Stingray Classica hält bei den Amazon Channels Einzug

6. Dezember 2017 Kategorie: Streaming, geschrieben von:

Stingray Classica ist ein Pay-TV-Kanal für klassische Musik. Das kann man natürlich schon anhand des Namens einigermaßen vermuten. Falls ihr Amazon Prime abonniert habt und auf derartige Musik steht, könnt ihr den Sender nun auch in Deutschland mitnehmen: über die Amazon Channels. Dafür fällt dann allerdings ein monatlicher Obolus von 8,99 Euro an.

Man verspricht den potentiellen Zuschauern „unbegrenzten Zugang zu dem Premium-Katalog klassischer Musik der Weltspitze„. Falls ihr erst einmal Reinhören möchtet, könnt ihr auch eine zweiwöchige Probephase starten. Stingray Classica soll dabei für Freunde der klassischen Musik zum weltweit führenden Sender für klassische Musik ausgebaut werden.

Was ihr auf Stingray Classica sehen könnt? Das Programm setzt sich zum Beispiel aus Opern, Konzerten und auch Dokumentationen über klassische Musik zusammen. Auch Premieren werden über den Sender übertragen. Ihr habt also die Chance Events aus der Carnegie Hall, der Bayerischen Staatsoper, der Waldbühne Berlin, des Orchestre de Paris, des Festivals in Luzern, aus der Mailänder Scalla oder aus der Oper von San Francisco zu verfolgen. Im Winter 2017 wird Stingray Classica aus Deutschland unter anderem Humperdinck, Hänsel und Gretel, Waldbühne Berlin – Romantische Opern-Nacht, Die 12 Cellisten der Berliner Philharmoniker (Dokumentation) und Die Große Messe (Ballett) zeigen.

Natürlich gehört ein starkes Faible für klassische Musik dazu, um hier die monatlichen 8,99 Euro springen zu lassen. Ich finde es aber gut, dass über die Amazon Channels bzw. Stingray Classica nun auch die Fans der gepflegteren Akustik bedient werden.


Du entscheidest mit! Wir suchen das Smartphone des Jahres 2017! Jetzt abstimmen!

 

Über den Autor:

Hauptberuflich hilfsbereiter Technik-, Games- und Serien-Geek. Nebenbei
Doc in Medienpädagogik und Möchtegern-Schriftsteller. Hofft heimlich
eines Tages als Ghostbuster sein Geld zu verdienen oder zumindest das
erste Proton Pack der Welt zu testen. Mit geheimniskrämerischem Konto
auch bei Facebook zu finden. PayPal-Kaffeespende an den Autor.

André hat bereits 2612 Artikel geschrieben.