SpaceX: Rakete schafft es in den Orbit und erreicht punktgenaue Landung

9. April 2016 Kategorie: Hardware, geschrieben von: André Westphal

spacex landung

SpaceX ist ein privates Raumfahrtunternehmen. Jüngst ist der US-Firma gelungen eine Rakete sicher auf einem Drohnenschiff im Wasser zu landen. Das ganze hat SpaceX dann auch gleich in einem Video dokumentiert. So sieht die punktgenaue Landung durchaus beeindruckend aus. Es ist das erste Mal, dass SpaceX eine derartige Landung auf einem Drohnenschiff im Wasser gelungen ist. Zuvor hatte man es immerhin bewerkstelligt, die Falcon-9-Rakete sicher auf dem Land zu landen. Bei der Landung auf dem Schiff hatte es jedoch bis vor Kurzem noch Probleme gegeben.

So war man im Januar nahe dran am Erfolg, kurz vor der geglückten Landung explodierte die Rakete aber auf dem Drohnenschiff. SpaceX konkurriert übrigens mit Blue Origin, die bereits mehrere Landungen eines gesamten Flugkörpers realisieren konnten. Dafür erreichen deren Raketen aber auch nur die Grenze zum Weltraum, während SpaceX mit seiner Falcon 9 tatsächlich den Orbit durchstößt. Neben der zurückgekehrten, ersten Stufe der Rakete gibt es noch den restlichen Aufbau. Jener beliefert nun die Internationale Raumstation ISS und schwebt weiter durchs All.

spacex landung gross

Das Video von der Landung der ersten Stufe der Falcon 9 findet ihr unten. Im nächsten Schritt möchte SpaceX nun beweisen, dass zurückgekehrte Raketen erneut ins All geschickt werden können. Deswegen soll die selbe Falcon 9 im Mai oder Juni erneut lossausen – sollten Tests keine Schäden feststellen, welche diesen Plan durchkreuzen.


Anzeige: Der neue Karriereservice von Caschys Blog in Kooperation mit Instaffo. Lass dich von Unternehmen finden. Jetzt kostenfrei anmelden!

Über den Autor: André Westphal

Hauptberuflich hilfsbereiter Technik-, Games- und Serien-Geek. Nebenbei Doc in Medienpädagogik und Möchtegern-Schriftsteller. Hofft heimlich eines Tages als Ghostbuster sein Geld zu verdienen oder zumindest das erste Proton Pack der Welt zu testen. Mit geheimniskrämerischem Konto auch bei Facebook zu finden. PayPal-Kaffeespende an den Autor.

André hat bereits 2179 Artikel geschrieben.