio. Tablets. Allerdings könnte es im vierten Quartal dieses Jahres wohl schon wieder anders aussehen: Zumindest gelten Tablets neben Smartphones für beinahe jeden dritten Deutschen als potentielles Weihnachtsgeschenk für Bekannte, Freunde und Familie.

Im dritten Quartal dagegen fielen nicht nur die Absatzzahlen der Tablets in Deutschland, sondern auch im Notebook-Markt haben die Hersteller hierzulande weiterhin mit rückläufigen Verkaufszahlen zu kämpfen. Der Rückgang gegenüber dem gleichen Zeitraum im Vorjahr betrug im dritten Quartal 2015 satte 7 % – 1,1 Mio. Notebooks wurden noch verkauft.

tablet nachfrage 2015

Die Ursachen für das abnehmende Interesse der Deutschen an Tablets lassen sich nur vermuten. Allerdings dürften sowohl die wachsenden Bilddiagonalen des durchschnittlichen Smartphones genau so eine Rolle spielen, wie die zunehmende Sättigung des Marktes. Zumal das Gros der Käufer vermutlich ein Tablet weniger regelmäßig das Tablet-Modell gegen ein neueres Gerät austauschen dürfte, als es bei einem Smartphone der Fall ist.

(via Statista)

Über den Autor: André Westphal

Hauptberuflich hilfsbereiter Technik-, Games- und Serien-Geek. Nebenbei Doc in Medienpädagogik und Möchtegern-Schriftsteller. Hofft heimlich eines Tages als Ghostbuster sein Geld zu verdienen oder zumindest das erste Proton Pack der Welt zu testen. Mit geheimniskrämerischem Konto auch bei Facebook zu finden. PayPal-Kaffeespende an den Autor.

André hat bereits 2366 Artikel geschrieben.