Snapchat und Square starten Mobile Payment-Dienst Snapcash

18. November 2014 Kategorie: Internet, Social Network, geschrieben von: caschy

Zwei Dienste machen gemeinsame Sache: Snapchat und Square. Der eine Dienste sorgt dafür, dass sich Millionen Menschen gegenseitig Bilder mit Ablaufzeit schicken, der andere dafür, dass sich Nutzer Geld schicken können. Beide Dienste zusammen realisieren nun Snapcash, was bedeutet, dass sich Nutzer von Snapchat neben den Bildern nun auch Geld schicken können.

Bislang funktioniert dies nur in den USA und es gestaltet sich recht einfach: hat man seine Kreditkarte hinterlegt, genügt ein Klick auf das Dollar-Symbol und die Eingabe der Summe, um das Geld zum Kontakt zu beamen. Finanzdaten, so betont Snapchat, verbleiben ausschließlich bei Square, zudem müssen die Anwender mindestens 18 sein.

Mal schauen, inwiefern das Angebot akzeptiert wird, Snapchat war ja das eine oder andere Mal in den Medien, wenn es um das Thema Sicherheit ging. Für Snapchat und Square kann sich die Idee vielleicht auszahlen – viele Menschen zieht es zu Snapchat, da hier auch nur kurz sichtbare Nacktfotos unter Anwendern getauscht werden – nun kann man sich das sogar versilbern lassen. War zumindest mein erster Gedanke…



Anzeige: Infos zu neuen Smartphones, Tablets und Wearables sowie zu aktuellen Testberichten, Angeboten und Aktionen im Huawei News Hub.

Über den Autor: caschy

Hallo, ich bin Carsten! Daddy von Max, Dortmunder im Norden, BVB-Getaufter, Gerne-Griller und Gründer dieses Blogs. Auch zu finden bei Twitter, Google+, Facebook, XING, Linkedin, Instagram und YouTube. Persönliches Blog. PayPal-Kaffeespende.

Carsten hat bereits 22945 Artikel geschrieben.